Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rise of the Tomb Raider: DLC-Check - Lohnen sich Baba Yaga und Endurance Mode?

    Rise of the Tomb Raider erscheint am PC mit gleich zwei großen DLCs. Wir haben uns die kostenpflichtigen Downloads angeschaut und verraten, ob sich der Kauf der Add-ons Endurance und Baba Yaga lohnt.

    Rise of the Tomb Raider ist ein tolles Action-Adventure geworden, erst recht in der grafisch pompösen PC-Version. Doch der Test des Hauptspiels war uns nicht genug: Wir haben uns für euch auch die derzeit erhältlichen DLC-Pakete angeschaut. Im Folgenden verraten wir euch, ob sich der Kauf der jeweils zehn Euro teuren Downloads lohnt. Hinweis: Außerdem gibt's noch drei verschiedene Outfits für Lara zu je drei Euro. Die bringen neben den Klamotten auch jeweils einen exklusiven Waffen-Skin und ein paar Karten für den Expeditions-Modus mit sich. Einen Test waren uns diese Mini-Erweiterungen aber nicht wert.

    Baba Yaga: The Temple of the Witch

    Der Baba Yaga-DLC protzt mit einigen sehr stimmungsvollen Sequenzen. Der Baba Yaga-DLC protzt mit einigen sehr stimmungsvollen Sequenzen. Quelle: PC Games Die neue Nebenmission rund um das slawische Ammenmärchen der Baba Jaga kann jederzeit gespielt werden, ihr findet sie im zweiten großen Hub-Areal von Rise of the Tomb Raider. An der Sägemühle stoßt ihr auf eine verängstigte junge Dame, die sich vor Söldnern der Organisation Trinity versteckt. Von ihr erhält Lara eine Nebenquest, die euch in ein neues Gebiet führt. Ihr sollt den Großvater der Auftraggeberin aus den Klauen von Baba Jaga befreien. Obacht: Um überhaupt zur Hexe vorzustoßen, benötigt ihr die Breitkopf-Kletterpfeile, die ihr erst vergleichsweise spät im Verlauf der Haupthandlung erhaltet.

    Ganz wie in der Saga lebt die Hexe Baba Jaga in einem Haus, das auf Hühnerbeinen läuft. Ganz wie in der Saga lebt die Hexe Baba Jaga in einem Haus, das auf Hühnerbeinen läuft. Quelle: PC Games Die Hexenjagd gestaltet sich anfangs recht spannend, Visionen der Hexe plagen Heldin Croft. Richtig gruselig ist das trotz stimmungsvoller Aufmachung kaum, zumal die entsprechende Sequenz nach fünf Minuten vorbei ist und vom Spieler lediglich erfordert, immer schön geradeaus zu laufen. Erst danach wird es spielerisch anspruchsvoller, denn Lara muss im DLC einen neuen Rätselraum lösen. Dessen Komplexität rangiert auf einem ähnlichen Niveau wie die Rätselgräber des Hauptspiels; Knobel-Experten müssen sich nicht groß anstrengen.

    Nervig: Bevor Lara dem Geheimnis um die Hexe auf den Grund gehen kann, werdet ihr vom Spiel noch einmal in bekannte Gebiete zurückgeschickt, um dort Pflanzen zu sammeln und Tiere zu erlegen. Dabei ist es egal, wie viele Crafting-Materialien ihr zuvor gesammelt habt, die stumpfe Ressourcenbeschaffung ist Pflicht. Dieses Backtracking wirkt wie billige Spielzeitstreckung, trotz Schnellreisefunktion.

    Als Belohnung für das Absolvieren der Baba-Jaga-Nebenmission gibt es ein (reichlich dämliches) Outfit für Lara und einen Bogen, der Feinde gegeneinander aufhetzt. Als Belohnung für das Absolvieren der Baba-Jaga-Nebenmission gibt es ein (reichlich dämliches) Outfit für Lara und einen Bogen, der Feinde gegeneinander aufhetzt. Quelle: PC Games Zum Schluss punktet der Baba Yaga-DLC dann noch mal mit einem schön aufgemachten Bosskampf, der aber wie das restliche Spiel eine Spur zu leicht ist. Immerhin: Die Hexe wird sehr authentisch dargestellt; wer die Sagenfigur kennt, wird von der Darstellung im Spiel nicht enttäuscht. Die damit in Verbindung stehenden Szenen sind dann auch der Höhepunkt des DLCs, der ansonsten weder spielerisch noch erzählerisch große Akzente im Vergleich zum Hauptspiel setzt.

    Tatsächlich ist die Geschichte um den Großvater und die Hexe einer der größten Schwachpunkt des Download-Add-ons. Das vermeintliche Mysterium im Kern des Plots ist so offensichtlich, dass nicht nur Lara es schon nach fünf Minuten durchschaut hat. Mit einer Laufzeit von etwas über zwei Stunden ist Baba Yaga: The Temple of the Witch angesichts des Preises nur was für all jene, die einfach nicht genug von Rise of the Tomb Raider bekommen können.

