Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Diesesmal bauen Sie Burgen um die Wette.

    Wenn man sie lässt, bauen die Computerfürsten gewaltige Burganlagen. Durch frühzeitige Attacken ersparen Sie sich später die Fleißarbeit, so einen Moloch zu belagern. Wenn man sie lässt, bauen die Computerfürsten gewaltige Burganlagen. Durch frühzeitige Attacken ersparen Sie sich später die Fleißarbeit, so einen Moloch zu belagern. Ach, wie schön war's doch daheim. In England gab's noch saftig grüne Wiesen, so weit das Auge reicht, die Fronten waren klar gezogen. Auf der einen Seite Sie als edler Burgherr, auf der anderen Seite die fiesen Belagerer. Stronghold Crusader hebt die alte Rollenverteilung auf. Im zweiten Teil der erfolgreichen Burgbausimulation müssen Sie als Baumeister ebenso Ihr Können beweisen wie in offenen Feldschlachten und schwierigen Belagerungen. Im Gelobten Land bauen Sie mit Computerfürsten und menschlichen Mitspielern um die Wette. Auch für Kreuzritter ist eine brummende Wirtschaft der Schlüssel zum Erfolg. Ausgestattet mit einer Handvoll Steinquadern, ein paar Brettern und einer spärlich gefüllten Speisekammer müssen Sie binnen kurzer Zeit eine funktionierende Infrastruktur aus dem Boden stampfen. Holzfäller und Steinbrüche liefern Baumaterial für neu Betriebe, Mauern und Türme, Apfelplantagen, Rinderfarmen und Getreidefelder sorgen für zufriedene Untertanen. Nur wenn die Teller voll sind, strömen neue Arbeitskräfte in Ihr Reich. Und nur wenn Sie Ihren Bürgern geistigen Beistand in Form von Kirchen und Kathedralen leisten und zur Erbauung nach der Arbeit Schankstuben und Parkanlagen bereitstellen, zahlen Ihre Schützlinge ihren Obolus ohne murren und knurren.
    Ohne eine gut gefüllte Staatskasse gibt es keine Pfeilmanufakturen, keine Schwertschmieden und keine Armee. Wer Stronghold gespielt hat, kennt die Aufbauphase aus dem Effeff.Dieses Mal reicht es aber nicht, sich hinter dicken Mauern zu verschanzen. Im Kreuzzugs-Modus, dem Herzstück von Crusader, treten Sie gegen bis zu sieben weitere Feldherren an, wahlweise menschlicher Natur oder vom PC gelenkt. Jeder darauf aus, selbst eine uneinnehmbare Burg zu errichten und die gegnerischen Wälle zu stürmen. Weil Farmland im Gegensatz zum Vorgänger äußerst knapp ist, kommt es schon früh zu den ersten Scharmützeln. Die werden meistens auf freiem Feld ausgetragen, denn Sie können Ihre Festungsmauern nicht mehr beliebig weit ausdehnen. Die guten alten Bogenschützen taugen für solche Echtzeit-Gefechte herzlich wenig, sie sind zu langsam und ohne schützende Zinnen zu verwundbar. Stattdessen beherschen Ritter, Lanzenträger und Schwertkämpfer das Schlachtfeld.
    Für die mobile Verteidigung empfehlen sich die berittenen arabischen Bogenschützen, eine der sieben neuen Einheiten in Stronghold Crusader. Im Gegensatz zu den bekannten Truppen brauchen Sie für die Soldaten aus dem Morgenland keine Rüstungsindustrie, sie werden einfach in einem Söldnerlager angeheuert. Neben der Reiterei sind die Feuerwerfer und mit Fackeln bewehrte Sklaven die interessantesten Frischlinge. Im trockenen Palästina sind Brände zu einer ernsthaften Bedrohung geworden. Flammen breiten sich rasend schnell aus, binnen weniger Minuten kann eine blühende Stadt in Schutt und Asche liegen. Brennende Gebäude können Sie gemeinerweise nicht mehr einfach abreißen, wie das noch in Stronghold der Fall war. Jetzt übernimmt eine freiwillige Feuerwehr in Form von Wasserträgern den Brandschutz. Nur mit ausreichend Brunnen und Reservoirs sind Sie vor Feuersbrünsten gefeit.
