Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Risen-Vorschau: Neue Infos zum inoffiziellen Gothic-Nachfolger

    Anfang März haben wir in unserer Risen-Vorschau bereits intensiv über den inofiziellen Gothic-Nachfolger und Gothic 4 (Arcania: A Gothic Tale) - Konkurrenten berichtet. Vor Kurzem legten wir selbst Hand an Risen. Hier erfahren Sie, was es neues zu berichten gibt!

    Zu Beginn von Risen strandet der Held auf einer Insel, irgendwo im Nirgendwo. Er hat keine Ahnung, wer er ist und wie er dort hinkam, aber er bekommt schnell Ärger: Auf dem Eiland geschehen zum einen merkwürdige, übernatürliche Dinge, zum anderen unterdrückt eine militärische Organisation, genannt die Inquisition, die Bevölkerung. So viel wussten Sie schon über das neue Abenteuer des Namenlosen Helden. Die Spielwelt von Risen lässt sich aber nicht so leicht in Gut und Böse einteilen, wie es vielleicht den Anschein hat. Zwar gibt es die vermeintlich böse Inquisition und die auf der anderen Seite scheinbar rechtschaffenen Banditen, die im Untergrund gegen die Unterdrücker arbeiten, doch ganz so einfach ist es nicht. Neben den beiden genannten Fraktionen wird noch eine dritte existieren, die Magier. Diese sind der Inquisition zugewandt, sorgen sich aber dennoch eher um ihr eigenes Wohl. Allen dreien dürfen Sie sich im Verlauf des Spiels anschließen, wenn Sie möchten. Die Entscheidung für eine Fraktion hat schwerwiegende Folgen: Bevorzugen Sie die Inquisition (haben Sie sich bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht für ein Lager entschieden, droht übrigens die Zwangsrekrutierung), werden Sie im Stabkampf bis zum Meister ausgebildet, zaubern jedoch nur mithilfe von Spruchrollen. Den sogenannten Ordenskriegern stehen nicht alle Sprüche zur Verfügung, die es in der Welt von Risen gibt, aber Piranha Bytes bezeichnet sie als gute Mischklasse zwischen Kämpfer und Magier. Möchten Sie dagegen Ihren Gegnern vornehmlich auf die Mütze hauen, sollten Sie sich den Banditen anschließen, die am liebsten zu Schwert und Schild greifen. Als Magier allerdings beherrschen Sie - die nötige Ausbildung vorausgesetzt - jeden erdenklichen Zauberspruch, sollten offenem Kampf dafür aber aus dem Weg gehen. Spruchrollen wie bei den Ordenskriegern oder Banditen sind dann nicht mehr vonnöten.

    Zum Thema Magie hatte sich Piranha Bytes lange Zeit in Schweigen gehüllt, rückt aber nun endlich mit Informationen heraus: In den Gothic-Spielen haben die Essener Entwickler das Magiesystem bisher so gelöst, dass sie immer wieder neue und mächtigere Spruchrollen fanden, die sie nutzten. In Risen dagegen orientieren sich die Zauber an den Kampf- und sonstigen Skills, sind - abgesehen von Spruchrollen - entsprechend steigerbar. Absolut ins Detail geht man bei der Erklärung nicht, aber laut Michael Hoge, Projektleiter von Risen, soll es so sein, dass Sie zum Beispiel drei Angriffszauber erlernt haben, die Sie mit wachsender Erfahrung ausbauen. Ein Feuerball wird dann größer, richtet mehr Schaden an oder hat eine höhere Schussfrequenz. Gleiches gilt auch für einen Eisspruch, der Ihre Gegner einfriert. Allerdings soll es auch manchen Zauber geben, den Sie trotz größeren Wissens nicht verbessern können, etwa Verwandlungszauber.

    Die Verwandlungsmagie führt Hoge etwas genauer aus. Außer dass Sie bestimmte solcher Tricksals Angriff nutzen dürfen, um - wie wir vermuten - nervige Gegner einfach in harmlose kleine Viecher zu verwandeln, lassen Sie auch sich selbst in andere Gestalten mutieren. Hoge nennt ein praktisches Beispiel: Sie stoßen in einem Dungeon auf eine Sackgasse, nur ein kleines Loch in der Wand verrät, dass es dahinter vermutlich weitergeht. Mithilfe des Zauberspruchs verwandeln Sie sich also kurzerhand in ein kleines Tier, kriechen durch den Spalt und erkunden die Höhle dahinter weiter - Gothic-Veteranen kommt das vielleicht bekannt vor. Dadurch soll es spannender werden, die Spielwelt zu erkunden. Denn jede einzelne Klasse hat entsprechende Vor- und Nachteile bei ihren Streifzügen. An einer anderen Stelle kommen Sie an eine Schlucht, die Sie nicht überqueren können. Als Bandit oder Ordenskrieger ist Ihre Reise an diesem Punkt erst einmal beendet. Als Magier nutzen Sie einfach einen Levitationsspruch und schweben über den Abgrund hinweg.
    Jeder NPC geht seinem Tagwerk nach, das macht die Welt glaubwürdig. Jeder NPC geht seinem Tagwerk nach, das macht die Welt glaubwürdig. Quelle: PC Games Wem das alles zu doof ist, der darf sich auch eigene Zauber zusammenbasteln, vorausgesetzt Sie haben vorher den entsprechenden Lehrmeister getroffen, der Ihnen beibringt, wie es geht. Dann entwerfen Sie anhand verschiedener Vorlagen eigene Sprüche, die vielleicht besser Ihrer Spielweise entsprechen als die vorgegebenen. Ihre magischen Begabungen sind allerdings begrenzt. Die Sprüche haben eine Art Tankanzeige, die Ihnen verrät, wie lange ein Zauber hält. Nutzen Sie die Levitation, verbraucht das In-die-Höhe-Steigen mehr Energie als das bloße Herumschweben. Damit wollen die Entwickler verhindern, dass Sie mehrere hundert Meter hoch über die Insel fliegen. Die anderen Tricks sind ebenso beschränkt.

