Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Inquisitor vs. Champion - Zehn Dinge die Dragon Age: Inquisition besser macht als sein Vorgänger

    Inquisitor vs. Champion - Zehn Dinge die Dragon Age: Inquisition besser macht als sein Vorgänger Quelle: PC Games (Original: Bioware)

    Dragon Age: Inquisition ist erschienen, Kritiker zeigen sich seit Erscheinen fast durchweg begeistert, die Spieler sind bereits seit Tagen damit beschäftigt, die Inquisition zum Erfolg zu führen. Die meisten der im Vorfeld skeptischen Dragon Age-Fans haben sich nach dem für sie enttäuschenden Dragon Age 2 mit der Bioware-Reihe versöhnt. Wir präsentieren zehn Dinge, die Dragon Age: Inquisition besser macht als sein direkter Vorgänger.

    Dragon Age: Inquisition bezeichnet das bislang umfangreichste Spiel im Bioware-Universum rund um Thedas und das namensgebende Drachenzeitalter. Unterschiedlicher könnten die drei jeweiligen Teile der epischen Fantasy-Saga jedoch kaum sein: Vom klassischen Fantasy-Rollenspiel mit düsterer und trostloser Inszenierung, das die bekannten Bioware-Tugenden ehrt, über einen action-orientierten Nachfolger mit diversen Makeln, die viele Fans nachhaltig verärgerten, bis hin zu einem deutlich farbenfroheren Rollenspiel-Giganten nach Skyrim-Art. Wenn auch jedes Spiels der Reihe, sowohl das 2009 veröffentlichte Dragon: Age Origins als auch das zwei Jahre darauf erschienene Dragon Age 2 und Dragon Age: Inquisition trotz ihrer unterschiedlichen Schwerpunkte in Sachen Gameplay ihre individuellen Stärken besitzen, so liegt ein direkter Vergleich doch nahe.

    Die Frage, die sich viele Spieler im Vorfeld der Veröffentlichung von Dragon Age: Inquisition und auch weiterhin stellen: Kann der dritte Teil des Fantasy-Epos die Mängel des direkten Vorgängers, Dragon Age 2, zufriedenstellend ausmerzen und die Rückkehr zu den Stärken des Originals schaffen? Die Antwort darauf lautet sicherlich ja als auch nein. Jedes Dragon Age steht wie bereits angedeutet für sich selbst und individuell betrachtet können sie alle auf die eine oder andere Art überzeugen. Dem zweiten Kapitel der Fantasy-Saga wurde jedoch nicht nur die Abkehr und Reduktion gewohnter Gameplay-Mechaniken zum Verhängnis der Kritiken, sondern auch die eine oder andere designtechnische Unvollkommenheit - monotone und sich stets wiederholende Areale mit Copy-Paste-Nachgeschmack etwa. Diese Aspekte sind es, die Bioware mit dem jüngst veröffentlichten Nachfolger in Angriff nehmen musste.

    Viele solcher Makel konnten mit Dragon Age: Inquisition tatsächlich aus der Welt geschafft werden. Inzwischen haben sich viele der verärgerten Dragon Age-Fans sogar ohnehin von der Enttäuschung um den zweiten Teil erholt. Wie so oft sind die negativen Gefühle nach einigen Jahren verblasst. Manch einer sieht Dragon Age 2 nun vielleicht als das, was es ist: Ein eigenständiger Eintrag im Geschichtsbuch der Rollenspielserie, der zwar seine nicht zu verkennenden Fehler besitzt und uns doch tiefer in das grandiose Universum mit all seinen charmanten Charakteren einführte, die noch immer eines der Hauptmerkmale der Titel des kanadischen Spieleunternehmens darstellen. Wer sich dennoch die Frage stellt, was die Inquisition besser macht als Familie Hawke, darf sich durch die nachstehende Bilderstrecke klicken. Was meint ihr? Kann sich der Inquisitor also gegen den Champion von Kirkwall durchsetzen? Der Graue Wächter und Held von Ferelden wird natürlich weiterhin in allen Ehren gehalten...

    In unserem Testbericht zu Dragon Age: Inquisition vergab PC Games-Redakteur Stefan Weiß eine Spielspaßwertung in Höhe von 89 Prozent. Die vollständige Kritik zum Bioware-Rollenspiel lest ihr unter dem angegebenen Link. Im Sammelthread unseres Forums könnt ihr ebenfalls über das Spiel diskutieren. Wir freuen uns auf eure Kommentare!

    Werbefrei auf pcgames.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    10:28
    Dragon Age: Inquisition im Test - Video mit Eindrücken aus über 40 Stunden
    Spielecover zu Dragon Age: Inquisition
    Dragon Age: Inquisition
  • Es gibt 19 Kommentare zum Artikel
    Von Styx13
    Hmmm ..... Dein Wächter lebt also noch! Und in DA I gibt es Erklärungen bezüglich des Wächters??Das nenne ich nun mal…
    Von MatthiasDammes
    Und genau das stimmt nicht.Die Charaktere haben meiner Meinung nach genau so viel, wenn nicht sogar mehr zu bieten,…
    Von Styx13
    Ich nehme mal an, dass @ Ginkohana der Meinung ist, die Charaktere insgesamt (Erscheinung, Auftreten, Hintergrund,…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 07/2017 PC Games MMore 07/2017 play³ 07/2017 Games Aktuell 07/2017 buffed 12/2016 XBG Games 07/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 07/2017 SpieleFilmeTechnik 06/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 07/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1143824
Special
Inquisitor vs. Champion - Zehn Dinge die Dragon Age: Inquisition besser macht als sein Vorgänger
Dragon Age: Inquisition ist erschienen, Kritiker zeigen sich seit Erscheinen fast durchweg begeistert, die Spieler sind bereits seit Tagen damit beschäftigt, die Inquisition zum Erfolg zu führen. Die meisten der im Vorfeld skeptischen Dragon Age-Fans haben sich nach dem für sie enttäuschenden Dragon Age 2 mit der Bioware-Reihe versöhnt. Wir präsentieren zehn Dinge, die Dragon Age: Inquisition besser macht als sein direkter Vorgänger.
http://www.pcgames.de/Special-Thema-215651/Specials/Inquisitor-vs-Champion-Zehn-Dinge-die-Dragon-Age-Inquisition-besser-macht-als-sein-Vorgaenger-1143824/
29.11.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/11/dragon_age_inquisition_special_hawke-pc-games_b2teaser_169.png
dragon age inquisition,special,bioware
specials