Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Scream 4 - Großes Review

    Man wird wohl diesmal kein "Wozaaaaap!" von unter der Maske des Killers vernehmen. Quelle: Wild Bunch

    Mehr als ein Jahrzehnt mussten weltweit Millionen Fans der Scream-Trilogie auf eine Fortsetzung warten - jetzt ist der mörderische Maskenmann auf der Leinwand zurück!

    Auch im Jahr 2011 stellt sich die neue Teenager-Generation von Woodsboro – dem Ort, an dem alles begann – aus Lust am Schauder immer wieder dieselbe Frage: "Was ist dein Lieblings-Horrorfilm?" Wie aus den ersten drei Filmen gewohnt fabulieren sie frisch von der Leber weg von modernen Mitteln des Horrorgenres – bis aus den spaßigen Mutmaßungen der abgebrühten Kids plötzlich blutiger Ernst wird. Denn zum zehnten Jahrestag der letzten Mordserie kehrt nicht nur Sidney Prescott (Neve Campbell in ihrer Paraderolle als nicht tot zu kriegendes Lieblingsopfer) in das beschaulich-schaurige Provinzkaff zurück, sondern auch der Schlitzer im Halloween-Kostüm persönlich. Der kennt natürlich immer noch kein Erbarmen und bedient sich, um seine Taten anzukündigen, der ganzen Palette moderner Kommunikationsmittel. Kam die furchteinflößende Frage "Was ist dein Lieblings-Horrorfilm?" früher noch ausschließlich aus dem Telefonhörer, meldet sich der Maskenmörder jetzt via Webcam, Smartphone und Facebook.

    Metzelmarathon
    Eine Schlüsselrolle spielt das soziale Netzwerk schon in der Eingangssequenz, in der Regisseur Wes Craven und Drehbuchautor Kevin Williamson gleich mehrere Schockstarre auslösende "Film im Film"-Szenen aneinanderreihen. Der spektakuläre Opener erinnert an Scream 2 und schlägt einen Bogen zu der wieder von Courteney Cox gespielten Journalistin und Schriftstellerin Gale Weathers, die wie Sidney zu den wenigen Überlebenden des Metzelmarathons gehört. Bevor sie sich erneut gegen Ghostface zur Wehr setzen muss, hat sie vor allem mit einer Schreibblockade und den Ermüdungserscheinungen ihrer Ehe mit Deputy Dewey (David Arquette) zu kämpfen. Neben den alten Haudegen sorgt in Scream 4 wieder eine Riege vielversprechender Jungstars für Hochspannung, coole Sprüche und frisches Blut – allen voran Julia Roberts' Nichte Emma Roberts und Klitschko-Freundin Hayden Panettiere.

  • Scream 4
    Scream 4
    Film-Wertung:
     
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
822751
Scream 4
Scream 4 - Großes Review
Mehr als ein Jahrzehnt mussten weltweit Millionen Fans der Scream-Trilogie auf eine Fortsetzung warten - jetzt ist der mörderische Maskenmann auf der Leinwand zurück!
http://www.pcgames.de/Scream-4-Film-149730/Tests/Scream-4-Grosses-Review-822751/
02.05.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/05/SourceCode_Plakat_A3_b2teaser_169.jpg
Scream 4, Wes Crave, Ghostface, Killer, Serienmörder, Horror, Thriller, Slasher
tests