Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Supreme Commander

    Supreme Commander Quelle: THQ Alles andere als eine "supreme" Vorstellung lieferte die Testversion von Supreme Commander in der letzten Ausgabe ab: Manche Savegames ließen sich nicht mehr laden, kleine Mängel an der Wegfindung ärgerten den Kommandierer und die Performance sackte im Spielverlauf in unzumutbare Bereiche ab. Die wichtigste Frage daher: Sind die Probleme nun beseitigt? Größten­teils ja. Nur sehr selten, etwa nach manchen Skript-Ereignissen in der Kampagne, konnte man den Einzelbildern beim Aufbau zusehen und vernahm ein Stottern aus den Boxen. Alle im Testverlauf angelegten Speicherstände aufzurufen ging ohne Probleme.

    Für all diejenigen, die etwa den inoffiziellen Vorgänger Total Annihilation mögen oder Supreme Commander in der Multiplayer-Beta lieben gelernt haben, geht daher der Daumen klar nach oben. Supreme Commander ist ihr Spiel! Allen anderen jedoch sei gesagt: Gas Powered Games hat die blech­intensiven Massenschlachten nicht auf dem Altar der Massentauglichkeit geopfert. Bei Atmosphäre, Missionsdesign und Geschichte zeigt sich der Supreme­ Commander bestenfalls als Durchschnittskommandant.

    Und täglich grüßt ...
    Supreme Commander Quelle: THQ Allzu schnell fällt dem verwöhnten Strategen auf, dass es in den Missionen zumeist nur darum geht, eine feindliche Gepanzerte Kommandoeinheit in ihre metallenen Einzelteile zu zerlegen, zwischendrin höchstens mal ein paar Gebäude zu erobern, zu einem bestimmten Punkt zu gelangen oder ein feindliches Geschwader vom Himmel zu holen.

    Da hilft es wenig, dass sich die drei jeweils sechs Missionen langen Kampagnen untereinan­der ergänzen und teils sogar dieselben Ereignisse von unterschiedlicher Seite aus nachgespielt werden. Der Plot: In einem futuristischen Szenario bekriegen sich die Cybran-Rebellen, die esoterischen Aeon und die konventionellen Erdenball-Hüter UEF. Innerhalb jeder Fraktion gibt es Hardliner und einfühlsame Charaktere, die eine verzwickte Beziehung der drei Völker zueinander schaffen. Soweit alles schön und gut, doch insgesamt scheint der Feldzug eher als Trainingslager für den Mehrspielermodus gedacht zu sein. Man wird das Gefühl nicht los, dass Starcraft vieles ähnlich gemacht hat - das meiste war sogar besser.

    Deutlich gelungener: die Steuerung. Zwar fehlen Selbstverständlichkeiten wie ein automatisches Abschalten des Baumodus oder eine Rückmeldung, wenn an einem bestimmten Ort doch nicht gebaut werden kann. Dafür glänzt Supreme Commander aber mit erhabenen Features wie Bauschleifen oder Wegpunktverschiebung per Drag & Drop. Und: In keinem anderen Echtzeit-Strategiespiel werden Sie Ihr Mausrad annähernd so oft wetzen. Grund für das Mittelfingertraining: Sie können bis auf die teilweise Tausende Quadratkilometer großen Karten hinauszoomen. In dieser Ansicht werden alle Einheiten als geometrische Objekte dargestellt. Spitzwinklige Dreiecke sind zum Beispiel schnelle Flieger mit Luft-Luft-Geschossen, Rauten symbolisieren Panzer, Trapeze stellen Bots dar. Klingt komisch und verlangt Eingewöhnung, funktioniert aber gut.

    Die totale Übersicht
    Supreme Commander Quelle: THQ Aus der Nahansicht hingegen macht Supreme Commander - wiewohl nicht absolute Optik-Referenz - einiges her: Das technikverliebte Design der Einheiten erzeugt insgesamt gut das gewollt sterile Hartmetall-Am­biente. Explosionen, Raketen und Raketenabwehrsysteme gibt es in Hülle und Fülle - problematisch ist aber, dass aufgrund der schieren Dimensionen der Einheiten im Regelfall in der optisch weit weniger anheimelnden Strategie-Ansicht gespielt wird. So versteckt sich das Effektfeuerwerk förmlich.

    Mit der Strategie-Ansicht alleine erschöpft sich Supreme Commander noch lange nicht: Verschiedene Technologie-Stufen sorgen für zusätzliche Komplexität. Auch die Kampagne macht eifrig von Momenten Gebrauch, in welchen Sie Einheiten der nächsthöheren Technologiestufe erbauen können, bis hin zu den aberwitzigen Experimentellen Einheiten. Schade, dass dieses Tempo insgesamt zu wenig beibehalten wird und das gesamte Spiel trotz furioser Momente unter einigen unnötig zähen Bauphasen leidet. Und unter Einheiten, die sich, statt einem Bewegungsbefehl zu folgen, viel lieber an Felsenwänden einquartieren. Die Idee des Spiels, statt haariger Kleinarbeit langfristige Planung zu belohnen, wird so ad absurdum geführt.

    Supreme Commander (PC)

    Spielspaß
    87 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Supreme Commander
    Supreme Commander
    Publisher
    THQ
    Developer
    Gas Powered Games
    Release
    05.03.2010
    Es gibt 14 Kommentare zum Artikel
    Von dagopert
    Schön daß wenigstens einer die Anspielung verstanden hat...  Was Sprachgefühl angeht: Ich erwarte überhaupt…
    Von RamboIV
    Schön daß wenigstens einer die Anspielung verstanden hat...  Was Sprachgefühl angeht: Ich erwarte überhaupt…
    Von tooFgiB
    "problematisch ist aber, dass aufgrund der schieren Dimensionen der Einheiten im Regelfall in der optisch weit weniger…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 14 Kommentare zum Artikel

      • Von dagopert Neuer Benutzer
        Nur PC-Spiele ???

        Was würden denn die Medien und die Wirtschaft machen OHNE PC-Spiele?! Geschweige denn, können PC Spiele den IQ eines Menschen steigern. Man darf nicht immer nur das negative sehen sonst verliert man wie du den Gesamtüberblick.

        Außerdem, Fehler machen ist menschlich!

        Ich finde es…
      • Von RamboIV Benutzer
        Zitat von MiffiMoppelchen am 17.02.2007 10:37
        In dem Satz fehl(t)en zwei Kommas. 


        Schön daß wenigstens einer die Anspielung verstanden hat... 

        Was Sprachgefühl angeht: Ich erwarte überhaupt keine außergewöhnliche Qualität hier. Wozu auch, es geht doch nur um PC-Spiele. Nur wenn man sich…
      • Von tooFgiB Erfahrener Benutzer
        "problematisch ist aber, dass aufgrund der schieren Dimensionen der Einheiten im Regelfall in der optisch weit weniger anheimelnden Strategie-Ansicht gespielt wird. So versteckt sich das Effektfeuerwerk förmlich."

        genau dieses gefühl hatte ich auch bei der demo! das ist für mich mit der hauptgrund, warum…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
559345
Supreme Commander
Supreme Commander
http://www.pcgames.de/Supreme-Commander-Spiel-36122/Tests/Supreme-Commander-559345/
16.02.2007
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2007/02/SupCom01.jpg
tests