Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • DLC-Abzocke? Nicht hier! Diese Zusatzinhalte sind ihr Geld wert [Jetzt mit Leser-Vorschlägen]

    Mit der Ankündigung von gleich elf kostenpflichtigen DLCs zum Launch von Dead Space 3 hat Electronic Arts den Zorn der Spielergemeinde auf sich gezogen. Zusatzinhalte sind nämlich umstritten: Gamer werfen den Publishern reine Geldschneiderei vor - nicht ohne Grund, wie wir leider sagen müssen. Doch es gibt auch positive Beispiele und diese möchten wir in dem heutigen Special kurz besprechen. Welche Erweiterungen sind ihr Geld wert? Hier erfahrt ihr es. Update: Jetzt mit Leser-Vorschlägen!

    Update am 18. Februar: Wir haben unsere Liste an gelungenen DLCs um die Vorschläge unserer Leser ergänzt. Ab sofort findet ihr in der Bilderstrecke auch Details zur gelungenen Deus Ex: Human Revolution-Erweiterung The Missing Link. Auch Minervas Den (Bioshock 2) sowie Da Vincis Verschwinden (Assassin's Creed: Brotherhood) sind Neuzugänge im heutigen Special. Wenn ihr weitere Idee habt, könnt ihr diese selbstverständlich unter die Kommentare posten. Wir freuen uns über eure Beiträge!

    Originalartikel: Wenn das Thema "DLCs" zur Sprache kommt, ist die Empörung groß. In der Vergangenheit sorgten die Publisher mit qualitativ minderwertigen und gleichzeitig kostspieligen Zusatzinhalten für kontroverse Diskussionen. Zuletzt etwa Electronic Arts, als der Publisher kurz vor dem Launch von Dead Space 3 ankündigte, zum Release gleich elf DLCs anzubieten - und zwar zu einem Preis von bis zu 4,99 Euro. Dabei werden Fans keine storyrelevanten Spielinhalte vorenthalten, denn die kleinen DLCs beschleunigen lediglich die Suche nach Rohstoffen für das Crafting. Trotzdem haftet dem Ganzen etwas Anrüchiges an. Dass bei Gamern die Alarmsirenen losgehen, sobald von DLCs die Rede ist, kommt nicht von ungefähr.

    Seit der legendären Pferderüstung für The Elder Scrolls 4: Oblivion wird der Vorwurf laut, dass uns Publisher mit überteuerten DLCs das Geld aus der Tasche ziehen möchten. Die Budgets für so genannte Triple A-Spiele haben sich seit der letzten Konsolengeneration praktisch verdoppelt. Um die Kosten wieder reinzuholen, reicht der Verkauf eines Vollpreistitels häufig einfach nicht mehr aus - andere Monetarisierungsquellen mussten erschlossen werden. Aus diesem Grund begannen Publisher optionale DLCs zum Kauf anzubieten, kleine Häppchen für Fans, die nicht genug von ihren Lieblingsspielen bekamen. Daran ist grundsätzlich nichts auszusetzen, wäre da nicht das Preis-Leistungsverhältnis häufig mangelhaft.

    Viele veröffentlichten DLCs waren ihr Geld einfach nicht wert. Glücklicherweise gibt es auch positive Ausnahmen. Lobend hervorstellen möchten wir an dieser Stelle ausgerechnet Bethesda, die Schöpfer der eingangs erwähnten Horse Armor für Oblivion. Mit Erweiterungen wie Broken Steel (Fallout 3) und Dragonborn (Skyrim) lieferte das Entwicklerstudio zwei spitzenmäßige DLCs ab. Auch Bioware und Gearbox treten in dieser Hinsicht positiv in Erscheinung, auch wenn die Qualität der veröffentlichten Zusatzinhalte mitunter noch schwankt. Wie ist eure Meinung zum Thema DLCs? Seid ihr grundsätzlich nicht bereit für DLCs Geld zu bezahlen? Und falls ja, aus welchem Grund? Nutzt die Kommentarfunktion.

    08:32
    The Elder Scrolls 5: Skyrim - Erster Blick in den Dragonborn-DLC für PC
    Spielecover zu The Elder Scrolls 5: Skyrim
    The Elder Scrolls 5: Skyrim
    02:24
    Call of Duty: Black Ops 2 - Trailer zum Revolution-DLC
    Spielecover zu Call of Duty: Black Ops 2
    Call of Duty: Black Ops 2
  • Es gibt 69 Kommentare zum Artikel
    Von Galford
    Overlord fand ich wirklich gut. Firewalker empfand ich als okay, solange man den DLC nur 1 mal spielt - das Problem…
    Von soranPanoko
    Nur mit dem komischen Ceberuspass für 10€.... und den Platz auf meiner festplatte(obwohl so groß war der dlc auch…
    Von Marten-Broadcloak
    Firewalker fand ich ganz gut, aber das hat ohnehin jeder umsonst bekommen, von daher beschwere ich mich nicht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1054242
Spiele
DLC-Abzocke? Nicht hier! Diese Zusatzinhalte sind ihr Geld wert [Jetzt mit Leser-Vorschlägen]
Mit der Ankündigung von gleich elf kostenpflichtigen DLCs zum Launch von Dead Space 3 hat Electronic Arts den Zorn der Spielergemeinde auf sich gezogen. Zusatzinhalte sind nämlich umstritten: Gamer werfen den Publishern reine Geldschneiderei vor - nicht ohne Grund, wie wir leider sagen müssen. Doch es gibt auch positive Beispiele und diese möchten wir in dem heutigen Special kurz besprechen. Welche Erweiterungen sind ihr Geld wert? Hier erfahrt ihr es. Update: Jetzt mit Leser-Vorschlägen!
http://www.pcgames.de/Spiele-Thema-239104/Specials/Ausnahmen-bestaetigen-die-Regeln-Diese-DLCs-sind-ihr-Geld-wert-1054242/
18.02.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/02/dlcteaser.jpg
dlc,pc spiele
specials