Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Skyrim: Special Edition - "Original mit Mods deutlich schicker" - Kritische Steam-Stimmen zum Release
    Quelle: Bethesda

    Skyrim: Special Edition - "Original mit Mods deutlich schicker" - Kritische Steam-Stimmen zum Release

    Besitzer des Original-Skyrim von 2011 erhalten die technisch aufgemotzte Special Edition als Gratis-Download. Dennoch scheinen viele Spieler wenig begeistert von der jüngst erschienenen Skyrim Special Edition zu sein: Die aktuellen Nutzer-Tests fallen auf Steam ausgeglichen aus. "Das Spiel schaut ein weniger schicker aus als das Original. Das war's auch schon", kommentiert ein Spieler. Andere wiederum bemängeln regelmäßige Fps-Einbrüche.

    Die Skyrim Special Edition steht seit heute über Steam zum Download bereit. PC-Besitzer des 2011 erschienenen Originals laden sich die technisch überarbeitete Version kostenlos von der Valve-Plattform herunter. Wer das Original nicht besitzt, schaufelt die PC-Version aktuell für 39,99 Euro auf seine Festplatte. Gänzlich überzeugend scheint die Special Edition von Skyrim nicht zu sein: Die von Steam-Nutzern verfassten Kritiken fallen derzeit ausgeglichen aus - es gibt also ähnlich viele positive wie negative Kommentare.

    "Es sieht schon ein wenig schicker aus, aber das war's auch schon. Für uns PC-Gamer ist es ja ganz nett, diese Remaster-Version gratis zu kriegen, sofern man vor Release das alte Spiel und alle dazu gehörenden DLCs hat. Nicht alle Entwickler machen sowas. Ich für meinen Teil finde es aber eine Frechheit, besonders für Neueinsteiger, für ein 5 Jahre altes Spiel, 60 Euro für die Konsolen und 40 Euro bei Steam zu verlangen", schreibt ein Spieler auf Steam. Weitere Aussagen fassen wir nachfolgend zusammen.

    01:23
    Skyrim - Special Edition: 2. Gameplay-Trailer zum Rollenspiel-Remaster

    "Original sieht mit HD-Texturenpaket besser aus"

          

    Top-Grafik auch ohne Special-Edition mit der umfangreichen Mod-Sammlung The Journey

    Mit dem Mod-Paket "The Journey" lässt sich das Ur-Skyrim optisch stark aufhübschen. Neben einem grafisch komplett überarbeiteten Spiel mit scharfen Texturen, verbesserten Effekten und einer optimierten Beleuchtung erwartet euch mit dem Mod-Paket auch eine ganz neue Spielerfahrung in Skyrim. So wurden beispielsweise die Zaubersprüche überarbeitet und das Kampfsystem aufgebohrt. 

    Lesetipp: So bohrt ihr die Skyrim-Grafik auf
     
    Ein anderer Spieler ergänzt: "Auf den ersten Blick (Ladebildschirm und Bethesda Schriftzug) sieht das Spiel deutlich besser aus. Ingame allerdings sieht die Welt ganz anders aus (nicht). Die Farben sind etwas intensiver und die Texturen minimal hübscher im Vergleich zum Original. Nun merkt man auch die Tiefenschärfe deutlicher und der Himmel sieht sehr realistisch aus." Das Original sehe allerdings mit dem als Zusatz-Download erhältlichen High-Res-Texturenpaket besser aus als die Special Edition. Der Nutzer rät daher: "Kauft lieber die ursprüngliche Version und installiert euch das High-Res-Texture Pack und ihr werdet einen deutlich hübscheren Anblick haben als mit der Special Edition."

    Ein Blick wert: The Journey. Infos zur Mod-Sammlung für das Ur-Skyrim lest ihr links im Kasten.

    Andere Nutzer sehen das ähnlich: "Wie man es sich vorher denken konnte, kann man sich diese Special Edition leider sparen. Einige höher aufgelöste Texturen, hier und da ein paar Büsche mehr und dazu läuft das Spiel genau wie Fallout 4 auf potenten Rechnern wiedereinmal nicht einwandfrei." Damit spielt der Anwender auf Fps-Einbrüche an. Darüber hinaus gebe es die gleichen Bugs und Animationsglitches wie im Original. Auch der Spieler teilt die Meinung, dass das Original-Skyrim mit HD-Texturenpaket grafisch besser ausschaut.

    Ur-Skyrim grafisch mit The Journey aufgebohrt

          
    02:57
    TES 5: Skyrim - Tolle Grafik auch ohne Special-Edition dank The Journey

    Spieler beklagen eingeschränkten Mod-Support

          

    Dasselbe alte und unübersichtliche Konsolen UI wurde 1:1 übernommen - Steam-SpielerPC-Spieler kritisieren außerdem die Benutzeroberfläche, an der sich im Vergleich zum Original von 2011 nichts geändert habe. "Dasselbe alte und unübersichtliche Konsolen UI wurde 1:1 übernommen. Also erstmal hoffen, dass SkyUI und Co. bald den Weg ins Nexus finden und dann auch vernünftig funktionieren. In dem Zustand ist es für mich praktisch unspielbar und man darf wieder einmal wie bei jedem Bethesda Launch darauf warten, dass Modder die Arbeit für sie erledigen", ergänzt der Steam-Anwender.

    Andere Spieler bemängeln den Mod-Support der Skyrim Special Edition. "Mods lassen sich nur noch mit dem Nexus Manager installieren oder übers Bethesda.Net. Mods, die SKSE benötigen, laufen gar nicht, nicht mal simple Armor Packs aus der alten Version lassen sich installieren, da schmiert das Game ab", schreibt ein Anwender. Ein anderer ergänzt: "Ich werde die normale Version weiterspielen, da funktionieren die Mods wenigstens."

