Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Auf den Hund gekommen: Des Menschen bester Freund in Videospielen

    Hunde sind nicht nur in der Realität treue, wenn auch manchmal unerzogene Begleiter. In Videospielen findet man die Vierbeiner in praktisch allen Genres wieder, sei es Rollenspiel, Horror oder Ego-Shooter. Beim kommenden Call of Duty: Ghosts setzt Infinity Ward ebenfalls auf die Kraft der vier Pfoten. Welche bellenden Fellknäulen wir in Games noch so antreffen, zeigen wir euch in diesem Special.

    Menschen lieben ihre tierischen Begleiter, da ist es kein Wunder, dass auch in Computer- und Videospielen die Entwickler gerne mal auf die Katze, das Pferd oder eben den Hund kommen. Letztere stehen uns als Kampfgefährten zur Seite, buddeln mehr oder minder wertvolle Sachen aus der Erde oder unterhalten uns einfach mit diversen Kunststücken. Genreübergreifend treffen wir sie als Helden, Bestien oder eben Sidekicks an. Auch im kommenden Call of Duty: Ghosts setzen die Entwickler von Infinity Ward auf vierbeinige Power. Die kommt in Form eines stattlichen Schäferhundes mit Namen Riley, der definitiv mehr als nur eine "Abschussserie" sein wird. Damit er so realistisch wie nur möglich auf dem Bildschirm wirkt, stand der echte Vierbeiner Colin Modell für Motion-Capture. Eine kleine Herausforderung, wie Lead Animator Zach Volker später in einem Interview erklärte, schließlich hätte man soetwas vorher noch nie in dieser Art gemacht.

    Ein Aufwand, der sich aber gelohnt haben dürfte, denn schon auf der Enthüllungs-Party Ende Mai 2013 stahl des Ghosts bester Freund allen die Show. Colin hat inzwischen nicht nur sein eigenes Mini-Adventure bekommen, sondern auch einen eigenen Twitter-Account. Da lässt sich ja nur von Glück sprechen, dass man beim Schreiben mit der Tastatur keine Daumen benötigt. Im Spiel soll Riley unter anderem in der Lage sein mit seiner feinen Nase Sprengstoff und Minen zu erschnüffeln. Auch sonst steht er euch im Kampfgeschehen als voll integriertes Squad-Mitglied zur Seite. Wer sonst noch so alles auf den Hund gekommen ist und in welchen Videospielen wir auf mehr oder minder liebenswerte Kläffer treffen, zeigen wir euch in unserer Bilder-Galerie. Colin in Aktion könnt ihr im Technik-Video zu Call of Duty: Ghosts unterhalb dieser Zeilen sehen.

    Werbefrei auf pcgames.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    05:15
    Monatsvorschau September: die wichtigsten PC-Titel
  • Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
    Von MrFob
    Der Robo-dog aus der Collector's edition von ME3 war jetzt ja nicht so der Hammer, aber ich fand's cool, dass sie ihn…
    Von Worrel
    ... und vier Arme hat - die man mit jeweils einem Maschinengewehr ausrüsten konnte ^^
    Von svd
    Max aus MDK war ein cooler Hund. Naja, vermutlich, weil er geraucht hat.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1086108
Spiele
Auf den Hund gekommen: Des Menschen bester Freund in Videospielen
Hunde sind nicht nur in der Realität treue, wenn auch manchmal unerzogene Begleiter. In Videospielen findet man die Vierbeiner in praktisch allen Genres wieder, sei es Rollenspiel, Horror oder Ego-Shooter. Beim kommenden Call of Duty: Ghosts setzt Infinity Ward ebenfalls auf die Kraft der vier Pfoten. Welche bellenden Fellknäulen wir in Games noch so antreffen, zeigen wir euch in diesem Special.
http://www.pcgames.de/Spiele-Thema-239104/Specials/Auf-den-Hund-gekommen-Des-Menschen-bester-Freund-in-Videospielen-1086108/
01.09.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2009/08/dragon_age_origins_16_.jpg
games
specials