Samsung

Übersicht News(273) Tests Tipps Specials Bilder Videos(12) Downloads

Apple-Klage abgewiesen: Samsung darf Galaxy Tab 10.1N weiterhin verkaufen

09.02.2012 18:00 Uhr
|
Neu
|
Apple hat im andauernden Patentstreit mit Samsung eine Niederlage erlitten. Samsung darf das Galaxy Tab 10.1N weiter verkaufen. Die Änderungen zum ursprünglichen Galaxy Tab 10.1 sieht das Gericht aus ausreichend an. Somit steht dem Verkauf des Galaxy Tab 10.1 nichts mehr im Wege.

Samsung: Der Hersteller darf sein Galaxy Tab 10.1N nun ohne Probleme in Deutschland verkaufen. Samsung: Der Hersteller darf sein Galaxy Tab 10.1N nun ohne Probleme in Deutschland verkaufen. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Das Samsung Galaxy Tab 10.1N darf von Samsung verkauft werden. Eine entsprechende Klage seitens Apple wurde vom Düsseldorfer Landgericht abgewiesen. Zu Apples iPad-Produkten bestehe nun keine Verwechslungsgefahr mehr. Samsung musste das Galaxy Tab 10.1 vorher vom Markt nehmen, hat es aber für den deutschen Markt optisch leicht überarbeitet. Die Überarbeitung reichte den Richtern offenbar aus.

Das Galaxy Tab 10.1N käme dünner daher als das iPad 2 und sei zudem leichter. Der Samsung-Schriftzug sei zudem deutlicher sichtbar, weil er hervorgehoben wurde. Damit steht dem Verkauf des Galaxy Tab 10.1N nichts mehr im Wege. Ausgefochten ist der Streit damit allerdings noch nicht – es laufen noch diverse Verfahren zwischen den beiden Herstellern. Derweil arbeitet Apple hinter verschlossenen Türen wohl am iPad 3 – dazu sind einige Informationen ans Tageslicht gesickert.

Hintergründe zum iPad 3: Apples iPad 3 soll es bereits im März zu kaufen geben. Nach Informationen der genannten Finanznachrichtenagentur wurden von Zulieferern und Herstellern wie Pegatron und Foxconn der Produktionsstart des iPad 3 gemeldet, was von diversen asiatischen Fachmagazinen im Internet bestätigt wurde. Der japanische Blog Macotakara meldet zudem, dass im März auch iOS 5.1 veröffentlicht werden soll. Es wird angenommen, dass die neueste Version von Apples Mobile-OS parallel zum iPad 3 erhältlich sein wird.

Auch zur Ausstattung des iPad 3 gibt es derzeit viele neue Gerüchte: So soll Apple das iPad 3 mit LTE ausstatten. Der Mobilfunkstandard LTE, kurz für Long-Term-Evolution, wird auch als 4G bezeichnet. Er gilt als zukünftiger UMTS-Nachfolger und kann mit bis zu 300 Mbit pro Sekunde downloaden. Dafür muss das Mobilfunknetz allerdings umgerüstet werden. LTE setzt auf die selbe Infrastruktur auf wie UMTS auf. Vorteil daran wäre etwa eine permanente Video-Telefonie von unterwegs. Mit anderen Worten: Ein ortsunabhängiger, drahtloser Breitband-Internetzugang für das iPad 3. Und natürlich wie erwähnt iOS 5.1. Ständig die neuesten Infos zum iPad 3 von Apple gibt es auf unserer Themenseite. Die Infos über die Apple-Niederlage im Rechtsstreit gibt es auf faz.net.

Simon Fistrich Google+
Redaktionsleiter
09.02.2012 18:00 Uhr

Verwandte Artikel

18°
 - 
Auf den ersten Blick bietet das neue Samsung Galaxy S5 einige Funktionen, bei der die Konkurrenz nicht mithalten kann. Doch wie gut schlägt sich das neue Samsung-Smartphone tatsächlich und welche Bereiche wurden im Gegensatz zum Vorgänger-Modell verbessert? mehr... [0 Kommentare]
16°
 - 
Analyst Peter Misek vom Finanzhaus Jefferies ist der Ansicht, dass das neue iPhone 6 von Apple möglicherweise 100 Dollar mehr als der aktuelle Basis-Preis kosten könnte. Das neue iPhone 6 kommt aller Voraussicht nach mit einem größeren Display auf den Markt. mehr... [0 Kommentare]
10°
 - 
Dass Apples iWatch teuer werden dürfte, hat sich schon länger abgezeichnet. Unter anderem die Bemühungen Apples, Uhrmacher-Profis aus der Schweiz anzuwerben, hatten darauf hingedeutet. Nun gibt es Schätzungen des Analysten Ming-Chi Kuo, nach denen die Apple-Uhr im vierstelligen Dollar-Bereich liegen könnte. mehr... [0 Kommentare]
10°
 - 
Zwar ist das neue Samsung Galaxy S5 noch gar nicht auf dem Markt, allerdings gibt es schon jetzt die erste Billig-Kopie des Smartphones aus China. Die Kopie stammt von Goophone und soll 299 Dollar kosten. Äußerlich sind kaum Änderungen zu sehen, im Inneren unterscheidet sich die Technik allerdings recht stark. mehr... [0 Kommentare]
 - 
Schon länger gibt es Gerüchte um einen Apple-Fernseher. Nachdem es in den vergangenen Monaten etwas ruhiger wurde, gibt es nun ein neues Lebenszeichen. Bei einem koreanischen Hersteller soll Apple Test-Displays für den iTV bestellt haben. Der Verkaufsstart soll 2015 erfolgen. mehr... [0 Kommentare]