SWTOR - Star Wars: The Old Republic (PC)

Release:
15.12.2011
Genre:
Online
Publisher:
Electronic Arts

Star Wars: The Old Republic - Alle Fakten zu den Völkern und Rassen plus Infos zur Charaktergestaltung

22.07.2011 16:48 Uhr
|
Neu
|
In unserem heutigen Star Wars: The Old Republic-Special stellen wir euch alle Völker und Rassen aus dem Star Wars-Online-Rollenspiel vor. Dazu gibt es viele Infos und mögliche Fakten zur Charaktergestaltung aus dem kommenden MMORPG von Electronic Arts und Bioware.

Im MMORPG Star Wars: The old Republic werdet ihr nicht nur bekannte Örtlichkeiten aus dem Sci-Fi-Universum besuchen können, auch zahlreiche authentische Rassen stehen bei der Charaktererstellung zur Auswahl. Wir geben euch den Überblick. Im MMORPG Star Wars: The old Republic werdet ihr nicht nur bekannte Örtlichkeiten aus dem Sci-Fi-Universum besuchen können, auch zahlreiche authentische Rassen stehen bei der Charaktererstellung zur Auswahl. Wir geben euch den Überblick. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Wir verraten euch heute, mit welchen Völkern und Rassen ihr in Star Wars: The Old Republic spielen könnt. Damit euch zum Release des Star Wars-Online-Rollenspiels die Wahl der richtigen Fraktion möglichst einfach fällt, stellen wir alle verfügbaren Typen vor. Die Macher von Electronic Arts und Bioware haben bislang acht verschiedene Völker angekündigt, die sich selbstverständlich unterscheiden und zusätzlich mit verschiedenen Ausrichtungen beziehungsweise Gesinnungen kommen. Ob es sich dabei bereits um die finale Zahl an Völkern handelt, ist unbekannt. Wir sind der Meinung, dass weitere dazu kommen könnten. Entsprechende Infos findet ihr auf dieser und den folgenden Seiten. Darüber hinaus nennen wir euch alle bisher bekannten Details zur Charaktergestaltung. Außerdem gibt es im Special auf Basis von Screenshots zu Menschenfrauen aus Star Wars: The Old Republic weitere mögliche Fakten zur Individualisierbarkeit im Editor.

Eine Rattataki im Gespräch mit einer Twi'lek. Eine Rattataki im Gespräch mit einer Twi'lek. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Das Star Wars-Universe bietet unzählige Rassen. Auch in Star Wars: The Old Republic werden die Spieler neben den Menschen unterschiedliche Spezies antreffen. Ob Questgeber, Gegner oder der eigene Gefährte, die NPCs im Online-Rollenspiel stammen von den verschiedensten Orten der Galaxis und gehören unterschiedlichen Rassen an. Doch auch als Spieler kann man in die Haut einer anderen Rasse schlüpfen. Das hängt allerdings davon ab, welche Klasse man spielen möchte und welcher Fraktion man sich anschließt. Wäre doch komisch, wenn ein reinblütiger Sith eine Ausbildung zum Jedi-Ritter beginnen könnte. Bisher hat Bioware acht spielbare Spezies bekannt gegeben, die sich vor allem äußerlich unterscheiden. So haben viele Rassen eine für sie typische Hautfarbe oder besondere Körpermerkmale. Dass die Entwickler rassenspezifische Fähigkeiten oder Werteverbesserungen planen, ist bisher noch nicht bekannt.

