Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von Sheggo Erfahrener Benutzer
        Zitat
        Das Kampfsystem sei wenig mehr als eine Aneinanderreihung von Quick-Time-Events, bemängelten einige Fachjournalisten.
        allerdings widerspricht Crytek dieser Aussage immer noch nicht... Oder widerlegt sie durch neue Gameplay Videos. also doch nur ein Gladiatorfilm, bei dem man ab und an mal ne…
      • Von belakor602 Erfahrener Benutzer
        Jaja passt nicht zu einem Spiel, also wenn Kinect nicht zu einem Nahkampf Spiel passt, wo man hauptsächlich nur mit dem Körper "kämpft" wozu passt es dann? Die hatten einfach nur Schiss weil nicht genug Leute Kinect habe oder Kinect benutzen um ihr Spiel Kinect only zu machen...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1092755
Ryse
Ryse: Son of Rome - Crytek über Kritik an Kampfsystem und Kinect-Support
Die E3-Präsentation von Ryse: Son of Rome hinterließ bei Action-Fans gemischte Gefühle. So erweckte das Kampfsystem den Eindruck, es würde aus automatisierten Quick-Time-Events bestehen. In einem aktuellen Interview übte Producer Mike Read ein wenig Selbstkritik. Erst nach der Messe in Los Angeles hätte das Team erkannt, dass es ihre Vision besser hätte erklären sollen. Außerdem sprach Read über die Abkehr von Kinect.
http://www.pcgames.de/Ryse-Spiel-31218/News/Ryse-Son-of-Rome-Crytek-ueber-Kritik-an-Kampfsystem-und-Kinect-Support-1092755/
15.10.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/07/ryse_son_of_rome_0003-pc-games.jpg
action,xbox one
news