    "Spaß mit Mods kann unglaublich groß werden"

          

    Die technischen Verbesserungen werden ein High-End Skyrim ermöglichen - Steam-SpielerLängst nicht alle bei Steam eingereichten Tests fallen negativ aus. "Ich liebe es. Wunderbar. Performance, einwandfrei. Wenn man es modded, dann gibt es kein gelagge mehr beim Wechseln der Waffen. Es gibt insgesamt kaum Probleme mit der Installation von Mods. Jetzt wird nur noch auf SKSE gewartet und der Spaß mit den Mods kann unglaublich groß werden. Die technischen Verbesserungen werden ein High-End Skyrim ermöglichen, das hoffentlich noch ENB Unterstützung bekommt. Sehr begeistert davon bisher", kommentiert ein Spieler.

    Ein anderer greift die negativen Kritiken auf und schreibt: "Wir wussten alle, was uns erwartet, und die wenigen Hater, die es durchaus gibt und geben wird, hatten einfach falsche Erwartungen. Du bekommst das gleiche Skyrim - nur schöner. Und ich für meinen Teil finde die deutliche Leistungssteigerung wunderbar. Da ich nie gemoddet habe, bekomme ich auf jeden Fall mehr Skyrim als vorher und das kostenlos."

    Enderal: Die geniale Skyrim-Total-Conversion-Mod angespielt

          
    28:32
    Enderal: Die geniale Skyrim-Total-Conversion-Mod im Let's Play-Video
    Spielecover zu The Elder Scrolls 5: Skyrim
    The Elder Scrolls 5: Skyrim

    PC-Spieler begrüßen kostenloses Upgrade

          

    Dass Besitzer des PC-Originals die Special Edition kostenlos erhalten, begrüßen die meisten Spieler: "Schöner Zug von Bethesda die Special umsonst zu bekommen als alter Skyrimmer. Läuft super smooth und vor allem stabil. Finde auch, dass man Unterschiede sieht. Sieht wirklich klasse aus!" Diese Meinung teilen weitere Spieler, die die Skyrim Special Edition aufgrund des Besitzes der Originalversion kostenlos erhalten haben: "Die Welt ist viel schöner und mit dem neuen Computer momentan ist es sowieso ein tolleres Erlebnis als vor ein paar Jahren. War immer begeistert von Skyrim und deswegen werde ich es weiterhin empfehlen."

    Die hübschere Skybox und die Vegetation sehen einfach klasse aus - Steam-SpielerAlles in allem sei die Special Edition eine gute Ergänzung, wie ein Spieler betont: "Natürlich ist die Special Edition nur Augenwischerei, aber die hübschere Skybox und die Vegetation sehen einfach klasse aus! Allgemein fühlt sich die Spielwelt lebendiger und frischer an, durch die erhöhte Flora und Fauna."

    Die Skyrim Special Edition ist für PC, PS4 und Xbox One im Handel erhältlich. Die Konsolenversionen kosten rund 60 Euro, die PC-Fassung 39,99 Euro. Derzeit arbeiten wir an einem Test zu The Elder Scrolls 5: Skyrim Special Edition. Weitere Infos findet ihr auf unserer Themenseite zu Skyrim.

    01:00
    Skyrim - Special Edition: Brachialer Live-Action-Trailer stimmt auf Release ein
    • Es gibt 58 Kommentare zum Artikel

      • Von bugscout Neuer Benutzer
        Ich spiele jetzt seit 2500 Stunden Skyrim, mittlerweile mit 180 installierten Mods.

        Das neue sind ganz nett aus, aber ohne SKSE und SkyUI fang ich gar nicht erst an.
      • Von golani79 Erfahrener Benutzer
        Ich frag mich echt, obs am Spiel oder an individuellen Systemen liegt - hatte / habe keinerlei Probleme.

        Lief sofort Fullscreen in 1080 und die Performance ist auch super.
      • Von Postguru Neuer Benutzer
        irgendwie hamm die Mist gebaut ... der Launcher will mir nur bei FullScreen 1280x720p zulassen (musste die Skyrim.ini in /user/blablabla händisch änderen damit es nativ in 1920x1080 läuft) ,hätte echt gedacht das der Umstieg auf 64bit und DX11 mehr performance bringt als ein Orignal mit diversen Grafikmods ,aber dem ist nicht so es bewegt sich an der Schmerzgrenze..
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1211849
TES 5: Skyrim - Special Edition
Skyrim: Special Edition - "Original mit Mods deutlich schicker" - Kritische Steam-Stimmen zum Release
Besitzer des Original-Skyrim von 2011 erhalten die technisch aufgemotzte Special Edition als Gratis-Download. Dennoch scheinen viele Spieler wenig begeistert von der jüngst erschienenen Skyrim Special Edition zu sein: Die aktuellen Nutzer-Tests fallen auf Steam ausgeglichen aus. "Das Spiel schaut ein weniger schicker aus als das Original. Das war's auch schon", kommentiert ein Spieler. Andere wiederum bemängeln regelmäßige Fps-Einbrüche.
http://www.pcgames.de/TES-5-Skyrim-Special-Edition-Spiel-57338/News/Kritische-Steam-Stimmen-zum-Release-1211849/
28.10.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/06/skyrim-se-1-pc-games_b2teaser_169.jpg
the elder scrolls,rollenspiel,bethesda
news