Die Menschen sind die am weitesten verbreitete intelligente Spezies im ganzen Star Wars-Universum. Viele Hauptcharaktere aus den Star Wars-Filmen wie Luke Skywalker, Leia Organa und Han Solo sind Menschen und auch in Star Wars: The Old Republic wird es zahlreiche Erdlinge geben. Als Mensch hat der Charakter die Möglichkeit, jede der acht Klassen auszuwählen. Auch die Großmeisterin der Jedi, Satele Shan, die von Bastila Shan aus Knights of the Old Republic abstammt, ist ein Mensch und eine der bedeutendsten Figuren der Republik im kommenden Online-Rollenspiel aus dem Hause EA. Satele Shan ist übrigens in zwei der drei Cinematic-Trailer zu sehen. Eine weitere spielbare Spezies sind die Twi'lek. Diese menschenähnliche Rasse besitzt in der Regel zwei tentakelartige Kopfschwänze namens Lekku am Hinterkopf. Twi'lek haben unterschiedliche Hautfarben, meist grün oder blau. In den bisher veröffentlichten Videos zu Star Wars: The Old Republic konnten wir eine Twi'lek als Schmugglerin und als Jedi-Botschafterin entdecken. Welche weiteren Klassen man als Twi'lek noch spielen kann, ist bisher noch nicht bekannt. Die Twi'lek sind ebenfalls aus den berühmten Star Wars-Filmen von George Lucas bekannt. Der Berater von Jabba the Hutt, Bib Fortuna, ist beispielsweise ein Twi'lek.

Diese Imperiale Agentin gehört der Spezies Chiss an. Diese Imperiale Agentin gehört der Spezies Chiss an. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Wer die Thrawn-Trilogie von Timothy Zahn gelesen hat, wird wissen, wie ein Chiss aussehen soll. Wie Großadmiral Thrawn aus den Romanen haben die Chiss eine blaue Haut und rote Augen. Auch in Star Wars: The Old Republic wird es Chiss geben. Bisher ist nur der Imperiale Agent als verfügbare Kombination mit der Rasse Chiss bekannt. Die Rattataki sind eine weitere Rasse im kommenden Star Wars-MMO. Diese kämpferische Spezies zeichnet sich durch eine sehr blasse Haut und einen kahlen Kopf aus. Zahlreiche Tattoos verzieren die Gesichter und Kopfhaut der Rattataki. Bisher ist nur die Klasse Kopfgeldjäger als Kombinationsmöglichkeit bekannt. Den Charakteren der Klasse Sith-Krieger wird es möglich sein, den reinblütigen Sith als Spezies auszuwählen. Diese Rasse stammt von Korriban, auf dem das Imperium ihre Machtanwender in der Sith-Akademie ausbilden. In der Regel haben reinblütige Sith eine rote Haut und haben kleine Tentakel an ihren Wangen.

Neuer Benutzer
Moderation
22.07.2011 16:48 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Community Officer
Bewertung: 0
25.07.2011 15:00 Uhr
In den alten Episoden sahen die Rodianer mit Abstand am beschissensten aus finde ich. Die billigen Gummimasken konnte ein Blinder als solche erkennen.

Shards wären... ääh sagen wir mal schwierig zu realisieren. 
Clawdite wohl auch, bzw. auf jeden Fall aufwendiger als andere Rassen. Gestaltwandler würde dann auch jeder spielen, weil man damit vom optischen Standpunkt her quasi jede Rasse spielen kann. Jeden Tag eine andere. 
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
25.07.2011 14:14 Uhr
naja, es könnt schlimmer sein, z.B. das Hohlkopfalien durch dessen Augen man durchschauen kann

aber wenn wir grade dabei sind, ich hätte gerne noch Shards 

Wobei was wirklich noch interesant wäre als Rasse sind Clawditen oder eine andere Formwandlerrasse als Kopfgeldjäger und Schmuggler
Community Officer
Bewertung: 0
25.07.2011 14:00 Uhr
Zitat: (Original von Enisra;9324938)
hmmm, ist das jetzt schlimm wenn man ohne bei der Jedipedia nachzuschauen weiß wer das ist? :-B

Nur wenn man weiß, dass Dannik Jerriko ein Anzati war und auch ein Bild seines Gesichts vor dem geistigen Auge hat.
Wobei die Anzati eigentlich etwas anders (besser) aussehen, als die Knollennase Dannik. Schieben wir es mal auf das Alter der Filme.

Verwandte Artikel

96°
 - 
Der Jediritter dürfte wohl einer der beliebtesten und vor allem klassischsten Klassen in Star Wars: The Old Republic werden. PC Games stellt euch die Eigenschaften des Jedi-Kriegers aus SWTOR im kommentierten Gameplay-Video vor. mehr... [2 Kommentare]