Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Star Wars: The Old Republic - Beta-Preview zu den Kriegsgebieten - Alderaan und Huttenball - Erste Eindrücke

    Die Beta zu Star Wars: The Old Republic bietet unter anderem die Kriegsgebiete Alderaan und Huttenball. Wir haben beide gespielt und verraten euch in unserer Preview, wie gut sich die Kriegsgebiete spielen und was wir darin erlebt haben.

    Die Star Wars-Vorlage von Star Wars: The Old Republic ist quasi prädestiniert für heiße Kämpfe zwischen Sith und Jedi. In der Beta zum Online-Rollenspiel konnten wir zwei Kriegsgebiete bereits ausprobieren: Alderaan und Huttenball. Wie in einem MMO üblich, reihen wir uns auch hier via Knopfdruck in die Warteschlange ein. Ab Stufe 10 darf das jeder Held. Weil die Online-Bevölkerung in der Beta noch recht dürftig ausfiel, mussten wir teilweise längere Wartezeiten in Kauf nehmen, ehe wir schlussendlich loslegen konnten. Hier unsere Erlebnisse.

    Star Wars: The Old Republic - Auf Alderaan müsst Ihr Geschütze einnehmen, um mit ihnen ein gegnerisches Schiff vom Himmel zu schießen. Star Wars: The Old Republic - Auf Alderaan müsst Ihr Geschütze einnehmen, um mit ihnen ein gegnerisches Schiff vom Himmel zu schießen. Quelle: Electronic Arts Alderaan - Erinnerungen an World of Warcraft
    Kurz nach dem Start landen wir auf einem Kreuzer, der über der eigentlichen Zone kreist. In der Vorbereitungsphase des "8-gegen 8-Spieler"-Kriegsgebietes erkunden wir den Startbereich und treffen dort auf einen Händler, der unter anderem Heil-Stims verkauft und die Möglichkeit anbietet, verschiedene Marken (Kriegsgebiet-Auszeichnungen und Söldner-Auszeichnungen) umzutauschen. Nach dem Startschuss erreichen wir die umkämpfte Zone via Gleiter, der uns automatisch zum Landungspunkt bringt. Unsere Aufgabe in Alderaan: Wir müssen bis zu drei Geschütztürme einnehmen und diese gegen die Angriffe der feindlichen Horden verteidigen. Jedes eingenommene Geschütz nimmt selbstständig den feindlichen Kreuzer unter Beschuss: Wer zuerst das gegnerische Schiff vom Himmel holt, gewinnt die Schlacht. Die Zone ist überschaubar, die strategisch wichtigen Punkte befinden sich, von den Startpunkten ausgehend, links, mittig und rechts. Wie bei allen PvP-Scharmützeln dieser Art kommt es also darauf an, die eigenen Truppen so gut wie möglich aufzuteilen, um mindestens zwei Geschütze auf einen Schlag einzunehmen. Gelingt dies, müsst ihr eure Truppen sinnvoll verteilen, um stets bei jedem Angriff der Widersacher eine Unterzahl-Situation zu vermeiden. Da die Laufwege zwischen der linken und der rechten Station für die Verteidiger recht groß sind, ist besonders das Geschütz in der Mitte stets hart umkämpft. An vereinzelten Punkten gibt es übrigens Lauftempoerhöhungen oder ähnliche Stärkungen, die MMOG-Veteranen bereits aus anderen Spielen kennen.

    Die Kriegszone Alderaan erinnert an das Arathibecken oder die Schlacht um Gilneas aus World of Warcraft. Einziger Unterschied: Ihr sammelt keine Ressourcen, sondern müsst die Lebenspunkte eines feindlichen Kreuzers auf Null bringen. Oder anders: Die wichtige Zahl im oberen Bereich des Bildschirms nimmt nicht zu, sondern ab. Atmosphärisch ist der Unterschied dafür deutlich fassbarer. Es ist eben ein Unterschied, ob wir ein recht statisches Sägewerk verteidigen, oder um ein Geschütz kämpfen, dass lautstark auf ein am Himmel kreisendes Schiff feuert. Dank der kleinen Karte passiert es zudem selten, dass wir uns in der Verteidigung langweilen, denn alle paar Sekunden kommt ein Feind vorbei, der mit uns spielen will. Die flotten, actionreichen Gefechte in diesem Kriegsgebiet wissen als Abwechslung vom reinen Quest-Alltag durchaus zu gefallen, auch wenn ihr Innovationen in Alderaan vergeblich sucht...

