Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tops und Flops im April: Spiele, Shitstorms, Sensationen - mit Umfrage

    Wir schauen uns noch einmal die Tops und Flops im April 2016 an. Quelle: PC Games

    Die Tops und Flops im April: Der vierte Monat des Jahres ist vorüber und nach all den Neuerscheinungen, Ankündigungen und Entwicklungen in der Branche werfen wir einen Blick zurück und lassen noch einmal Revue passieren, was Gamer in den vergangenen Wochen begeisterte, überraschte und verärgerte. Zu den heißesten Themen zählten im April vor allem Dark Souls 3 und The Division.

    Die Tops und Flops im April: Der vierte Monat des Jahres liegt hinter uns und nachdem wir angesichts des plötzlichen und überraschenden Schneeeinbruchs instinktiv noch mal ein paar Weihnachtslieder anstimmten, wollen wir jetzt nicht nur darauf hoffen, dass der Mai klimatisch erträglicher wird, sondern zudem auch noch mal Revue passieren lassen, was die Spielegemeinde in den vergangenen Wochen abseits des Wetters überraschte, begeisterte und aufregte. Werfen wir also gemeinsam einen Blick auf die großen Spiele, Sensation und Shitstorms im April 2016. Abschließend dürft ihr über eure persönlichen Tops und Flops abstimmen.
    Tops des Monats Tops des Monats Quelle: PC Games

    Dark Souls 3 erscheint für PC, PS4 und Xbox One


    Sieben Jahre lang begeisterte die knallharte Souls-Reihe, angefangen mit dem 2009 erschienenen Demon's Souls auf der PlayStation 3, Fans herausfordernder Rollenspiele. Mit Dark Souls 3 veröffentlichte das japanische Entwicklerstudio From Software Anfang April dann den Abschluss der beliebten Souls-Reihe endlich auch ein westlichen Regionen. Fortan möchte sich das Team nach Aussage von Studio-Chef Hidetaka Miyazaki jedoch gänzlich neuen Projekten widmen und die Souls-Ära hinter sich lassen.

    "Ein fantastisches Action-Rollenspiel, das nur vom eigenen Vorgänger in den Schatten gestellt wird", urteilen unsere beiden Redakteure Marco Cabibbo und Katharina Reuss im ausführlichen Testbericht zum Hardcore-Rollenspiel. Dass Dark Souls 3 auch bei den Spielern gut ankam, zeigen unter anderem erste Verkaufszahlen und die Steam-Charts, in denen das Hardcore-Rollenspiel zeitweise sogar The Division von der Spitze stieß. Auf pcgames.de zählte das Spiel ebenfalls zu den Top-Themen und so mancher frustrierte Fan ist sicherlich dankbar für unsere Komplettlösung, welche den Leidensweg bis zum Abspann erleichtert.

    Everybody's Gone to the Rapture erscheint für den PC


    Ebenso überraschend wie der hinterhältige Wintereinbruch unmittelbar nach sommerlichen Temperaturen erschien auch The Chinese Rooms ehemaliger PS4-Exklusivtitel Everybody's Gone to the Rapture für den PC. Gerüchte und Spekulationen einer nahenden Veröffentlichung hielten sich bereits seit Monaten, bis Grafikkartenhersteller AMD schließlich einen verräterischen Hinweis lieferte, der den Entwicklern kurz darauf die Bestätigung entlockte. Nur wenige Tage später erfolgte dann auch die Veröffentlichung auf Steam.

    Endlich dürfen also auch PC-Spieler den neusten Walking Simulator im Stile des geistigen Vorgängers Dear Esther oder Genre-Alternativen wie The Vanishing of Ethan Carter genießen - lediglich der Performance bedarf es aktuell aufgrund von Framerate-Einbrüchen noch an Optimierung. Abgesehen davon erwartet die Maus- und Tastatur-Fraktion eine ebenso zauberhafte Apokalypse wie schon auf Sonys Heimkonsole. Der April war also ein guter Monat für Indie-Fans und Liebhaber virtueller Spaziergänge.

