Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street

    Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street

    Eine morbide Musical-Mär des Wahnsinns und des Grauens im monochromen Look, bei der nur nicht jeder Ton sitzt.

    Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street Ein Serienkiller, der beim Aufschlitzen der Kehlen seiner arglosen Opfer aus vollem Herzen seine geliebte Tochter besingt? Eine Köchin, die beim Backen vor sich hinträllert und dabei das verwurstet, was ihr Komplize beiseite schaffen muss? Eine schauerliche Vorstellung. Tim Burton hat es mal wieder geschafft, seine Grusel-Märchen über Jungen mit Scherenhänden, kopflose Reiter und verwurmte Brautleichen noch zu toppen. Seine Geschichte über den unversöhnlichen Barbier Sweeney Todd ist eine morbide Musical-Mär, in der das Blut so sehr in alle Richtungen spritzt, dass es Eli Roth eine Freude sein dürfte.

    Burton erzählt vom Barbier Benjamin Barker (Johnny Depp), der im 19. Jahrhundert unter dem Namen Sweeney Todd und mit nichts außer Hass im Herzen nach 15 Jahren im australischen Exil inkognito nach London heimkehrt. Einst wurde er (wie in Rückblenden gezeigt) vom eifersüchtigen und korrupten Richter Turpin (Alan Rickman) verbannt, seine schöne junge Frau vom Richter missbraucht, seine kleine Tochter (wie Barker erst jetzt erfährt) von Turpin als dessen Mündel großgezogen.

    In der abgehalftert-einsamen Witwe Mrs. Lovett (Helena Bonham-Carter) findet Todd eine Mitstreiterin für seine Vergeltung - und so eröffnet der durchweg düster dreinblickende Rächer über ihrem miserabel geführten Pastetengeschäft eine Barbierstube des Wahnsinns und des Grauens. Denn kaum, dass der erste Versuch, den Richter Turpin zu ermorden, fehlgeschlagen ist, beginnt Todd voller Hass, einem seiner Kunden nach dem anderen - egal "ob arm oder reich, ob groß oder klein" - die Kehlen aufzuschlitzen und in Mrs. Lovetts Keller zu verfrachten.
    Und während dunkler, stinkender Rauch über der Garküche aufsteigt, präsentiert die aufblühende Köchin mit einem Mal die leckersten Fleischpasteten der ganzen Stadt. Mjam.

    Da werden starke Erinnerungen an Sleepy Hollow wach. Das monochrome Design, welches die dunkelroten Blutfontänen umso eindringlicher zur Geltung kommen lässt, das morbide Flair, das als Huldigung an die Hammer Studios funktioniert - keine Frage, rein optisch ist diese tiefschwarze Operette ein Augenschmaus der düsteren Art. Was fehlt, ist der Humor eines Sleepy Hollow - zu ernst, zu drängend geht hier (bis auf einen "Borat"-Gastauftritt) jedermann ans Werk.

    Wenn zudem die Darsteller (die bis auf eine über keinerlei Gesangsausbildung verfügen) des Öfteren den Ton nicht treffen, hat man das Gefühl, es wäre besser gewesen, diesen Film als reinen Spielfilm und nicht als Musical zu verfilmen. Zumal auch der Nebenplot der Liebesgeschichte zwischen einem jungen Matrosen und Todds Tochter irgendwie ins Leere läuft. Doch Burtons Fans werden ihren Meister dank seines blutig-schrägen Spiels einmal mehr aus vollem Herzen besingen.

    Widescreen-Wertung
     

    Action
     
    Spannung
     
    Emotion
     
    Humor
     
    Erotik
     
    Anspruch
     
    Leserwertung:
     
    Bewerte diesen Film!
    Fazit
    Eine musikalische Schauer-Mär mit schwelgerisch-düsterer Ausstattung, aber gewöhnungsbedürftigem Gesang.
  • Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street
    Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street
    Vertrieb
    Warner Bros. Film GmbH [DE]
    Kinostart
    21.02.2008
    Film-Wertung:
     
    Leserwertung
     
    Bewerte diesen Film!
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
632667
Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street
Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street
Eine morbide Musical-Mär des Wahnsinns und des Grauens im monochromen Look, bei der nur nicht jeder Ton sitzt.
http://www.pcgames.de/Sweeney-Todd-Der-teuflische-Barbier-aus-der-Fleet-Street-Film-150460/Tests/Sweeney-Todd-Der-teuflische-Barbier-aus-der-Fleet-Street-632667/
18.02.2008
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2009/08/2007_Sweeney_Todd_b2teaser_169.jpg
tests