    Preis: € 9,99,-
    Steam-Link: Baba Yaga kaufen

    01:09
    Rise of the Tomb Raider: Erster Trailer zum gruseligen Baba Yaga-DLC
    Spielecover zu Rise of the Tomb Raider
    Rise of the Tomb Raider

    Endurance Mode

    Als Ergänzung zum kartenbasierten Expeditions-Modus von Rise of the Tomb Raider gedacht (siehe Test), entpuppt sich der DLC Endurance Mode als spaßige Alternative zur Kampagne und der kampffokussierten Highscore-Jagd. Denn mit dem Add-on integriert Crystal Dynamics einen Permadeath-Modus ins Spiel. Lara wird nur mit dem Bogen und ohne jegliche Vorräte in einem frei begehbaren Areal irgendwo in der sibirischen Wildnis abgesetzt; die Karte setzt sich aus bekannten Elementen zusammen, wirkt aber dennoch neu und frisch. Dort tobt gerade ein Schneesturm. Angesichts der eisigen Temperaturen seid ihr ständig auf der Suche nach einem warmen Unterschlupf. Brennende Fässer und andere Wärmequellen schieben den Kältetod auf, komplett erhohen kann sich Lara aber nur an weit auseinander liegenden Feuerstellen. Die müssen noch dazu erst mit gesammelten Holz entzündet werden.

    Das erinnert alles stark an bekannte Survival-Spiele wie The Long Dark. Denn auch der Hunger macht Frau Croft zu schaffen. Also schlagt ihr euch durchs Schneegestöber und macht Jagd auf Eichhörnchen, Kaninchen sowie Rehe. Die Upgrade-Mechaniken aus dem Hauptspiel bleiben erhalten, werden aber massiv beschleunigt. So gebt ihr am Lagerfeuer Skillpunkte aus und verbessert eure Waffen.

    Die Crafting-Mechaniken ergeben in Rise of the Tomb Raider viel mehr Sinn, wenn Lara der Macht der Elemente und dem eigenen Hunger trotzen muss. Die Crafting-Mechaniken ergeben in Rise of the Tomb Raider viel mehr Sinn, wenn Lara der Macht der Elemente und dem eigenen Hunger trotzen muss. Quelle: PC Games Im Endurance Mode-DLC müsst ihr Feuer entzünden, damit Lara nicht erfriert. Im Endurance Mode-DLC müsst ihr Feuer entzünden, damit Lara nicht erfriert. Quelle: PC Games Die Bleispritzen braucht ihr spätestens dann, wenn feindliche Soldaten euren Weg kreuzen. Die tauchen auch dann auf, wenn ihr ein Signalfeuer entzündet und damit einen Helikopter auf eure Position aufmerksam macht. Denn der Ausdauer-Modus von Rise of the Tomb Raider funktioniert nach einem ganz ähnlichen Prinzip wie das PvP-Areal der Dark Zones in Ubisofts The Division.

    Das Spielziel ist es, möglichst viele Relikte in herumstehenden Ruinen zu sammeln und mit ihnen per Hubschrauber aus der Gefahrenzone zu flüchten. Vorher gibt's aber noch einen Showdown gegen die Trinity-Söldner. Erfolgreiche Extraktionen treiben eure Punktezahl in die Höhe, mit denen ihr anschließend auf den Online-Ranglisten von Publisher Square Enix angeben könnt.

    Wenn ihr genug Relikte gesammelt hat, ruft ihr per Signalfeuer einen Helikopter zur Extraktion herbei (Endurance-DLC). Wenn ihr genug Relikte gesammelt hat, ruft ihr per Signalfeuer einen Helikopter zur Extraktion herbei (Endurance-DLC). Quelle: PC Games Wer eine Affinität für Survival-Spiele hat, bei denen ein Tod den Verlust des gesamten Spielfortschritts bedeutet, der wird mit dem Endurance Mode DLC für Rise of the Tomb Raider viel Spaß haben. Ganz befreit von Story oder Skriptsequenzen könnt ihr hier die Wildnis erforschen. Schön: Die Upgrade- und Crafting-Mechaniken wirken hier anders als in der Kampagne dank der Gefahr durch Schneesturm, Gegner und wilde Tiere nicht so aufgesetzt.

    Preis: € 9,99,-
    Steam-Link: Endurance Mode kaufen

    05:12
    Rise of the Tomb Raider: PC-Version im Testvideo
    Spielecover zu Rise of the Tomb Raider
    Rise of the Tomb Raider
    • Es gibt 14 Kommentare zum Artikel

      • Von MichaelG Erfahrener Benutzer
        Ich bin jetzt schon bei 12 h aber gerade mal 37%.
      • Von Celerex Erfahrener Benutzer
        Zitat von Bonkic
        laut hltb liegt die durchschnittspielzeit für nur-story-spieler so bei 12 stunden. das sind dann immer noch 50 prozent mehr als du benötigt hast. :-D
        Ich müsste nochmal nachschauen, mein Steamtacho sagt 11 Stunden und 30 Minuten, dabei war ich aber etliche Zeit afk, weil ich…
      • Von Bonkic Erfahrener Benutzer
        ich bin wohl vom grundsatz her auch eher ein spieler wie celerex.
        mir hats noch nie spaß bereitet, allen möglichen schrott in einem spiel aufzusammeln.
        alles zumindest mal gesehen haben, will ich allerdings in der regel schon.
        deshalb kommen mir acht stunden doch relativ knapp vor.
        für den vorgänger hab ich…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1184944
Rise of the Tomb Raider
Rise of the Tomb Raider: DLC-Check - Lohnen sich Baba Yaga und Endurance Mode?
Rise of the Tomb Raider erscheint am PC mit gleich zwei großen DLCs. Wir haben uns die kostenpflichtigen Downloads angeschaut und verraten, ob sich der Kauf der Add-ons Endurance und Baba Yaga lohnt.
http://www.pcgames.de/Rise-of-the-Tomb-Raider-Spiel-54451/News/Baba-Yaga-DLC-Test-Endurance-Add-on-1184944/
02.02.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/02/Rise_of_the_Tomb_Raider_Baba_Yaga_DLC_02-pc-games_b2teaser_169.jpg
tomb raider,crystal dynamics,action-adventure
news