Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Spellforce 3: Alpha-Spieleindrücke zum Strategieteil und Story-Infos beim Entwicklerbesuch in München

    Auch der dritte Teil der Reihe mixt wieder Elemente aus Echtzeitstrategie und Rollenspiel. Quelle: Nordic Games

    Spellforce 3 soll den bislang ausgewogensten Mix aus Rollenspiel und Echtzeitstrategie in der Serie bieten. Wie es um Letztere bestellt ist, konnten wir bei einem Studiobesuch in München selber antesten. Entwickler Grimlore Games ließ uns eine ausgiebige Skirmish-Partie bestreiten und gab uns auch erste Einblicke zur geplanten Story der Kampagne.

    Mit Spellforce: The Order of Dawn veröffentlichte das deutsche Entwicklerteam Phenomic unter Leitung von Die-Siedler-Erfinder Volker Wertich im November 2003 einen gelungenen Serienauftakt. Klassische Echtzeitstrategie mit Rohstoffab- und Basenaufbau mixten die Entwickler mit einem durch Story getriebenen Fantasy-Rollenspiel. Level- und ausrüstbare Helden, Quests, Skills, Magie - alles inklusive. Das gelungene Kampagnen- und Mehrspielerprinzip ging prima auf, war erfolgreich und versorgte die Fans mit Erweiterungen und dem Nachfolger Spellforce 2: Shadow Wars samt weiteren Add-ons. Heute, dreizehn Jahre nach The Order of Dawn, arbeitet das von Hersteller Nordic Games gegründete Studio Grimlore Games in München an der Umsetzung des dritten Teils der Spielreihe. Bei einem ausgiebigen Preview-Termin konnten wir uns den aktuellen Stand des Projekts anschauen und uns im Hands-on intensiv dem RTS-Part auf einer Skirmish-Map widmen.

    Modernes RTS mit Basenbau, Rohstofftransport und Sektorenkontrolle

          

    Auf der für uns vorbereiteten Map in der Alpha-Version von Spellforce 3 übernehmen wir die Kontrolle der Menschenfraktion. Weitere spielbare Völker bilden Elfen und Orks. Wir starten in einem hübsch designten Wüstenszenario: Oasen, Canyons und ein Flüsschen sorgen für ein organisches, natürliches Flair mit passender Stimmung. Was beim Spielen schnell auffällt, ist die Aufteilung der Karten in Sektoren, welche durch Grenzsteine auf der Karte und durch Linien auf der Minimap erkennbar markiert sind. Das Sektor-System spielt für den Basenaufbau und dem damit verbundenen Rohstoff-Management eine entscheidende Rolle.
    Rohstoffe wie etwa Stein, liegen nicht einfach als kleine Brocken verteilt in der Landschaft herum, sondern lassen sich wie hier, in stimmig inszenierten Steinbrüchen abbauen. Spellforce 3 - Rohstoffe wie etwa Stein, liegen nicht einfach als kleine Brocken verteilt in der Landschaft herum, sondern lassen sich wie hier, in stimmig inszenierten Steinbrüchen abbauen. Quelle: Nordic Games Zu Beginn verfügen wir nur über ein kleines Gebiet mit einem Hauptgebäude, das eine begrenzte Zahl an Arbeitern beherbergt. Innerhalb des kontrollierten Bereichs sammeln wir Rohstoffe wie Nahrung, Holz, Stein sowie Erz ab. Wirtschaftliche und militärische Gebäude errichten wir mit noch unbeschäfttigten Arbeitern. Die in einem Gebiet enthaltenen, endlichen Ressourcenmengen lassen sich per Druck auf die R-Taste einblenden. Damit der Nachschub nicht versiegt und auch nicht in jedem Sektor alle Rohstoffe vorhanden sind, ist eine flotte Expansion angesagt. Um neue Sektoren einzunehmen, marschieren wir mit den uns zur Verfügung stehenden Rollenspielhelden in ein unkontrolliertes Gebiet und errichten dort kostenfrei einen Außenposten. Falls sich in den Sektoren schon Gegner aufhalten, müssen wir diese erst aus dem Weg räumen und den Bereich befrieden, bevor sich ein neuer Außenposten übernehmen lässt.

    Mithilfe von automatisch generierten Karren transportiert ihr Rohstoffe zwischen euren Sektoren. Spellforce 3 - Mithilfe von automatisch generierten Karren transportiert ihr Rohstoffe zwischen euren Sektoren. Quelle: Nordic Games Dieser spendiert uns in der Basisversion zunächst drei Arbeiter für den Sektor. Die Arbeiterzahl steigt, wenn wir den Außenposten mithilfe von erwirtschafteten Ressourcen upgraden. Rohstoffe, die wir in den Sektoren abbauen stehen dabei nicht automatisch global zur Verfügung. Damit Rohstoffe zwischen den Sektoren wandern können, gehört es zur strategischen Planung des Spielers, zusammenhängende Gebiete zu schaffen. Wenn das der Fall ist, transportieren automatisch generierte Karren die Rohstoffe dahin, wo sie benötigt werden. Solche Karren lassen sich attackieren, so dass man eine Möglichkeit hat, dem Gegner wirtschaftlich zu schaden. Im Gegenzug gilt es, auch selber immer ein Auge auf die Wagen zu haben. Durch die Verflechtung der Sektoren und damit verbundenen Aufbauteil lassen sich weitläufige Basen errichten, so als wären sie organisch gewachsen. Das sorgt für ein stimmiges Bild.

