Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rome: Total War: Alexander

    Zum schmalen Kurs bekommen Sie eine zusätzliche Kampagne: Mit Alexander dem Großen gehen Sie auf große Eroberungstour.

    Rome: Total War: Alexander Sie denken, Sie stehen unter Zeitdruck? Verglichen mit Alexander dem Dritten beziehungsweise Alexander dem Großen sind Sie sicher besser dran. Der makedonische König wandelte von Juli 356 bis Juni 323 vor Christus über die Erde, wo er in Babylon starb. Erst 336 übernahm er den Thron - da blieb nicht mehr viel Zeit für seinen Feldzug quer durch Indien und Persien.

    Das bekommen Sie in der Rome: Total War-Erweiterung Alexander zu spüren. Sie beginnen mit lediglich zwei Städten und drei größeren Armeen, umringt von Barbarenhorden aus dem Norden sowie Rebellenarmeen und fahren herbe Verluste im Stadtsäckel ein. Gerade einmal 100 Runden bleiben Ihnen, 30 Ländereinen inklusive der großen Metropolen unter Ihr Joch zu zwingen.

    Schwer unter Zeitdruck

    Rome: Total War: Alexander In einem gnadenlosen Angriffskrieg stoßen Sie mit den Heerführern nach Osten und Süden gegen Perser und Inder vor und trotzen im eigenen Land einer Belagerung nach der anderen. Die Karte ist kleiner ausgefallen und umfasst nun Makedonien, Griechenland und das antike Persische Reich.

    Falls Sie von Anfang an alles richtig machen, können Sie die Kampagne innerhalb von ein-, zwei Tagen durchspielen - theoretisch, denn der Schwierigkeitsgrad ist gesalzen, die Gegner sind zahlreich und wehrhaft. Die Spielzeit veranlasst Sie, die Gefechte am besten selbst zu leiten, denn die Berechnung fällt generell eher unvorteilhaft für Sie aus, weshalb Ihre Armee immer übermäßig viel Federn lässt - das können Sie sich aber nicht leisten.

    Neue Völker und Einheiten

    Rome: Total War: Alexander Darin besteht auch der größte Unterschied der makedonischen Kampagne gegenüber dem römische Imperium. Spieler, die bisher ausschließlich auf der Strategiekarte glücklich waren, sind hier falsch. Sonderaufgaben gibt es keine, ebenso wenig brauchen Sie sich um Bündnisse zu scheren. Ein-igeln und erst mal Städte und Armeen aufbauen funktioniert ebenfalls nicht. Sobald die eigenen Grenzen halbwegs sicher sind, schlagen Sie los.

    Für die neuen Nationen stehen dann 60 neue Einheitentypen bereit. Die eröffnen Ihnen aber keine zusätzlichen Möglichkeiten, im Prinzip ist alles bekannter Stoff. Spielbare Seeschlachten sind nach wie vor nicht mit dabei und ob nun afrikanische oder neuerdings indische Kriegselefanten alles niedertrampeln, ist nun mal egal. Zudem sind Sie mit einfacheren Fuß- und Kavallerietruppen unterwegs statt wie bislang mit ausgefeilten Kriegsmaschinen: Rome: Total War beginnt wesentlich später, in der Zeit von 273 vor Christus bis 14 nach seiner Geburt, da war die Technik schon weiter fortgeschritten.

    Neben der Kampagne bestreiten Sie nun sechs bedeutende historische Schlachten der Konfrontationen zwischen Alexander und den Griechen, Persern und Indern. Die funktionieren sowohl im Alleingang, wo Sie nacheinander die Missionen freischalten, oder mit bis zu vier Spielern im Mehrspielermodus. Dabei können Sie verschiedene Situationen wählen, in denen es eins gegen eins, zwei gegen zwei oder drei gegen eins geht.

    Alles wie gehabt

    Rome: Total War: Alexander Geerbt hat die Erweiterung die Stärken, aber auch die Schwächen des Hauptprogramms. Die Grafik ist wirklich ansehnlich. Die eine oder andere großflächige Landschaftstextur ist etwas verwaschen, was aber hunderte gleichzeitig dargestellte, wohlgestaltete Einheiten wettmachen. In voller Pracht macht sich der kräftige Hardware-Hunger bemerkbar, der selbst unsere High-End-Rechner zeitweise in die Knie zwingt.

    Die brauchbare Steuerung ist geblieben, dafür hakt es im Schlachtengetümmel zwischendurch immer wieder mal mit den Befehlen. Soldaten ignorieren einfach Kommandos, bleiben beispielsweise in der Landschaft stehen, obwohl sie nicht erschöpft sind, oder schlagen unbegreifliche Wege ein. Alles schon bekannte Phänomene und nicht schlimm, aber getan hat sich eben nichts.

    Vielleicht sind im nächsten Teil eingeblendete Marschrouten dabei, dann könnte der Spieler die Order sofort korrigieren, statt sich irgendwann zu wundern. Auch gehen die strategischen Leistungen des Computergegners im Großen und Ganzen in Ordnung. In manchen Situationen produziert der allerdings regelrechte Totalausfälle, die selbst dem schlechtesten Heerführer nicht passieren. So rennt der Gegner geschlossen und chancenlos gegen unsere Bewacher vor einer Brücke an, während unsere Kavallerie unbehelligt durch die Furt daneben watet und anschließend kräftig von hinten aufräumt.

    Rome: Total War - Alexander (PC)

    Spielspaß
    78 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Fazit
    + Atmosphärische Massenschlachten
    + Viele Möglichkeiten zur Machterweiterung - Frustet, wenn die Zeit nicht reicht - Zweifelhafte KI und Kräfteverhältnisse - Angegraut, keine neuen Spielelemente
  • Rome: Total War - Alexander
    Rome: Total War - Alexander
    Developer
    Creative Assembly
    Release
    15.06.2006

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
479220
Rome: Total War - Alexander
Rome: Total War: Alexander
http://www.pcgames.de/Rome-Total-War-Alexander-Spiel-30800/Tests/Rome-Total-War-Alexander-479220/
26.06.2006
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2006/06/PCGames0806_Rome_Alexander_01.jpg
tests