Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Gesetz der Ego-Shooter: An diese kuriosen Ammenmärchen haben wir uns längst gewöhnt

    In Videospielen herrschen bekannterweise nicht die physikalischen Gesetze unserer Realität und auch inhaltlich haben sie nicht viel mit Logik und Verstand am Hut. Dieses Mal beschäftigen wir uns mit dem Genre der Ego-Shooter, in denen das Messer die stärkste Waffe eines Soldaten ist, halbvolle Magazine weggeworfen werden und sich Sprengsätze ohne viel Aufwand und ohne Gefahr entschärfen lassen.

    Ego-Shooter versprechen uns Action, Action, Action. Zugunsten dieser wird natürlich auf Hindernisse wie Realitätstreue und Logik verzichtet. Ist aber nicht schlimm, schließlich machen sie trotzdem Spaß und nur so können die Entwickler den Spielfluss gewährleisten, den sie im Sinn haben. Dennoch fragen wir uns hin und wieder, ob Bomben wirklich so einfach zu entschärfen sind, indem wir einfach eine beliebig erscheinende Tastenkombination eingeben. Oder ob es wirklich so einfach ist, sich mit einem Messer unbemerkt an den Feind heranzuschleichen, um ihm die Kehle durchzuschneiden. Und natürlich, warum die Munition wie durch Magie in das neue transferiert wird, wenn wir ein halbvolles auf den Boden werfen.

    Viele Dinge haben sich über die Jahre eingebürgert und wir haben uns schon lange an sie gewöhnt. Die meisten dieser Gameplay-Elemente dienen auch einfach nur unserem Komfort. Wenn wertvolle Kugeln nicht mit dem Magazin weggeworfen werden, brauchen wir uns keine Gedanken darüber machen, wie viele wir noch verballern können, bevor wir nachladen müssen. Wenn sich der Bildschirm rot färbt, weil uns im Spiel Blutmassen über die Augäpfel rennen, als hätte uns jemand in die Stirn geschossen, dann wissen wir "ich glaub, jetzt wirds gefährlich". Wir beschweren uns nicht, es fällt uns, wie so oft, lediglich auf.

    04:48
    Battlefield 4: Der große Fakten-Check im Video
    Spielecover zu Battlefield 4
    Battlefield 4
  • Es gibt 14 Kommentare zum Artikel
    Von flozn
    America's Army war mit Abstand am realistischsten 
    Von Mothman
    Ja, das ist mir beim Durchblättern der Bilder auch aufgefallen. Meine gedankliche Reaktion war auch "STALKER? Gerade…
    Von Kupferrohr
    "Kilometerweit sprinten trotz der schweren Ausrüstung, darunter Waffen, Schutzweste und andere Gegenstände, die…
    • Es gibt 14 Kommentare zum Artikel

      • Von flozn Neuer Benutzer
        America's Army war mit Abstand am realistischsten 
      • Von Mothman Erfahrener Benutzer
        Ja, das ist mir beim Durchblättern der Bilder auch aufgefallen. Meine gedankliche Reaktion war auch "STALKER? Gerade da ist einem doch ständig die Puste ausgegangen und man konnte nur wenig tragen". Da gebe ich dir recht.

        Das finde ich nicht. Damit übertreibst du dann imo doch etwas.
      • Von Kupferrohr Benutzer
        "Kilometerweit sprinten trotz der schweren Ausrüstung, darunter Waffen, Schutzweste und andere Gegenstände, die irgendwie nützlich sein könnten. Kein Problem..."
        Dadrüber ein Bild von STALKER, wo man eben NICHT kilometerweit sprinten konnte und erst recht nicht mit schwerer Ausrüstung - und schonmal gar nicht im Exoskelett.
        So viel zum PCGames Fachwissen, eure Artikel nerven einfach nur noch .__.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1069711
Spiele
Gesetz der Ego-Shooter: An diese kuriosen Ammenmärchen haben wir uns längst gewöhnt
In Videospielen herrschen bekannterweise nicht die physikalischen Gesetze unserer Realität und auch inhaltlich haben sie nicht viel mit Logik und Verstand am Hut. Dieses Mal beschäftigen wir uns mit dem Genre der Ego-Shooter, in denen das Messer die stärkste Waffe eines Soldaten ist, halbvolle Magazine weggeworfen werden und sich Sprengsätze ohne viel Aufwand und ohne Gefahr entschärfen lassen.
http://www.pcgames.de/Spiele-Thema-239104/Specials/Gesetz-der-Ego-Shooter-An-diese-kuriosen-Ammenmaerchen-haben-wir-uns-laengst-gewoehnt-1069711/
17.05.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/09/Counter_Strike_Global_Offensive_Arsenal_Screenshots_csgo_shoots_04.jpg
games,special,top 10
specials