    Grimlore Games legt in Spellforce 3 Wert auf ein möglichst komfortables Makromanagement. Daher braucht ihr nicht fummelig einzelne Arbeiter den verschiedenen Gebäudetypen zuzuweisen, sondern steuert das anhand der Gebäude selbst. Beispielsweise lassen sich pro Holzfäller- oder Jagdhütte bis zu zwei Arbeiter anstellen, was ihr durch einen Mausklick auf entsprechende Plus- und Minus-Icons festlegt. Somit weist ihr unbeschäftigten Arbeitern die gewünschte Tätigkeit zu, beziehungsweise stellt sie wieder frei. Anders als in den Vorgängern benötigen in Spellforce 3 beispielsweise auch Verteidigungstürme eine freie Arbeitskraft, damit das Gebäude seine Funktion übernimmt.

    Das Militär in Spellforce 3

          

    Gebäude und damit einhergehende Militärtruppen gibt es in Spellforce 3 in drei Tech-Stufen. Im Hauptgebäude lassen sich zunächst drei Basiseinheiten rekrutieren. Die maximale Einheitenzahl hängt von eurem jeweils aktuellen Populationswert ab. Den steigert ihr, indem ihr Sektoren einnehmt. Durch die Verbesserung eures Hauptgebäudes auf Tech-Stufe 2 schaltet ihr die Kaserne und damit bessere Truppengattungen frei. Spezial-Einheiten gibt es ab der dritten Stufe. Um entsprechende Gebäude und Einheiten zu produzieren, gibt es für jede der drei Fraktionen einen einzigartigen Rohstoff, den ihr dann abbauen müsst. Für die Serie typisch, handelt es sich bei den Menschen um das magische Aria, Elfen sammeln Lenya und die Orks benötigen Dunkeleisen. Das Sahnehäubchen stellen die für Spellforce typischen fraktionsspezifischen Titan-Einheiten dar, die wir in der Anspiel-Session leider noch nicht zu Gesicht bekamen. Was sich noch nicht so richtig einschätzen ließ, ist die KI-Leistung der Gegner. In unserem Match verhiellt sich diese recht zahm und sorgte nur hier und da für Nadelstiche in unserer wachsenden Basis. Im fertigen Spiel soll es drei Schwierigkeitsgrade geben. Aktuell denke man auch über einen vierten Modus für Hardcore-Spieler nach, so Grimlore Games.
    Die Einheiten, wie hier der Mentalist, sind mit vielen schönen Details versehen. Spellforce 3 - Die Einheiten, wie hier der Mentalist, sind mit vielen schönen Details versehen. Quelle: Nordic Games

    Realistisches Sichtlinienmodell

          

    In unserem Testspiel rekrutieren wir im Verlauf der Partie nach und eine ansehnliche Armee aus Bogenschützen, Schwertkämpfern und Mentalisten und erkunden damit weitere Bereiche der Map. Die Wegfindung funktioniert dabei anstandslos und mithilfe von für Strategiespiele typischen Verhaltensbefehlen wie "Attack-Move" und "Hold-Ground" lässt sich die Truppe prima steuern. Ein schön umgesetztes Detail in Spellforce 3 stellt die möglichst realistisch berechnete Form von Sichtlinien in Verbindung mit dem 3D-Terrain dar, was uns KI-Programmierer Gereon Bartel im Rahmen der Studio-Tour erklärt.

    Die Landschaften sollen diesmal deutlich vertikaler strukturiert sein. Das Gelände lässt sich entsprechend taktisch nutzen. Spellforce 3 - Die Landschaften sollen diesmal deutlich vertikaler strukturiert sein. Das Gelände lässt sich entsprechend taktisch nutzen. Quelle: Nordic Games Wer mit Einheiten in einem typischen RTS-Spiel die Karte erkundet, deckt den Fog of War meist in gleichmäßigen, kreisförmigen Flächen auf, unabhängig vom tatsächlichen Gelände. Nicht so in Spellforce 3: Wer hier etwa einem kurvigen Flussverlauf folgt, deckt nur das tatsächlich von den Einheiten sichtbare Terrain auf. Blockieren Felsen oder andernorts Gebäude die Sichtlinie, bleibt der entsprechende Bereich unaufgeklärt. Selbiges gilt für markante Höhenunterschiede. Wer sich mit Einheiten einem steilen Geländeabbruch nähert, sieht den direkt unterhalb liegenden Bereich erst, wenn er die Kante erreicht und quasi hinunter blicken kann. Das lässt sich natürlich wunderbar für Hinterhalttaktiken nutzen und dürfte für spannende Gefechte sorgen.