    Sony führt endlich Zwei-Stufen-Sicherheit im PSN ein


    Halleluja, Sony hat etwas aus der sechs Jahre alten Misere des bislang größten Hacker-Angriffs in der Geschichte des PlayStation Networks gelernt und eine Zwei-Stufen-Authentifizierung im PSN eingeführt. Drei Wochen lang war das Sony-Netzwerk nach dem Angriff im April 2010 nicht erreichbar. Insbesondere Besitzer einer Kreditkarte freuen sich über die zusätzliche Sicherheitsbarriere und müssen fortan nicht mehr panisch nach jedem Einkauf im PlayStation Store ihre Zahlungsinformationen löschen. Andererseits: sicher ist sicher.

    Nun, mehr als eine halbe Dekade und die Veröffentlichung der PlayStation 4 später, führt Sony also endlich die lange geforderten Sicherheitsvorrichtungen ein. Mit einer kommenden PS4-Firmware soll die Zwei-Stufen-Authentifizierung integriert werden. Optional haben Anwender damit fortan die Möglichkeit, ihren Account neben dem obligatorischen Passwort zusätzlich zu schützen, indem sie die Eingabe eines weiteren Codes voraussetzen. Erst dann erfolgt der Login. In der Regel wird ein solcher Code wahlweise via E-Mail, SMS oder per Mobile-App verschickt. Weitere Details dazu folgen mit dem kommenden Firmware-Update.
    Flops des Monats Flops des Monats Quelle: PC Games The Division ist ein Bug-Chaos
    Die Geduld der Division-Spieler gelangt zunehmend an ihre Grenzen und so mancher Kopie droht die frustrierte Deinstallation. Der Online-Shooter von Ubisoft steht derzeit stark in der Kritik. Cheater, Bugs und Exploits vermiesen Spielern den Spielspaß, angesichts der mageren Endgame-Inhalte schlagen die fehlenden und vergleichsweise anspruchslosen Daily-Challenges auf die Gemüter der Fans und so langsam gehen den Käufern von The Division die Gründe aus, sich tagtäglich in das Spiel einzuloggen.

    Im vergangenen April verging kaum eine Woche, ohne dass ein neuer Bug zutage gefördert wurde, bei dem die Spieler sich anschließend mit flacher Hand vor die Stirn schlugen. Ob es sich dabei um verschwundene Charaktere oder den fehlerhaften Item-Bonus handelt, der die Charaktere versehentlich verwundbarer machte. Auch versuchen die Macher Bugs mit Bugs zu bekämpfen. Hinzukommen die im Rahmen einer Umfrage der Entwickler aufkeimenden Hinweise auf Mikrotransaktionen. Wie Massive das Spiel noch retten kann, erklärt unser Max in seiner Kolumne.

    Die PC-Version von Quantum Break


    Eigentlich dürfen PC-Spieler dankbar sein, dass Microsoft sich dazu entschied, das neue Werk von Remedy Entertainment, den Machern von Max Payne und Alan Wake, auch für den PC zu veröffentlichen. Zum Leidwesen vieler Spieler ist das Spiel allerdings ausschließlich über den Windows Store verfügbar und wird deshalb in technischer Hinsicht im Augenblick noch durch einige Restriktionen ausgebremst. Unterstützung von G-Sync und Free-Sync gibt es zum Start nicht, SLI und Crossfire wird es auch künftig nicht geben.

    Viel schlimmer ist jedoch der allgemeine Zustand der PC-Version im Hinblick auf die Performance. Die teils auffälligen Einbrüche der Framerate in der PC-Fassung von Quantum Break vermiesen vielen PC-Spielern den Spielspaß. Auf höheren Grafikeinstellungen ist der Action-Blockbuster kaum spielbar. "Quantum Break hat eine der schlechtesten PC-Portierungen seit Resident Evil 4!", urteilt PC Games-Redakteur Peter Bathge im Testbericht. Remedy-Fans sollten sich also gedulden, bis die Probleme des Spiels behoben sind.