    Star Wars: The Old Republic - Beim Huttenball müsst Ihr einen Ball in der Mitte des Spielfeldes aufnehmen, und ihn über Rampen und Fallen hinter die feindliche Linie bringen. Star Wars: The Old Republic - Beim Huttenball müsst Ihr einen Ball in der Mitte des Spielfeldes aufnehmen, und ihn über Rampen und Fallen hinter die feindliche Linie bringen. Quelle: Bioware Huttenball - American Football?
    Während das Kriegsgebiet auf Alderaan sich dem Kampf zwischen Imperium und Republik widmet, dient die PvP-Herausforderung Huttenball eher der Belustigung der zahlenden Massen. Auf dem neutralen Schmugglermond Nar Shaddaa richten verschiedene Huttenkartelle diesen "Sport" aus, in dem ihr mit sieben anderen Streitern auch gegen Spieler der eigenen Fraktion antreten könnt. Ähnlich wie Alderaan ist auch die Huttenball-Arena recht überschaubar. Der Aufbau erinnert stark an die Karte eines Multiplayer-Shooters, da ihr über Rampen auf höher gelegene Ebenen gelangt und es immer wieder Möglichkeiten gibt, aus dem Sichtbereich der Gegner zu verschwinden. Das Objekt der Begierde ist in Huttenball der Ball, den ihr in der Mitte der Arena findet. Ziel des Sports ist es, diesen Ball über eine Linie zu tragen, die sich tief in der feindlichen Hälfte der Karte befindet - American Football lässt grüßen. Während der Partie erhaltet ihr eine neue Fähigkeit, mit der ihr die Kugel zu einem Mitspieler passen könnt. Diese flinken Ballwechsel sind nötig, da ihr das runde Objekt automatisch an eure Gegenspieler verliert, sobald euer Leben ausgehaucht wird. Ein besonderes Flair erhält das Kriegsgebiet durch diverse Fallen, die in der Arena verteilt sind. Feuersäulen grillen euren Helden, während toxische Becken euch schädigen und gleichzeitig verlangsamen. Gerade der Ballträger sollte diese Fallen meiden oder mit einem geschickten Pass umgehen.

    Der Fokus auf den Ballträger und die recht kleinen Ausmaße der Arena sorgen für ein ordentliches Actionspektakel. Der Effekt wird noch dadurch erhöht, dass man nach einem Tod sofort in der Startzone erscheint und ohne Verzögerung erneut in den Kampf eingreifen kann. Man merkt aber, dass diese Art PvP-Gefecht noch nicht jedem Spieler ins Blut übergegangen ist. Den Pass-Knopf haben bisher scheinbar die wenigstens Gladiatoren gefunden und einigen Kämpfern scheint es auch an Orientierung zu fehlen, rennen diese mit dem Ball doch zielgerichtet in die eigene Hälfte, um dort nach der Linie, einem Tor oder einem Korb zu suchen. Wir gehen daher davon aus, dass die ersten Partien nach Release von Star Wars: The Old Republic sehr chaotisch ausfallen, dass Huttenball aber gerade in festen Gruppen unheimlich viel Spaß machen wird.

    Die Belohnungen
    Egal ob Alderaan oder Huttenball: Nach jeder Schlacht öffnet sich ein Fenster, in dem ihr unter anderem die Statistiken der Partie und eure erarbeiteten Belohnungen einsehen könnt. Neben den selbsterklärenden Credits und Erfahrungspunkten erhaltet ihr Tapferkeitszähler und Auszeichnungen. Tapferkeit ist eine Art PvP-Ruf, mit dem ihr nach und nach im Rang aufsteigt. In der Beta haben diese Ränge noch keine große Bedeutung. Wir können uns aber gut vorstellen, dass einige PvP-Rüstungen einen bestimmten Rang voraussetzen - und auch der eine oder andere Titel könnte mit Erreichen eines Ranges ebenfalls drin sein. Deutlich mehr können wir dagegen zu den Kriegsgebiet-Auszeichnungen sagen: Mit diesen Marken erwerbt ihr bei speziellen PvP-Händlern Klamotten, Waffen, Hilfsgüter wie Heil-Stims oder sogenannte "Endspiel-Versorgungspakete", die wir uns aufgrund der hohen Kosten bisher noch nicht leisten konnten. Die Klamotten und Waffen sind meist stufenabhängig, gerade zu Beginn unserer Karriere waren sie aber bereits eine ordentliche Alternative zu den Quest-Belohnungen. Grund dafür war sicherlich, dass die ersten Teile noch auf das PvP-Attribut Kompetenz verzichten, mit dem ihr im Kampf gegen andere Spieler eine erhöhte Schadensreduktion genießt und gleichzeitig mehr Schaden oder Heilung austeilt. In der PvP-Liste konnten wir übrigens auch schon die ersten epischen Gegenstände einsehen, die ihr gegen eine schlechtere Rüstungsversion und ein bestimmtes Artefakt eintauscht. Selbst die Stufe 50-Spieler unserer Gilde konnten die heiß begehrten Klamotten bisher nicht erwerben, da der Fundort der Artefakte unbekannt ist.