    Die Rolle der Helden im Strategie-Teil von Spellforce 3

          

    Neben eurem Avatar, den ihr euch zu Beginn des Spiels erstellt, führt ihr maximal drei weitere Heldenfiguren gleichzeitig in die Schlacht. Die Charaktere sind in zwei Grundklassen unterteilt, Krieger und Magier. Für diese Archetypen stehen jeweils drei individuelle Skillbäume zur Verfügung. Im fertigen Spiel sollen euch zwischen 50 und 60 Fertigkeiten zur Verfügung stehen. Für eine Schlacht lassen sich bis zu drei Fahigkeiten pro Held ausrüsten. Hierbei lassen sich taktisch effektive Kombinationen anwenden. In unserer Test-Partie war einer unserer Helden mit einem Debuff ausgestattet, der Gegner für eine kurze Zeit anfälliger gegen Feuerschaden macht. Unser zweiter Held besaß passenderweise einen Feuerball - klare Sache: Erst die Gegner debuffen, Feuerball drauf und Rrrumms liegen gleich mehrere Angreifer am Boden. Damit eine solche Kombination auch erfolgreich ist, müsst ihr die Aktionen zeitlich und von der Entfernung her gut abstimmen. Außerdem besitzt Spellforce 3 auch eine Friendly-Fire-System, so dass ihr bei Flächeneffekte auch eure eigenen Truppen im Blick haben müsst. Apropos Magie, serientypisch gibts auch in Spellforce 3 wieder unterschiedliche Magie-Schulen, um seine Figuren zu spezialisieren.

    Jeder Held lässt sich mit Waffen, Rüstung und Zubehör ausrüsten, dementsprechend spielt auch der Loot/Beute-Faktor in Spellforce 3 eine wichtige Rolle. Beute gibt's von besonderen Gegnern oder anhand von bestimmten Quests oder beim akribischen Erkunden der einzelnen Gebiete. Die Entwickler wollen hierbei dem Spieler eben nicht alles direkt vor die Nase setzen, sondern Exploration definitiv belohnen. Eine Itemflut wie in einem typischen Action-Rollenspiel dürft ihr daher nicht erwarten.
    Drachen gehören zus Serie einfach mit dazu. Allerdings sind sie diesmal nicht so gesprächig, wie in den Vorgängern. Spellforce 3 - Drachen gehören zus Serie einfach mit dazu. Allerdings sind sie diesmal nicht so gesprächig, wie in den Vorgängern. Quelle: Nordic Games Wer sich intensiv um seine Charaktere kümmert und diese stetig verbessert, soll auch das Gefühl haben, deren zunehmende Stärke im Spiel zu spüren. Daher wird es in Spellforce 3 beispielsweise auch keine Levelanpassung (Scaling) bei Gegnern geben. Vielmehr soll das Balancing im Spiel dafür sorgen, dass eure Helden in Schlachten auch immer auf eine Armee angewiesen sind, sprich die Ausgewogenheit zwischen Rollenspiel und Echtzeitstrategie soll stärker als bisher in der Spellforce-Reihe spürbar sein.

  • Spellforce 3
    Spellforce 3
    Publisher
    Nordic Games
    Release
    31.12.2017
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von Meisterhobbit
    Liest sich ja bisher alles ziemlich ziemlich ansprechend würde ich sagen, Daumen hoch!Finde ich zwar an sich…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Cover Packshot von Civilization 6 Release: Civilization 6 2K Games , Firaxis Games
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Meisterhobbit Erfahrener Benutzer
        Liest sich ja bisher alles ziemlich ziemlich ansprechend würde ich sagen, Daumen hoch!
        Finde ich zwar an sich zweitrangig, aber auch grafisch macht das Gezeigte ja bereits einen netten Eindruck.
        Wenn jetzt noch der Rollenspielpart stimmt, kommt da womöglich was großes auf uns zu.
    • Aktuelle Spellforce 3 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1198001
Spellforce 3
Spellforce 3: Alpha-Spieleindrücke zum Strategieteil und Story-Infos beim Entwicklerbesuch in München
Spellforce 3 soll den bislang ausgewogensten Mix aus Rollenspiel und Echtzeitstrategie in der Serie bieten. Wie es um Letztere bestellt ist, konnten wir bei einem Studiobesuch in München selber antesten. Entwickler Grimlore Games ließ uns eine ausgiebige Skirmish-Partie bestreiten und gab uns auch erste Einblicke zur geplanten Story der Kampagne.
http://www.pcgames.de/Spellforce-3-Spiel-34253/Specials/Hands-on-zur-Alpha-Version-1198001/
10.06.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/06/Spellforce_3-1--pc-games_b2teaser_169.jpg
spellforce,rollenspiel,strategie
specials