    Die Ankündigung der PlayStation 4 Neo


    Die Ankündigung einer verbesserten PS4-Konsole, welche durch ihre pure Existenz damit droht, die PlayStation-Gemeinde in eine Zweiklassengesellschaft aufzuteilen, ist nicht unbedingt eine Nachricht, auf die Spieler gewartet haben, die bereits über eine PS4 verfügen. Obgleich die "PS4K" Vorteile als auch mögliche Nachteile mit sich bringt, zeigen sich viele Sony-Fans nicht erfreut darüber, dass sie offenbar erneut zur Kasse gebeten werden, um Spiele in besserer Qualität erleben zu können. Außerdem schwingt bei der Resonanz der Fangemeinde selbstverständlich auch die Angst nach jener Teilung der Community mit, bei der eine Seite den Kürzeren zieht.

    Bei Bedarf dürft ihr dieses Segment gedanklich in den oberen Teil des Artikels verschieben. Schließlich handelt es sich dabei nichtsdestotrotz um ein schmuckes neues Stück Hardware, das sicherlich so mancher Konsolenspieler und Technik-Fan dankend entgegennimmt und die in der Vergangenheit langwierigen Konsolen-Zyklen in technischer Hinsicht etwas entspannt. Was die PS4K können soll, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Bericht. Weshalb ihr stattdessen auch gleich einen neuen und leistungsfähigeren Spielerechner anschaffen könnt, erklärt euch Peter Bathge in seiner Kolumne zur PS4K Neo.

    Eure Meinung ist gefragt!

    Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

    Die Beliebtesten Videos im April 2016

    02:30
    Suicide Squad: Cooler neuer Trailer zum Antisuperheldenfilm
    Spielecover zu Suicide Squad
    Suicide Squad
    01:37
    Star Wars: Rogue One - Kino-Trailer jetzt auf Deutsch!
    14:51
    No Man's Sky: Gameplay-Demo läuft aus dem Ruder (Video)
  • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
    Von NightmareEX
    Gern geschehen nichts zu danken. :)Nur sollte man meinen das sowas eigentlich die Aufgabe dieser Plattform hier sein…
    Von huenni87
    Hab ich was nicht mitbekommen? Ist die PS4 Neo jetzt angekündigt? Soweit ich weiß ist nach wie vor alles ein Gerücht…
    Von McDrake
    Danke für den Tipp!
    • Es gibt 8 Kommentare zum Artikel

      • Von NightmareEX Benutzer
        Zitat von McDrake
        Danke für den Tipp!
        Gern geschehen nichts zu danken. :)
        Nur sollte man meinen das sowas eigentlich die Aufgabe dieser Plattform hier sein sollte und nicht meine. Wichtiger ist aber wohl das x-te Video dazu wie WoW und andere Spiele in anderer Engine aussehen würde. :D
        Sorry der musste jetzt sein @PCGames 
      • Von huenni87 Erfahrener Benutzer
        Hab ich was nicht mitbekommen? Ist die PS4 Neo jetzt angekündigt? Soweit ich weiß ist nach wie vor alles ein Gerücht.

        Ich weiß ja das in der Kolumne von Herrn Bathge das ganze als Fakt hingestellt wird dennoch gibt es bisher keine Bestätigung das da überhaupt was dran ist.
      • Von McDrake Erfahrener Benutzer
        Zitat von NightmareEX
        Mein Highlight im Mai wird definitiv Stellaris. Ist schon vorbestellt und werde bestimmt wieder 200+ Stunden drin versenken wie in jedem Paradox-Strategiegame :D
        Danke für den Tipp!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1193530
Special
Tops und Flops im April: Spiele, Shitstorms, Sensationen - mit Umfrage
Die Tops und Flops im April: Der vierte Monat des Jahres ist vorüber und nach all den Neuerscheinungen, Ankündigungen und Entwicklungen in der Branche werfen wir einen Blick zurück und lassen noch einmal Revue passieren, was Gamer in den vergangenen Wochen begeisterte, überraschte und verärgerte. Zu den heißesten Themen zählten im April vor allem Dark Souls 3 und The Division.
http://www.pcgames.de/Special-Thema-215651/Specials/Tops-und-Flops-im-April-1193530/
30.04.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/04/tops-flops-april-pc-games_b2teaser_169.png
special,rückblick,games
specials