    Lehrmeister sind - wie angedeutet - in Risen das A und O für einen starken Heldencharakter. Während Sie in anderen Rollenspielen von Anfang an sehen, wohin sich Ihr Schützling entwickeln kann, da der Charakterbildschirm Ihnen Talente vorgibt, die Sie steigern, müssen Sie sich in Risen alles erarbeiten. Haben Sie genug Erfahrungspunkte gesammelt, um in eine höhere Stufe aufzusteigen, nimmt Ihre Lebensenergie zu und Sie erhalten Lernpunkte. Diese wiederum investieren Sie bei Lehrmeistern in Fertigkeiten. Egal ob Sie Stabkampf lernen oder verbessern oder sich künftig selbst Schwerter schmieden möchten, Sie müssen immer jemanden aufsuchen, der Ihnen beibringt, wie es geht. Dabei ist allerdings die Wahl der Fraktion wichtig. Denn meisterhafte Dozenten, etwa für Stabkampf, finden Sie ausschließlich bei der Inquisition und diese sprechen nur mit Ihnen, wenn Sie sich den Besatzern angeschlossen haben. Gleiches gilt für alle fraktionstypischen Lehrer der Banditen und Magier. Die Fraktionsangehörigkeit stellt aber die einzige Beschränkung für erlernbare Talente dar. Ansonsten sind Sie völlig frei, ob Sie Schwertkampf, Stabkampf, Magie oder Pfeil und Bogen ausprobieren möchten und welche handwerklichen Begabungen Sie sich beibringen lassen.

    Weiter geht's auf der nächsten Seite >>>

    Neue Screenshots zu Risen

  • Risen
    Risen
    Publisher
    Deep Silver (DE)
    Developer
    Piranha Bytes
    Release
    02.10.2009
    Es gibt 44 Kommentare zum Artikel
    Von BiAir
    das spiel stammt nunmal vom gleichen entwickler, wieso sollte man das verschweigen? [/quote] Ich gebe Bensta recht…
    Von HanFred
    das spiel stammt nunmal vom gleichen entwickler, wieso sollte man das verschweigen? [/quote] ausserdem waren die…
    Von Bonkic
    das spiel stammt nunmal vom gleichen entwickler, wieso sollte man das verschweigen?

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 44 Kommentare zum Artikel

      • Von BiAir Neuer Benutzer
        Ich gebe Bensta recht.

        Risen sollte als Nachfolger von Gothic 1 gehandelt werden! Denn genau das Gefühl kommt bei mir schonmal auf, wenn ich die neuen Bilde sehe.

        naja... leider wir mit dem Titel "Gothic3", PiranhiaBytes guter Ruf zerstört, wenngleich ich der Meinung bin, dass sie selbst nichtmehr…
      • Von HanFred Erfahrener Benutzer
        ausserdem waren die ersten beiden teile die besten spiele wo gibt. ja, ich bin ein Gothic-fanboy, der auch von teil 3 enttäuscht war, aber ich glaube immer noch an das gute.  


        edit: und der artikel ist wirklich gut und äusserst informativ. ich muss vergessen haben, das vorher zu erwähnen.
      • Von Bonkic Erfahrener Benutzer
        Zitat von Bensta am 27.05.2009 10:51
        Warum wird das Spiel mit Absicht so oft in
        zusammenhang mit Gothic genannt ? Teil 3 und
        das Add-on waren eine Katastrophe. Alle werden
        so an etwas sehr negatives reinnert und ich weiss
        nicht ob man dem Hersteller damit einen Gefallen
        tut.



        das spiel stammt nunmal vom gleichen entwickler, wieso sollte man das verschweigen?
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
684914
Risen
Risen Preview
Anfang März haben wir in unserer Risen-Vorschau bereits intensiv über den inofiziellen Gothic-Nachfolger und Gothic 4 (Arcania: A Gothic Tale) - Konkurrenten berichtet. Vor Kurzem legten wir selbst Hand an Risen. Hier erfahren Sie, was es neues zu berichten gibt!
http://www.pcgames.de/Risen-Spiel-30275/News/Risen-Preview-684914/
21.05.2009
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2009/05/Risen_Screenshot_20_05_09__1_.jpg
risen
news