Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rise of Venice: Erste Eindrücke von der neuen Wirtschaftssimulation der Port-Royale-Macher

    Rialto-Brücke statt Karibikpalmen: Die Schöpfer von Port Royale zeigten uns eine erste Version der neuen Handelssimulation Rise of Venice. Als venezianischer Kaufmann macht ihr das komplette Mittelmeer des 15. Jahrhunderts unsicher, immer das Ziel vor Augen: der Einzug in den Dogenpalast. Wir haben Eindrücke gesammelt und zeigen erste Screenshots.

    Das, was in den vergangenen Tagen buchstäblich über Passau, Rosenheim und Dresden hereingebrochen ist, gehört in Venedig seit Jahrhunderten zum Alltag: Statt Straßen gibt es Kanäle, und statt mit Auto oder Bus bewegt man sich an Bord von Booten und Schiffen vorwärts. Die berühmte Lagunenstadt ist Namensgeber für eine komplexe Wirtschaftssimulation, die sich an Fans von Port Royale, Die Gilde, Hanse & Co. richtet. Für die Qualität des Spiels bürgt das Team von Gaming Minds, das in Gütersloh ansässig ist und zu Kalypso gehört. Spieldesigner Daniel Dumont war unter anderem verantwortlich für Patrizier 4 und Port Royale 3 und hat uns bei einem Redaktionsbesuch eine erste Version von Rise of Venice präsentiert, das im Herbst erscheinen soll.

    Dreh- und Angelpunkt von Rise of Venice ist eine stufenlos zoombare und detaillierte 3D-Karte, die sich vom Mittelmeerraum bis zum Schwarzen Meer und Nordafrika erstreckt. Sobald eure Bewerbung für eine Handelslizenz angenommen wurde, könnt ihr mit Konstantinopel, Rom oder Tripolis handeln und dort Filialen eröffnen. Wichtiger Unterschied zu Anno 1404 & Co.: Rise of Venice ist kein Aufbauspiel, sondern eine waschechte Handelssimulation, in der Angebot und Nachfrage realistisch berechnet werden.

    Zwar verändert sich euer ganz persönliches Venedig mit der Zeit auch optisch, was sich zum Beispiel an den Fassaden der prächtigen Palazzos ablesen lässt. Doch im Vordergrund steht der möglichst profitable Ein- und Weiterverkauf von exotischen Gewürzen, Früchten, Seidenstoffen und anderer begehrter Waren. Dazu braucht es neben kaufmännischem Geschick eine Flotte an Handelsschiffen, für die ihr Handelsrouten einrichtet. Wenn diese Schiffe von Piraten oder Gegnern attackiert werden, könnt ihr die Seeschlachten auf Wunsch auch in einer Art Minigame selbst steuern.

    Daneben spielen Diplomatie und der Familienstammbaum eine wichtige Rolle: Manch politische Entscheidung lässt sich mit Gefälligkeiten, Geschenken, Gegner-Sabotage, Bestechung oder kluger Planung der eigenen Dynastie erheblich beschleunigen. Wer einen jungen Arzt in die Verwandtschaft einheiratet, bekommt künftig Seuchen schneller in den Griff. Diese Seuchen gehören zu jenen Schicksalsschlägen, die regelmäßig eure Städte heimsuchen werden: In Sizilien ist zum Beispiel jederzeit mit einem hübsch animierten Ausbruch des Ätna zu rechnen.

    Daniel Dumont und sein Team wollen den Fans von Port Royale & Co. den gewohnten Tiefgang bieten, aber gleichzeitig neue Spieler erreichen. Deshalb ist Rise of Venice an vielen Stellen deutlich zugänglicher gestaltet: Die Kampagne erklärt behutsam die wichtigsten Funktionen, und überall gibt es Buttons, die das gerade eingeblendete Menü erklären. Viele Details lassen sich direkt anhand der Seekarte abrufen, ohne erst in die jeweilige Stadt reinklicken zu müssen.

    Wer mit künstlich ausgebremsten Strategie-Browsergames nichts anfangen kann, aber dennoch Komplexität sucht, dürfte bei Rise of Venice genau richtig sein: Das Spieltempo lässt sich auf Tastendruck beschleunigen, Wartezeiten gibt es keine. Im Mehrspielermodus können sich bis zu vier Händler messen; Spieldauer und –ziele könnt ihr natürlich nach Belieben vorgeben. Und wer möchte, kann sein Talent anhand von Online-Ranglisten mit anderen Spielern von Rise of Venice vergleichen.

    Ach ja, die berühmten venezianischen Gondeln gibt's natürlich auch – die werden aber nur zur Zierde durch den Canale Grande…nun ja…gondeln.

  • Rise of Venice
    Rise of Venice
    Publisher
    Kalypso Media GmbH
    Developer
    Gaming Minds Studios GmbH
    Release
    25.09.2013
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Enisra
    sieht schon nice aus 
    Von Sheggo
    sieht gut aus. hoffentlich hat es ähnlichen Tiefgang in Sachen Gesellschaft und Politik wie Die Gilde. ich warte schon…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von Enisra Erfahrener Benutzer
        sieht schon nice aus 
      • Von Sheggo Erfahrener Benutzer
        sieht gut aus. hoffentlich hat es ähnlichen Tiefgang in Sachen Gesellschaft und Politik wie Die Gilde. ich warte schon lange auf einen ordentlichen Nachfolger. ein "reine" Wirtschaftssim gabs ja mit Patrizier 4 erst vor "kurzem"
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1072611
Rise of Venice
Rise of Venice: Erste Eindrücke von der neuen Wirtschaftssimulation der Port-Royale-Macher
Rialto-Brücke statt Karibikpalmen: Die Schöpfer von Port Royale zeigten uns eine erste Version der neuen Handelssimulation Rise of Venice. Als venezianischer Kaufmann macht ihr das komplette Mittelmeer des 15. Jahrhunderts unsicher, immer das Ziel vor Augen: der Einzug in den Dogenpalast. Wir haben Eindrücke gesammelt und zeigen erste Screenshots.
http://www.pcgames.de/Rise-of-Venice-Spiel-30290/News/Rise-of-Venice-Neue-Wirtschaftssimulation-der-Port-Royale-Macher-1072611/
05.06.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/06/Rise_of_Venice_Logo.jpg
port royale
news