Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Missverstandene Videospiele - Diese Spiele litten unter falschen Anschuldigungen

    "Die Ignoranz hasst aus Gewohnheit. ", so das Zitat eines deutschen Schriftstellers, welches leider viel zu wahr erscheint. Immer wieder glänzen Medien, Politiker und selbsternannte Experten mit ihrem Unwissen über das Massenmedium Videospiel. Stattdessen werden Titel angeprangert und müssen sich vorwerfen lassen Terrorristen-Simulationen oder schlichtweg rassistisch zu sein. In den seltensten Fällen treffen solche Anschuldigungen wirklich zu. Wir zeigen euch einige der missverstandenen Titel.

    Bereits seit den frühsten Tagen von Pinball, gibt es irgendwo irgendwen, der gegen Videospiele zu Felde zieht und diese am liebsten von der Bildfläche verbannt sehen möchte. In der Vergangenheit haben Videospiele nicht den besten Ruf genossen und selbst heute, da sie sich zum Massenmedium und Kulturgut gemausert haben, sind die Vorurteile noch immer in vielen Köpfen vorherrschend. Die Liste der Anschuldigungen ist in Hinblick auf Games ist lang: Videospiele machen dumm, gewalttätig, sorgen für soziale Isolation und stellen generell eine sinnlose Zeitverschwendung dar. Die Debatten um sogenannte"Killerspiele" zeugen nach wie vor davon, dass Videospiele auch in unserem eigentlich so aufgeklärten Zeitalter als Sündenbock für Tragödien mit komplexen Hintergründen herhalten dürfen. Während man in den USA immer wieder gerne das Verbot solcher potentiell "hochgefährlichen" Titel diskutiert, muss man sich schließlich nicht mit der Kritik zu den Waffengesetzen auseinandersetzen. Die Waffenlobby freuts.

    In Deutschland sieht die Lage, was das Verständnis von Videospielen gerade auf politischer Ebene betrifft, nicht unbedingt besser aus. Selbsternannte Experten sprechen von bestialischen Praktiken die in den Videospielen vermittelt werden und jedem frei zugänglich sind. Solche Aussagen zeichnen ein komplett falsches Bild von einem ganzen Unterhaltungsmedium. Polemik und Unwissen, Fehlinformationen und Verallgemeinerungen sowie reißerische Berichterstattung, sind die traurige Bilanz. In diesem Special widmen wir uns Videospielen die in der Vergangenheit bereits mit diversen, ungerechten Anschuldigungen zu kämpfen hatten. Allen voran das beliebte Enfant terrible: die Grand Theft Auto-Franchise.

    Hinweis: Um die Bildunterschriften in voller Länge zu sehen, müsst ihr einfach nur den jeweiligen Screenshot anklicken.

    Werbefrei auf pcgames.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    05:41
    Monatsvorschau Juli: Shadowrun Returns, DARK und andere PC-Titel des Monats
  • Es gibt 35 Kommentare zum Artikel
    Von RoTTeN1234
    Alles klar  Natürlich nicht vollständig. Aber es würde sie doch immens erschweren. Ich will auch nicht, dass…
    Von MisterSmith
    Da sind wir uns einig.  Und natürlich wird von der Politik so gut wie alles instrumentalisiert, aber dies kann…
    Von RedDragon20
    Ich persönlich lehne auch brutalste Gewaltdarstellungen in einem Spiel eher ab. Zumindest stört es mich nicht, wenn…
    • Es gibt 35 Kommentare zum Artikel

      • Von RoTTeN1234 Erfahrener Benutzer
        Alles klar  Natürlich nicht vollständig. Aber es würde sie doch immens erschweren. Ich will auch nicht, dass jetzt jeder Sportschütze seine kleinstkalibrige Druckluftwaffe abgeben soll, aber halbautomatische und auch Handfeuerwaffen, sowie Gewehre und zugehörige Munition haben in privaten Haushalten…
      • Von MisterSmith Erfahrener Benutzer
        Zitat von Maiernator
        Abedr ich schweife ab, Waffen erleichtern einen Amoklauf. Dennoch würde ein Verbot sie nicht verhindern.
        Da sind wir uns einig.  Und natürlich wird von der Politik so gut wie alles instrumentalisiert, aber dies kann man schlecht verhindern und es muss deshalb nicht…
      • Von RedDragon20 Erfahrener Benutzer
        Zitat von Bonkic
        komisch, dass sich hierzulande offenbar mehr leute über halbnackte pixel-mädchen aufregen können als über brutalste gewaltdarstellungen, wie sie ja in nicht gerade wenigen computerspielen vorkommen. gilt da die 'ist-doch-nur-ein-spiel'-argumentation plötzlich nicht mehr? :-O
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1080444
Spiele
Missverstandene Videospiele - Diese Spiele litten unter falschen Anschuldigungen
"Die Ignoranz hasst aus Gewohnheit. ", so das Zitat eines deutschen Schriftstellers, welches leider viel zu wahr erscheint. Immer wieder glänzen Medien, Politiker und selbsternannte Experten mit ihrem Unwissen über das Massenmedium Videospiel. Stattdessen werden Titel angeprangert und müssen sich vorwerfen lassen Terrorristen-Simulationen oder schlichtweg rassistisch zu sein. In den seltensten Fällen treffen solche Anschuldigungen wirklich zu. Wir zeigen euch einige der missverstandenen Titel.
http://www.pcgames.de/Spiele-Thema-239104/Specials/Missverstandene-Videospiele-Diese-Spiele-litten-unter-falschen-Anschuldigungen-1080444/
28.07.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2007/07/bioshock_wallpaper_3.jpg
killerspiele,games
specials