    Stöbern wir weiter in dem Statistik-Fenster des geschlossenen Kriegsgebiets, stolpern wir über zusätzliche, interessante Informationen. Einige Spieler des Teams wurden mit besonderen bronzenen, silbernen oder goldenen Medaillen ausgezeichnet. Wie sich die Verteilung der Embleme genau errechnet, ist noch unklar. Scheinbar wird aber jeder relevante Aspekt (ausgeteilter Schaden, gewirkte Heilung, Geschütz eingenommen, Ball abgegeben oder zurückgeholt, Todesstöße/Tode-Verhältnis) in diese besondere Art der Wertschätzung mit einbezogen. Der Tooltip verrät, dass Medaillen die Anzahl der erhaltenen Tapferkeitspunkte und Auszeichnungen positiv beeinflussen. Ebenfalls spannend: Einige Spieler können nach der Partie zum MVP (most valuable player = wertvollster Spieler) gekrönt werden. Jedes Team-Mitglied darf eine Stimme verteilen, wer die meisten Kollegen überzeugen konnte, gewinnt die Wahl. Unklar ist, aus welchen Faktoren sich die MVP-Kandidaten ergeben. Aus den Statistiken und erhaltenen Medaillen konnten wir auf den ersten Blick zumindest kein System erkennen. Ebenfalls unsicher ist, ob die Wahl des MVPs dem jeweiligen Träger des Titels weitere Belohnungen einbringen. Einige Spieler behaupten im Beta-Forum, dass es in dem Fall ebenfalls einen Bonus für Tapferkeitspunkte und Auszeichnungen gibt - überprüfen konnten wir das bisher nicht.

    Fazit: PvP-Tests auf einem Beta-Server sind immer so eine Sache. Die Balance stimmt noch nicht, die Server-Population ist sehr klein und oft werden Partien vorzeitig abgebrochen. Während Alderaan auf das altbewährte "Erobere strategische Punkte und verteidige diese"-System setzt, bietet Huttenball eine spannende PvP-Facette, die vielen Spielern sehr neu sein wird. In unseren Köpfen bildet sich jetzt schon der Wunschtraum von einer eigenen Huttenball-Meisterschaft, in der wir auf verschiedenen Karten gegen andere, feste Teams antreten, um am Ende der Saison für den Gewinn der Meisterschaft einen großen Pokal für das eigene Schiff und natürlich auch Ruhm, Ehre und Reichtum einzuheimsen.

    02:32
    Star Wars: The Old Republic - Kampf um Alderaan Trailer
    Spielecover zu LEGO Star Wars 3: The Clone Wars
    LEGO Star Wars 3: The Clone Wars
    03:11
    Star Wars: The Old Republic - Huttenball-Trailer
    Spielecover zu SWTOR - Star Wars: The Old Republic
    SWTOR - Star Wars: The Old Republic
  • SWTOR - Star Wars: The Old Republic
    SWTOR - Star Wars: The Old Republic
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bioware
    Release
    15.12.2011
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Nihja
    Freu mich schon, das ist das einzigste Spiel wo ich sehnsüchtig drauf warte.
    Von hiro-protagonist
    ich bin wirklich gespannt darauf wie es wird. Also für mich! Das es nicht allen gefallen wird ist wohl verständlich.…
    Von nullskill
    *sabber*

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von Nihja Neuer Benutzer
        Freu mich schon, das ist das einzigste Spiel wo ich sehnsüchtig drauf warte.
      • Von hiro-protagonist Erfahrener Benutzer
        ich bin wirklich gespannt darauf wie es wird. Also für mich! Das es nicht allen gefallen wird ist wohl verständlich. Die so oft schlechtgeredete Grafik, finde ich recht schick, kein Grafikbrett aber wirklich schick! Ich erwarte nicht einmal ein MMO Wunder, sondern ein solides schickes Game, das Spaß macht,…
      • Von nullskill Erfahrener Benutzer
        *sabber*
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
851520
SWTOR - Star Wars: The Old Republic
Star Wars: The Old Republic - Beta-Preview zu den Kriegsgebieten - Alderaan und Huttenball - Erste Eindrücke
Die Beta zu Star Wars: The Old Republic bietet unter anderem die Kriegsgebiete Alderaan und Huttenball. Wir haben beide gespielt und verraten euch in unserer Preview, wie gut sich die Kriegsgebiete spielen und was wir darin erlebt haben.
http://www.pcgames.de/SWTOR-Star-Wars-The-Old-Republic-Spiel-17102/Specials/Star-Wars-The-Old-Republic-Beta-Preview-zu-den-Kriegsgebieten-Alderaan-und-Huttenball-Erste-Eindruecke-851520/
26.10.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/10/Star_Wars_The_Old_Republic__4_.jpg
swtor - star wars the old republic,bioware,mmorpg
specials