Spiele

Launch-Katastrophen: Diese Videospiel-Releases wurden von Pannen begleitet [Update mit Leser-Vorschlägen]

02.04.2013 18:00 Uhr
|
Neu
|
Der Start von Sim City verlief alles andere als zufriedenstellend für die meisten Spieler und der Aufschrei, der folgte, ist bekannt. Der katastrophale Launch der neuen Städtebau-Simulation ist jedoch kein Einzelfall. In der Vergangenheit gab es schon einige holprige Starts, die sogar den von Sim City in den Schatten stellen. Welche das sind, erfahrt ihr in unserem heutigen Special mit den größten Release-Pannen.

Launch-Katastrophen: diese Spiele-Releases wurden von Pannen begleitet. Launch-Katastrophen: diese Spiele-Releases wurden von Pannen begleitet. [Quelle: Siehe Bildergalerie]
Update vom 02. April: Launch-Katastrophen waren in der Vergangenheit deutlich öfter zu beobachten als vielen Spielern lieb ist. Unsere Leser haben eine weitere Reihe alter Wunden aufgekratzt und uns ein paar katastrophale Spiele-Launches wieder in Erinnerung gerufen, die wir bereits verdrängt hatten. Ihr könnt sie euch wie gewohnt in der Bildergalerie unter dem Artikel anschauen.

Originalmeldung:

Die Stimmen der erzürnten Sim City-Spieler verstummen knapp zwei Wochen nach Release langsam und in den Städten kehrt damit ein wenig Ruhe ein. Das ist der normale Verlauf der Dinge: Ein lang erwartetes Spiel erscheint, der Start verläuft alles andere als reibungslos und nachdem sich der wütende Mob in Foren und Produkt-Rezensionen ausgetobt und seinen Unmut bekannt gegeben hat, ist das Debakel schon kurze Zeit später fast vergessen. Dann sitzen alle glücklich vor den Monitoren und zocken ausgiebig das neue Spiel, das nun endlich so funktioniert, wie es funktionieren soll. Den meisten Spielern bleibt die vorübergehende Aufregung nicht lange im Gedächtnis. Zumindest den Spielern, die dann doch noch eine Menge Spaß mit dem Produkt haben. Logisch, wäre das Spiel nicht gut und würde den Spielern einen Haufen Spaß bereiten, würde sich auch niemand darüber aufregen, dass es nicht funktioniert.

Pannen beim Release eines Spiels gab es in der Vergangenheit jedoch schon häufig. Fast zeitgleich starteten in diesem Monat die Server für Starcraft 2: Heart of the Swarm, das neueste Addon für Blizzards Echtzeit-Strategie-Spiel. Hier hingen viele Spieler bereits bei der Installation fest und das Spiel wollte sich auf Teufel komm raus nicht installieren lassen. Fehlersuche und eine Menge Geduld waren gefragt, um das Spiel zum Laufen zu bekommen. Für Blizzard war es bekanntlich nicht das erste Mal, dass ein Release nicht wie geplant verlief. Die Narbe von "Error 37" schmerzt viele Spieler noch immer. Wie Maxis es bei Sim City tat, entschied sich Blizzard bei Diablo 3 für einen Always-On-Kopierschutz und das zum Leidwesen vieler Spieler. Zum Launch waren die Server nicht erreichbar, das Spiel konnte nicht installiert werden und die Anmeldung klappte nur mit viel Glück und Ausdauer. Auch wenn das Spiel inzwischen schon lange problemlos funktioniert, bleibt das stark ins Gameplay eingebundene Echtgeld-Auktionshaus, welches ein Grund für den Always-On-Kopierschutz sein soll, weiterhin eine umstrittene Angelegenheit. Nicht nur wegen der dadurch angezogenen Hacker.

Abseits unerwarteter Server-Probleme, zeigte Hammerpoint Interactive im vergangenen Dezember mit The War Z, wie man einen Start grundsätzlich in den Sand setzt und machte quasi alles falsch, was man falsch machen kann. Das Zombie-MMOFPS mit einer verdächtig großen Ähnlichkeit zu DayZ, erschien am 17. Dezember 2013 als sogenannter "Foundation Release" auf Steam. Das Problem war nicht nur das fehlerhafte und schiefe Fundament, auf dem die Entwickler ein Haus errichten möchten, sondern eine irreführende und schlichtweg falsche Produktbeschreibung. So wurde das Spiel mit Funktionen beschrieben, die es nicht enthielt und vermutlich auch niemals enthalten wird. Geschönte Screenshots und Artworks, bei denen man sich einfach bei anderen Quellen bediente, sollten das Spiel schmackhafter machen, als es ist. Außerdem kopierten die Entwickler die Lizenzvereinbarung inklusive Links von League of Legends, sperrten Gerüchten zufolge haufenweise Nutzer, die öffentlich eine Rückerstattung forderten und kämpfen noch immer mit Hacker-Problemen. Steam entfernte The War Z kurzerhand aus dem Store und bot allen Spielern eine Rückerstattung an.

