Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Steam: Garry's Mod-Entwickler befürwortet Bezahl-Mods

    Garry's Mod-Entwickler befürwortet grundsätzlich optionale Bezahl-Mods. Die Modder müssten aber deutlich stärker an den Einnahmen beteiligt werden, findet er. Quelle: Valve

    Dass Mods über den Steam Workshop verkauft werden können, stößt nicht nur auf Kritik. Der Schöpfer von Garry's Mod befürwortet gar Valves jüngst gestartetes Bezahlmodell. Er selbst habe seine Modifikation damals zur Empörung der Community gegen Geld angeboten. Die Kritiker verstummten allerdings, als sie die Vorteile sahen.

    Modder können ihre Kreationen neuerdings über den Steam Workshop zu Geld machen. Einen Feldversuch startete Valve jüngst mit The Elder Scrolls 5: Skyrim. Die Empörung über den Verstoß ist immens, es gibt aber auch prominente Befürworter. Garry Newman äußerte sich in seinem Blog zur Kontroverse. "Es ist vermutlich keine große Überraschung, aber ich bin komplett dafür", schreibt der Entwickler von Garry's Mod. "Ich habe so schon einmal eine Mod verkauft und jeder war damals sauer, bis es passierte und sie alle ein zum Vergleich mit der kostenlosen Version deutlich besseres Produkt erhielten." Der Erfolg von Garry's Mod hätte die Entstehung einer Firma mit mehr als 30 Angestellten überhaupt erst möglich gemacht, argumentiert Newman.

    Im Übrigen zwinge Valve niemanden, für Mods zu bezahlen. "Niemand hält euch eine Waffe vor den Kopf. Ihr braucht die Mods nicht, ihr wollt sie einfach nur." Wer den Preis für übertrieben hält, soll den Kauf eben nicht tätigen. Außerdem würden mit der optionalen Bezahlschranke nicht automatisch alle auf Steam feilgebotenen Mods kostenpflichtig. "Einige Dinge werden ihr Geld nicht wert sein", erklärt Newman. "Einige Leute wollen für diese Dinge nicht bezahlen. Wenn man 10 Sekunden benötigt, um eine Mod zu erstellen und derjenige dafür 10 US-Dollar verlangt, wird er keine Kopien verkaufen - weil es eben das Geld nicht wert ist. Auf diese Weise reguliert sich der Markt von ganz allein." Newman ergänzt sinngemäß: "Sie müssen dann entweder den Preis senken oder die entsprechende Gegenleistung liefern."

    Das Argument, dass Fremde unerlaubt Inhalte Dritter hochladen, als ihr Eigentum ausgeben und dann verkaufen wollen, lässt Newman nicht gelten. "Ich habe es bereits millionenfach gesagt - Wenn 'die Leute im Internet sind Arschlöcher' als Argument gelten würde, dann würde niemand etwas machen. Dinge geschehen eben. Es gab eine Zeit, wo sie wegen Software-Piraterie beinah komplett damit aufgehört haben, Spiele für den PC zu produzieren. Sollten wir etwa danach gehen, dass einige Leute Arschlöcher sind und uns unser Handeln diktieren wollen? Oder sollten wir nicht etwa damit umzugehen lernen, wenn es passiert?" Bei all dem Verständnis für Valves Entscheidung nennt Newman allerdings auch potenzielle Verbesserungsmöglichkeiten. Ihn stört beispielsweise, dass Modder nur 25 Prozent der Einnahmen für sich behalten dürfen.

    "Valve und Spiele-Entwickler gehören derzeit zu den Profiteuren", resümiert der kreative Kopf hinter Garry's Mod. "Das ist meiner Meinung nach der falsche Weg. Die Modder sollten ein Großteil der Einnahmen erhalten - das sagt der gesunde Menschenverstand." Er habe Verständnis dafür, dass Valve und Spiele-Entwickler Geld bräuchten, um zumindest die Kosten wieder reinzuholen. Aber "es sind die Werke der Modder, mit denen sie das Geld verdienen", so Newman.

    Quelle: Garry's Blog

    Werbefrei auf pcgames.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    09:21
    Video-Rückblick: Mods auf Steam, Bloodborne, Batman: Arkham Knight, Warcraft-Film, Overlord
  • Es gibt 35 Kommentare zum Artikel
    Von RoTTeN1234
    Dir ist klar, dass Mods nicht NUR Zeit kosten können? Programme, Studioaufnahmen und ich glaube kaum dass immer bei…
    Von TheSinner
    Und hiermit ist es offiziell Geschichte:http://steamcommunity…
    Von xaan
    Der gute Garry Newman ist da imo ganz schön naiv und lässt viele wichtige Punkte einfach außen vor.1. Mods basieren…
    • Es gibt 35 Kommentare zum Artikel

      • Von RoTTeN1234 Erfahrener Benutzer
        Zitat von DarkDater
        gedankenfehler.
        es rentiert sich schon wenn die mod nur einmal verkauft wird da ausser zeit nichts eingesetzt wurde.
        das ganze hat schon bei anderen dingen sich in keine gute richtung entwickelt (z.b. cms) da ist dann ganz schnell alles kostenpflichtig.
        zumal für…
      • Von TheSinner Erfahrener Benutzer
        Und hiermit ist es offiziell Geschichte:
        http://steamcommunity.com/games/SteamWorkshop/announcements/detail/208632365253244218

        Die Change.org Kampagne und das weitere Engagement von vielen von uns hat Erfolg gehabt - Steam hat die Bezahlmods rückgängig gemacht und wird alle Beträge die bereits gezahlt wurden zurückerstatten.

      • Von xaan Erfahrener Benutzer
        Der gute Garry Newman ist da imo ganz schön naiv und lässt viele wichtige Punkte einfach außen vor.

        1. Mods basieren heutzutage auf kollaborativem Arbeiten und Teilen. Wenn jemand eine Animation oder eine Textur erstellt, kann ein anderer Modder die relativ einfach verwenden um darauf basierend wieder…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1157473
Steam
Garry's Mod-Entwickler befürwortet Bezahl-Mods - "Niemand hält euch eine Waffe vor den Kopf"
Dass Mods über den Steam Workshop verkauft werden können, stößt nicht nur auf Kritik. Der Schöpfer von Garry's Mod befürwortet gar Valves jüngst gestartetes Bezahlmodell. Er selbst habe seine Modifikation damals zur Empörung der Community gegen Geld angeboten. Die Kritiker verstummten allerdings, als sie die Vorteile sahen.
http://www.pcgames.de/Steam-Software-69900/News/Garrys-Mod-Entwickler-befuerwortet-Bezahl-Mods-Niemand-haelt-euch-eine-Waffe-vor-den-Kopf-1157473/
27.04.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/04/skyrimmods-pc-games_b2teaser_169.jpg
steam,mod,valve
news