Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Sim City 5: E3-Vorschau - Hübsche, komplexe und abwechslungsreiche Simulation - ein Messe-Highlight 2012

    Auf der E3 2012 haben wir uns Sim City 5 angesehen. Electronic Arts präsentierte die Simulation hinter verschlossenen Türen und hat uns begeistern können. Sim City 5 bietet eine geniale Spielzeugoptik mit hohem Detailgrad, das Städte-Management ist sehr tiefgehend und komplex. Die Welt wirkt hochlebendig, gerade die Online-Verbindung und der Austausch zwischen mehreren Spielern faszinierten.

    Sim City 5 ist eines der Messe-Highlights der E3 2012. Das lässt sich nach der Präsentation von Maxis' Lead-Producer Kip Katsarelis hinter verschlossenen Türen sagen. Wir sahen eine PC-Version im Pre-Alpha-Status. Drei EA-Mitarbeiter waren im Raum anwesend, jeder an einem eigenen PC mit einer eigenen Stadt: dem Industriezentrum Stonesrow, der Touristenfalle Pearl und der Allerweltsstadt Llama. Die drei Städte waren durch die Online-Funktionalität des Spiels miteinander verbunden und liegen auf der Sektorenübersicht beinander. Man kann jederzeit die Stadt seiner Freunde besuchen, außerdem lassen sich Strom- und Wasserleitungen, Autobahnen sowie Zugverbindungen zur Nachbarstadt legen.

    Dementsprechend können sich Städte gegenseitig ergänzen; wer etwa auf einem riesigen Kohlevorkommen sitzt und damit einen Überschuss an Energie produziert, kann den Reststrom an die Nachbarstädte verkaufen. Auch die Bürger selbst fahren fleißig zwischen den Städten hin und her, an der Highway-Verbindung am Stadtrand wird mit zwei Zahlenwerten angezeigt, wie viele Besucher und Ausreisende sich in der Stadt aufhalten/sie verlassen haben. Sehr interessant wird diese Mechanik dadurch, dass dadurch zum Beispiel Verbrechen von einer Stadt in die andere überschwappen kann. Auch andere Effekte wie Umweltverschmutzung können Auswirkungen auf Nachbarstädte haben. Cool!

    Sim City 5: Mission Flughafen und Auswirkungen auf die Städte

    In der Präsentation ging es darum, einen internationalen Flughafen fertigzustellen. Solche Megabauten haben Auswirkungen auf die gesamte Region, die bei der Fertigstellung schön übersichtlich in einem Fenster angezeigt werden. Für die Konstruktion schickten die drei Spieler Arbeiter zur Baustelle, außerdem kostet der Bau natürlich Unmengen von Simoleons, der Sim City-Währung. Am Ende der 20 Minuten war der Flughafen fertig und wurde mit einem schicken Feuerwerk eingeweiht, während Jet-Formationen am Himmel entlang flogen und farbige Düsenstrahlen hinter sich herzogen. Der zentral zwischen den drei Städten gelegene Flughafen sorgt für ein gewaltiges Plus an Beschäftigung, was sich wiederum auf die drei Metropolen auswirkt: Die Arbeiter ziehen nach Llama, der Tourismus und das Geschäft damit in Pearl blüht weiter auf und die Fabriken in Stonesrow produzieren noch mehr Waren, für die es dank der Exportfunktion per Flugzeug einen noch größeren Markt gibt. Wenn das tatsächlich alles so realistisch funktioniert, ist das ein neuer Meilenstein im Genre!

    Sim City 5: Gameplay

    Das Baumenü ist am unteren Bildschirmrand, ist aber noch Work-in-Progress. Einige Beispiele für zu platzierende Bauwerke: Strommasten, Straßenbahnstationen, Straßen, Kohlemine, Atomkraftwerk, Solaranlage, Sportstadion , Fontänenbrunnen als Zierobjekte, Eisenerz-Hochöfen und mehr. Überhaupt gibt es sehr viele (optisch) verschiedene Gebäudetypen, unter anderem gab es verglaste Hochhäuser, schmucke Reihenhäuser und graue Plattenbauten zu sehen. Die Neuerung mit den runden Straßen ist um einiges genialer als man zuerst denken könnte. Dadurch entstehen jetzt wirklich organische Städte, die sehr viel cooler aussehen als die bisherigen Raster-Metropolen. Überhaupt ist das Spiel unheimlich "stylish", weil viel schlichtes Weiß und Komplementärfarben zum Einsatz kommen. Wirklich hübsch ist auch, wie Gebäude wackeln, wenn man sie aus der Bauleiste zieht und vor dem Absetzen über der Landschaft schweben lässt. Wie gehabt legt man die Flächen für Wohn- und Gewerbegebiete fest, die Anwohner und Geschäftsleute ziehen dann automatisch ein. Eine wunderbare Neuerung ist dabei, dass man den Leuten jetzt tatsächlich beim Einzug zugucken kann: Nachdem die Gebäude von automatisch agierenden Bauarbeitern errichtet wurden, fahren Möbelwagen heran und die kleinen Sims richten sich häuslich ein. Da macht allein schon das Zusehen Spaß!