Fast vergessen dürfte inzwischen das Debakel um den Launch des legendären Half-Life² sein, mit dem Steam am 16. November 2004 das erste Mal auf eine harte Probe gestellt wurde. Es ist nicht schwer zu erahnen, was passierte. Die Server waren hoffnungslos überlastet, die Registrierung dauerte eine Ewigkeit und viele Spieler konnten ihr Spiel partout nicht starten. Damit geriet Valves Vertriebsplattform erstmals in starke Kritik. Aber das ist alles Geschichte. Inzwischen lieben wir Steam nämlich. Welche Videospiel-Releases außerdem von Pannen begleitet wurden, erfahrt ihr in unserer folgenden Bilderstrecke, die bis ins Jahr 1999 zurückreicht. Die Server einiger Spiele wurden bereits vor geraumer Zeit abgeschaltet und manch einer von euch wird sich bestimmt noch daran erinnern. Sollten wir ein paar schmerzhafte Launch-Katastrophen bereits verdrängt und damit nicht aufgeführt haben, frischt unsere Erinnerungen doch bitte auf und hinterlasst uns einen Kommentar.

02:28
Diablo 3 Fehler 37, Auktionshaus, Onlinezwang: Ergebnis der Umfrage
Community Officer
Moderation
02.04.2013 18:00 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
02.04.2013 12:39 Uhr
Mass Effect 3? Wo man einen Tag nachdem Relase nur noch gehören zu bekommen hat wie abgef**kt das Ende ist? 
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
02.04.2013 12:29 Uhr
Zitat: (Original von Shadow_Man;9569573)
Hier wurden ja schon einige Spiele genannt. Mir würde noch der Bundesliga Manager 97 einfallen.

Da leg ich ein "Astoss 3" gleich mal noch nach 
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
02.04.2013 10:27 Uhr
Jedes Spiel, was auch nur im Entferntesten mit dem Internet zu tun hat (egal ob Onlinespiel oder nur Onlineaktivierung), läuft Gefahr, beim Start nicht reibungslos zu laufen. Eines der negativen Auswirkungen des Internets... 

Verwandte Artikel

470°
 - 
Wir haben die Vorbesteller-Version des PC-Online-Rollenspiels Elder Scrolls Online ausführlich angespielt und liefern euch noch vor dem offiziellen Start erste Eindrücke aus dem fertigen Spiel. Im ersten Teil unseres Elder Scrolls Online-Tests erfahrt ihr alles über den Einstieg ins Spiel und was ESO mit Skyrim oder Daggerfall zu tun hat. Update: Teil 2 des Test-Artikel ist online! mehr... [41 Kommentare]
369°
 - 
Betrüger machten sich einen Softwarefehler in Geldspielautomaten zunutze und erleichterten einen bestimmten Automatentyp insgesamt um mehrere Millionen Euro. Der "Cheat" basiert auf der Eingabe von verschiedenen Tastenkombinationen und führte laut einem Medienbericht zufolge dazu, dass das Gerät hohe Summen auszahlte - unabhängig vom Spielergebnis. mehr... [7 Kommentare]
352°
 - 
Nach dem durchschlagenden Erfolg von The Elder Scrolls 5: Skyrim ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis ein neuer Teil der The Elder Scrolls-Reihe angekündigt wird. PC Games wagt einen Blick in die Zukunft und verrät euch, welche Gebiete und Settings infrage kommen. mehr... [60 Kommentare]
309°
 - 
Auf Indigogo ist eine besonders interessante Kampagne erfolgreich finanziert worden. Der "Power Mitt Oven Glove" ist in den Grundfunktionen ein handelsüblichen Topfhandschuh, der allerdings mit etwas Geekness verfeinert wurde. Das Video stellt das skurrile Projekt vor. mehr... [0 Kommentare]
305°
 - 
So alltäglich wie es ist, so verschämt gehen die meisten Spieleentwickler damit um - Sex. Interaktive Schäferstündchen glänzen zu Hauf statt mit prickelnder Erotik vor allem durch peinliche Unbeholfenheit. Angeblich soll es aber auch befriedigende Höhepunkte im Umgang mit virtuellen Liebeleien geben. Für euch haben wir in einem sexy Video die prägendsten Beischlafszenen der Videospielgeschichte zusammengefasst. mehr... [27 Kommentare]