Star Wars Galaxies (PC)

Release:
13.11.2003
Genre:
Rollenspiel
Publisher:
Electronic Arts

Prominent, komplex und hübsch

22.08.2003 15:30 Uhr
|
Neu
|

16 Spieler gegen einen Dewback. Mit Gruppenanschluss steigen Spaß und Überlebenschancen erheblich. 16 Spieler gegen einen Dewback. Mit Gruppenanschluss steigen Spaß und Überlebenschancen erheblich. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Jugendträume gingen am 26. Juni in Erfüllung, als Lucas Arts die erste Star Wars-Spielwelt im Internet offiziell anwarf. Ihr Held stammt aus einem von acht Film-Völkern und erforscht zehn atemberaubend schöne Welten mit Wiedererkennungswert, darunter Tatooine, Endor und Naboo.

Flexible Ausbildungsplätze

Das Spielprinzip weicht kaum von anderen Online-Rollenspielen ab: Sie verbünden sich, bekämpfen Computergegner und päppeln Ihren Charakter auf. Die Helden-Entwicklung ist langwierig, aber interessant. Statt auf eine Klasse festgelegt zu sein, dürfen Sie mehrere Gewerbe pflegen. Die sechs Start-Karrierepfade bieten eine gute Mischung aus Kämpfern und "friedlichen" Professionen wie Heiler oder Handwerker. Nach ein paar Grundkursen qualifiziert man sich für eine der 24 Spezialisierungen von Droiden-Bauer bis Kopfgeldjäger. Die Einstiegsphase ist allerdings ungebührlich hart. Viele kleine Umständlichkeiten bei Spieldesign und Bedienung erfordern Yoda-gleiche Geduld. Europäische Fans sind auf Importhändler angewiesen, denn einen Deutschland-Termin gibt es für das Produkt noch nicht - das Spiel soll komplett eingedeutscht werden. Monatliche Spielgebühren in Höhe von 15 US-Dollar plus Mehrwertsteuer sind per Kreditkarte fällig; das Spielen ist nur auf US-Servern möglich, zudem gibt es keinen Support.

   
Bildergalerie: Star Wars Galaxies
Bild 1-3
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (3 Bilder)
Star Wars Galaxies (PC)
Spielspaß-Wertung

78 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
   
Heinrich Lenhardt
Frust führt zu Wut. Wut führt zu unsäglichem Leid.
Ich pack es nicht. Da bekommt das Entwicklerteam eine solche Massenmarkt-Knüllerlizenz serviert und heraus kommt eines der einsteigerfeindlichsten Spiele der letzten Jahre. Stichworte: steile Lernkurve, ewiges Rumgelaufe und Heilungs-Prozedere, Leichensuche, keine NPC-Händler und überladenes User-Interface. Wer durchhält und viel Zeit investiert, wird durchaus belohnt. Von der Architektur der Städte bis zum Fraktionskampf zwischen Imperium und Rebellen dünstet das Star Wars-Feeling aus jeder Ecke der fantastisch aussehenden Spielwelt. Die Spezialisierungsberufe sind vielseitig, Gruppenschlachten mit bis zu 20 Leuten pro Party haben einen epischen „Wow!“-Faktor. Nur schade, dass der Weg zu solchen Fun-Momenten mit vielen Umwegen gepflastert ist. Von Start-Bugs und noch nachzutragenden Features (Fahrzeuge) mal ganz abgesehen.
   
Moderation
22.08.2003 15:30 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
22.08.2003 19:21 Uhr
am 22.08.03 um 18:16 schrieb Armin_Wolle:
Hätt ja sein können dass das nicht geht, weil der sich die IP merkt oder sowas in der art. Aber ich werde es eh nicht machen, zumindest jetzt noch nicht.


Guter Gedanke, aber viele Leute haben gar keine feste IP, sondern bekommen beim Einwählen eine dynamische zugewiesen. Und über Cookies gehts auch nicht. Ergo sollte es möglich sein.
Bewertung: 0
22.08.2003 18:16 Uhr
Hätt ja sein können dass das nicht geht, weil der sich die IP merkt oder sowas in der art. Aber ich werde es eh nicht machen, zumindest jetzt noch nicht.
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
22.08.2003 18:08 Uhr
Warum sollte das nicht gehen?? Die Frage ist nur, ob das rechtlich vom Spielehersteller erlaubt ist. Aber so lange sich niemand beschwert....