    Die vierte neue Einheit geht etwas subtiler vor: Assassinen sind für Ihren Gegner so lange unsichtbar, bis sie sich den feindlichen Wachtposten auf ein paar Meter genähert haben - und dann ist es auch oft schon zu spät, denn die Meuchelmörder können als Einzige Mauern ohne Leitern oder Belagarungstürme erklimmen. Wenn Sie es schaffen, mit einem kleinen Häuflein das Torhaus zu stürmen, öffnen die schwarz gekleideten Gestalten das Portal und lassen Ihre Streitmacht in den Burghof. Die drei verbliebenen Debütanten glänzen nicht mit solchen Kunststückchen: Die muslimischen Säbelschwinger und Langbogenschützen sind nur ein Ersatz für ihre Kollegen aus dem Abendland und die Steinschleuderer taugen weder im Angriff noch in der Defensive viel. Die Königsdisziplin für jeden Kreuzritter ist die Eroberung der gegnerischen Burgen. Weil abgesehen von den Assassinen sämtliche Soldaten und Gebäude für alle Mitspieler sichtbar sind, bleiben Angriffspläne nicht lange verborgen. Sie müssen Ihre Kriegsmaschinen, ihre Katapulte und Rammböcke jederzeit vor einem feindlichen Ausfall schützen - zumindest wenn Sie gegen Opponenten aus Fleisch und Blut antreten.
    Die Computerbarone sind zwar hervorragende Baumeister, die ihre Festungen in Rekordzeit in den Himmel wachsen lassen, versagen in der Offensive aber kläglich. Die Entwickler haben acht verschiedene KI-Kommandanten zum virtuellen Leben erweckt und jedem eigene Strategien und Baustile mit auf den Weg gegeben. Die Stronghold-Version von Friedrich Barbarossa beispielsweise ist ein hervorragender Architekt, dessen Forts von dicken Mauern gesäumt sind. Er lässt sich Zeit, stellt große Ritterarmeen auf und schlägt dann urplötzlich mit allen verfügbaren Männern zu. Der Kalif setzt dagegen auf Verteidigungsringe aus hohen Rundtürmen und Störangriffe mit Fackelträgern oder blitzartige Überfälle mit den berittenen Bogenschützen. Für versierte Strategen sind aber selbst die beiden Top-Gegner keine echte Bedrohung, weil sie zu passiv agieren und sich schnell in die Enge treiben lassen. Wer eine Herausforderung sucht, tritt deshalb gleich gegen zwei oder mehr Computerfürsten an. Im komfortablen Kreuzzugmenü sind Allianzen und Szenarien mit wenigen Mausklicks festgelegt, auch gemischte Partien mit menschlichen und Digital-Feldherren sind möglich.
    Neben dem Kreuzzug-Modus mit ganzen 54 Karten stehen Ihnen zwei Kampagnen offen. Die erste umfasst 20 Missionen, die Neulinge in die Geheimnisse des Burgenbaus einführen oder die neuen Kämpfer vorstellen. Veteranen des Vorgängers hält das bestenfalls ein Wochenende bei Laune, obwohl die Aufträge abwechslungsreicher sind als im Original. Mal müssen Sie wie gewohnt eine Stellung gegen eine Belagerungsarmee halten, mal mit einer kleinen Streitmacht eine gegnerische Festung infiltrieren, dann wieder binnen eines knappen Zeitlimits Waren produzieren. Interessanter ist da schon der Kreuzzug, der Sie durch satte 50 Kreuzzugsschlachten schickt, jede schwieriger als die vorangegangene. Je schneller Sie Ihre Gegenspieler von der Karte getilgt haben, desto mehr Punkte füllen am Ende Ihr Konto. Kommen Sie mal nicht weiter, dürfen Sie bis zu drei Szenarios überspringen. Technische Neuerungen sollten Sie nicht erwarten - Stronghold Crusader baut auf dem gleichen Programmcode auf wie der Vorgänger. Von der Wüstenlandschaft und einigen frischen Gebäuden mal abgesehen, gleicht der zweite Teil dem Original bis aufs Haar. Allerdings haben die Entwickler die Truppen besser ausbalanciert und vor allem die viel kritisierte KI verbessert. So rennen Ihre Angreifer nicht mehr blind durch brennende Teergräben, sondern versuchen, einen Umweg zu nehmen. Leider bleibt es immer noch zu oft beim Versuch. Und wenn die eigenen Bogenschützen mit ihren Brandpfeilen mal wieder den mühsam erbauten Burghof abfackeln, möchte man ihnen am liebsten den Hals umdrehen. Alles in allem sind solche Frusterlebnisse aber deutlich seltener geworden.

    Stronghold: Crusader (PC)

    Spielspaß
    85 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Stronghold: Crusader
    Stronghold: Crusader
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Developer
    Firefly Studios
    Release
    24.09.2009
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
87710
Stronghold: Crusader
Diesesmal bauen Sie Burgen um die Wette.
http://www.pcgames.de/Stronghold-Crusader-Spiel-35625/Tests/Diesesmal-bauen-Sie-Burgen-um-die-Wette-87710/
21.10.2002
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2002/10/Stronghold01_4zu3.jpg
tests