Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Spielbare Medizin - Deshalb können Videospiele gut für euch sein

    Videospiele können die Gesundheit fördern. Wir zeigen euch einige Beispiele. Quelle: PC Games

    Videospiele sind längst kein Nischen-Hobby mehr. Entgegen aller Klischees und Vorurteile kann das Unterhaltungsmedium gar positive Effekte beim Spieler erwirken. Wir zeigen euch einige Beispiele, in welcher Form der Konsum von Videospielen gut für euch sein und unter gegebenen Umständen gar eine therapeutische Wirkung entfalten kann.

    Positive Effekte von Computer- und Videospielen werden bereits seit geraumer Zeit immer wieder in zahlreichen Studien und Forschungen erörtert und oftmals mit erfreulichen Ergebnissen belegt. Viele Videospiel-Enthusiasten kennen es gar selbst: Sie fördern unter gegebenen Idealbedingungen die Kreativität, das räumliche Denken, motorische Fähigkeiten und vieles mehr. Doch damit hört es nicht auf, die positive Wirkung des Mediums reicht viel weiter und ist für viele Menschen nicht nur ein Hobby, im schlimmsten Falle gar eine Sucht, sondern im Kontrast dazu unter Umständen ein essentieller Bestandteil der Lebensbewältigung. Von einander unabhängige Mediziner attestieren immer wieder die therapeutische Wirkung von Videospielen.

    Obgleich Videospiele in ernsten Fällen, etwa bestimmten psychischen Erkrankungen, selbstverständlich keine medikamentöse oder psychotherapeutische Behandlung ersetzen sollen oder können, so sprechen Betroffene und Ärzte gleichermaßen immer wieder von gesundheitsförderlichen Effekten des Videospielkonsums. In einer Zeit, in der psychische Krankheiten, allen voran schwerwiegende Depressionen, häufiger diagnostiziert und in der Gesellschaft offen angesprochen werden, tragen Spiele wie Depression Quest und auch The Cat Lady außerdem zur Aufklärung oder zumindest der öffentlichen Wahrnehmung bei. Doch welche konkreten Auswirkungen können Videospiele etwa bei psychischen Erkrankungen haben?

    Wer etwa unter Depressionen oder Minderwertigkeitskomplexen leidet, wird vor dem Bildschirm sicherlich nicht genesen. Doch gesundheitsförderndes Potential bieten Videospiele allemal, davon berichten Betroffene, etwa in Internet-Foren, immer wieder. Videospiele verschaffen Erfolgserlebnisse, diese - das kennen nicht nur Dark Souls-Spieler nach einem bezwungenen Boss - hellen das Gemüt, können Selbstvertrauen und Raum für die Identifikation mit positiven Erlebnissen schaffen. Im nachfolgenden haben wir eine Reihe von Beispielen aufgeführt, in denen Videospiele über den einfachen Unterhaltungswert hinausgehen und die Gesundheit des Spielers oder der Spielerin positiv beeinflussen können. Selbstverständlich, das sei noch einmal angemerkt, ist dies abhängig vom Individuum. Allgemeingültig ist keiner der Punkte.

    <b>Physische Schmerzlinderung</b> - Tatsächlich sollen Videospiele auch physische Schmerzen lindern, wie Psychologen der <a href=University of Washington und das Harborview Burn Center herausfanden. Und das mit einem einfachen, mentalen Trick: Ablenkung. Dazu entwickelten die Verantwortlichen das Spiel Snow World. Patienten, die verwundet aus dem Krieg zurückkehrten und in der virtuellen Eislandschaft mit Schneebällen um sich warfen, benötigten weniger Schmerzmittel als andere Patienten in dem Militärkrankenhaus.">
      14:26
      Video-Monatsvorschau Oktober-Releases für PC: The Witcher 3 - Hearts of Stone, Minecraft: Story Mode, Sword Coast Legends und vieles mehr
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
      Von TTPorsche
      "Obgleich Videospiele in ernsten Fällen, etwa bestimmten psychischen Erkrankungen, selbstverständlich keine…
      Von Tori1
      Und nicht zu vergessen MMO helfen auch gegen Einsamkeit für mich als Nachtschichtler ein nicht zu verachtender Aspekt…
      Von DennisReisdorf
      Bitteschön. 
    • Print / Abo
      Apps
      PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
      PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
    article
    1173339
    Special
    Spielbare Medizin - Deshalb können Videospiele gut für euch sein
    Videospiele sind längst kein Nischen-Hobby mehr. Entgegen aller Klischees und Vorurteile kann das Unterhaltungsmedium gar positive Effekte beim Spieler erwirken. Wir zeigen euch einige Beispiele, in welcher Form der Konsum von Videospielen gut für euch sein und unter gegebenen Umständen gar eine therapeutische Wirkung entfalten kann.
    http://www.pcgames.de/Special-Thema-215651/Specials/Spielbare-Medizin-Deshalb-koennen-Videospiele-gut-fuer-euch-sein-1173339/
    04.10.2015
    http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/10/spielbare_medizin-pc-games_b2teaser_169.png
    special,games,gesundheit
    specials