    Die Simulation des Städtelebens macht einen hervorragenden, weil unheimlich detailverliebten und nachvollziehbaren Eindruck. Von den Ampeln und dem Verkehr über die Bauarbeiter, die neue Gebäude zimmern bis hin zu den jederzeit einblendbaren Overlays, die mit simplen farbigen Linien und Symbolen Missstände aufzeigen wird alles in Echtzeit simuliert. Das gilt auch für den Wasserverbrauch der einzelnen Gebäude, den Strombedarf, die Ausbreitung von Verbrechen aufgrund geringer Bildung – sehr, sehr cool!

    Sim City 5: Grafik und Detailgrad

    Grafisch ist Sim City eine Wucht, nicht so sehr von der Technik her, sondern wegen seines unvergleichlichen Stils. Es ist die logische Konsequenz aus der Die Sims-Optik mit vielen Rundungen, strahlenden Farben und unglaublicher Liebe zum Detail. Letztere geht soweit, dass man an einem Kohlekraftwerk den Förderbändern zusehen kann und in Städten mit hoher Kriminalitätsrate immer mehr bunte Graffiti auftauchen. Während der Präsentation gab es sogar einen Banküberfall zu sehen, bei dem ein sehr auffälliges Auto mit Totenschädel-Lackierung vor einer Bank hielt, vier finstere Gestalten ausstiegen und das Gebäude betraten. Anschließend gingen die grell-blauen Alarmleuchten los, bis die Gangster die Bank schließlich hastig mit ihrer Beute verließen. Wunderschön ist übrigens der Unschärfeeffekt, der beim Zoomen die Ränder des Bildes verwischt und dem Ganzen dadurch einen Effekt verleiht, den man aus der Tiltshift-Fotografie kennt (das war laut Katsarelis auch die Inspiration der Entwickler dafür). Großartig: Bei Nacht sieht man sofort, ob irgendwo Strommangel herrscht, wenn ganze Stadtviertel im Dunkeln liegen. Im Umkehrschluss gehen bei Wiederherstellung der Stromversorgung langsam wieder die Lichter an, das sieht fantastisch aus.

    Zum Beispiel mit den Bankräubern: Laut Präsentator wird bei jedem dieser Aktionen simuliert, ob die Polizei rechtzeitig kommt oder nicht, es bestehe dabei eine 50-50-Chance. Nachdem die Cops bei uns nicht ankamen, hat der Vorspieler den nahen Donut-Shop abgerissen, weil da die Polizei gerne mal – ganz authentisch USA - "hängen" bleibt! Ebenfalls eine gesonderte Erwähnung wert ist der Sound: Wer ins Geschehen zoomt, hört das Hämmern und Sägen der Bauarbeiter und die Jubelschreie neu einziehender Sims. Bei Verkehrsstaus ertönt ein Hupkonzert und in idyllischen Parkanlagen zwitschern die Vögel. Das trägt ganz gewaltig zur Atmosphäre bei. Die Figuren selbst geben übrigens das bekannte Sim-Kauderwelsch von sich. Erstmals lassen sich Industriegebäude einzeln mit Upgrades versehen. Dazu klickt man einfach ein beliebiges Bauwerk an, im Beispiel eine Kohlemine. Jetzt wird die Umgebung komplett weiß, nur die Mine im Zentrum der Kamera ist hervorgehoben. Links listet ein Menü mögliche Upgrades auf, welche die Produktion, den Energieverbrauch und andere Details des Gebäudes beeinflussen. Sogar Zierelemente wie Fahnenmasten sind verfügbar. Das ergibt in der Theorie ein deutlich abwechslungsreicheres Stadtbild als zuvor, zudem lassen sich Industriesektoren viel besser an die Rohstoffgegebenheiten einer Stadt (die ja auch von der Glassbox-Engine realistisch simuliert werden) anpassen. Feine Idee! Gebäude kosten wie gehabt eine feste Summe an Instandhaltungskosten; oben rechts werden übersichtlich der Kontostand und die Einnahmen/Ausgaben pro Tag angezeigt.

    05:15
    GDC: Sim City 5 - Glass Box Engine Präsentation
    Spielecover zu Sim City
    Sim City
  • Sim City
    Sim City
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Maxis
    Release
    07.03.2013
    Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von clafis
      *lol* Nette Einstellung. Über kurz oder lang wirst du diesen Standpunkt entweder über Bord werfen oder du…
    Von musclecar
    Also ich finde das Spiel hübsch und stimmig und hätte es mir auch gerne zugelegt, aber Origin-Zwang? Könnt ihr behalten!
    Von wipeout
    Wie ich schon mehrfach in anderen Artikeln zu SC5 hier auf pcgames.de geschrieben habe, habe ich sehr gemischte…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Cover Packshot von Civilization 6 Release: Civilization 6 2K Games , Firaxis Games
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
889479
Sim City
Sim City 5: E3-Vorschau - Hübsche, komplexe und abwechslungsreiche Simulation - ein Messe-Highlight 2012
Auf der E3 2012 haben wir uns Sim City 5 angesehen. Electronic Arts präsentierte die Simulation hinter verschlossenen Türen und hat uns begeistern können. Sim City 5 bietet eine geniale Spielzeugoptik mit hohem Detailgrad, das Städte-Management ist sehr tiefgehend und komplex. Die Welt wirkt hochlebendig, gerade die Online-Verbindung und der Austausch zwischen mehreren Spielern faszinierten.
http://www.pcgames.de/Sim-City-Spiel-15619/News/Sim-City-5-Vorschau-889479/
07.06.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/06/sim_city_ea_005.jpg
sim city,ea electronic arts,simulation
news