Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rift: Spieleindruck aus der Beta - So schön kann Zerstörung sein

    Risse sind nicht nur im Mauerwerk des Eigenheims gefährlich, sondern sorgen auch in Fantasy-Welten für Sorgenfalten auf der Stirn der dortigen Bevölkerung. Im Falle von Rift, dem neuen Online-Rollenspiel von Trion Worlds bedeutet das aber Abwechslung vom alltäglichen MMORPG-Einerlei. Wir haben uns für Sie in die laufende Beta-Phase gestürzt, um Ihnen ein Eindruck vom MMORPG zu vermitteln.

    In der Rift-Spielwelt Telara herrscht helle Aufregung – einst von den Göttern des Nexus erschaffen, lockte die Pracht der telaranischen Welt den finsteren Drachen Regulos und dessen Schergen, den Blutsturm an. Es gelang jedoch, diese Bedrohung zu verbannen, allerdings nur so lange, bis die Fraktion der Skeptiker den Bann brach. Die Folge - überall auf Telara öffnen sich Risse zu den Ebenen, in denen das Böse eingesperrt wurde. Aus diesen Rissen drängen Monster, Dämonen und anderes Gesocks in die schöne Fantasywelt, um alles umzuhauen, was sich ihnen in den Weg stellt. Und schon gibt es für Sie als Spieler mehr als genug zu tun, um entweder als Anhänger der Skeptiker oder als Diener der göttlichen Wächter für Ordnung zu sorgen.

    Altbekanntes, neu vermischt?
    Zwei Fraktionen, um eine Grundlage für PvP-Gefechte zu bilden, eine typische Weltenrettung-Story, ist Rift etwa "nur" ein weiteres MMORPG? Nein, es wäre falsch, Rift gleich in die 0815-Schublade zu stecken, besitzt es doch viele gute Ideen. Wir haben bislang an mehreren der noch laufenden Beta-Events teilgenommen und halten fest:

    1. Rift bietet ein außergewöhnliches Klassensystem – für die vier typischen Grundtypen (Kleriker, Magier, Krieger, Schurke) gibt es je acht Spezialisierungen, so genannte Seelen, mit jeweils eigenen Talentbäumen. Daraus resultieren unzählige Möglichkeiten, seinen Charakter auszubauen, Skills und Fertigkeiten miteinander zu kombinieren. Bis zu drei solcher Seelenbäume lassen sich in einem Charakter vereinen. Innerhalb jedes Talentbaums gibt es Hauptfertigkeiten, in die Sie bei Level-Aufstiegen Punkte investieren. Je nachdem, wie Sie diese Punkte verteilen, schalten Sie zusätzliche Nebenfertigkeiten frei, die für Boni, neue Zauber und Skills und mehr sorgen. Das dürfte vor allem Spieler zufriedenstellen, die gerne mit ihrem Charakter experimentieren möchten. Das Charaktersystem ist dabei flexibel gehalten – sprich, Sie können jederzeit bei entsprechenden NPCs auch Punkte umverteilen oder auch ganze Seelenbäume tauschen.

    2. Rift sorgt für Dynamik in der Spielwelt. Warhammer Online bot mit seinen "Public Quests" schon Abwechslung im Quest-Alltag – allerdings klappte das irgendwie nicht ganz so gut, da diese Aufgaben nur fix an bestimmten Stellen im jeweiligen Questgebiet gebunden waren. So stand man leider oft genug alleine in der Gegend rum und konnte keine solche Quest erfüllen, weil kaum Spieler zugegen waren. Entwickler Trion World packt die Sache in Rift anders an – so erscheinen überall auf der Welt zufällig Risse zu den Monster-Ebenen. Damit man als Spieler weiß, wo diese Risse sich befinden, werden sie auf der Übersichtskarte dargestellt. Gelangt man in die Nähe eines solchen Ortes, wird man automatisch dem Event zugeteilt. Sollten die Gegner dabei zu schwer oder zu wenige Spieler anwesend sein, kann man sich auch jederzeit aus dem Riss-Bereich zurückziehen und normal weiterquesten – oder Sie gehen die Sache mit NPC-Kräften an, auch das ist möglich.

    3. Noch mehr Abwechslung bieten die so genannten Invasionen – die feindlichen Schergen marschieren dabei in Gruppen auf Questorte zu und versuchen, diese einzunehmen. Wenn sie dieses Ziel erreichen, können Sie dort zum Beispiel keine Quests mehr erledigen und auch Händler und sonstige NPCs sind nicht verfügbar. Klar, dass man sich das als Spieler nicht bieten lässt und schleunigst versucht, solche Orte wieder zu befreien. Das Resultat dieser dynamischen Veränderung – man rottet sich schnell zu handelnden Gruppen zusammen, stimmt sich ab, wie und wo man gegen die Kräfte des Bösen vorgeht und erlebt so gemeinschaftlich viel Spaß und Abwechslung. – Und wer sich um den ganzen Koop-Firlefanz nicht scheren will? Kein Problem – die Quest-Regionen sind riesig, und das Angebot ist groß genug, um auch ganz klassisch zu spielen.

    4. Rift macht technisch einen sehr guten Eindruck und zählt schon jetzt für uns zu den schönsten Fantasy-Welten, die wir bereist haben. Texturen, Details, Farben, Beleuchtung, Animationen – das wirkt alles rund und stimmig.

    Damit Sie sich einen bildhaften Eindruck von Rift machen können, haben wir jede Menge Screenshots bei den Beta-Events erstellt, die Sie in der Bildergalerie finden.

  • Rift
    Rift
    Publisher
    Trion Worlds
    Developer
    Trion Worlds
    Release
    03.03.2011
    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Flynx
    Oh ja, ich hoffe nur, es wird nicht durch Patches zerstört oder mittels fp2 in die Gosse gedränkt.Seit Jahren habe ich…
    Von Iceman-81
    Leute, das Bezahlmodell ist ehrlicher und - bis auf ein paar Ausnahmen wie z.B Guild Wars - günstiger als so manches…
    Von Morathi
    Ach, wenn MMOs nicht immer so wahnsinnig viel Zeit fressen würden...klingt wirklich interessant, aber es wird wohl…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von Flynx Benutzer
        Oh ja, ich hoffe nur, es wird nicht durch Patches zerstört oder mittels fp2 in die Gosse gedränkt.

        Seit Jahren habe ich nicht mehr so ein spannendes Leveln und Questen erlebt. Die Grafik ist 1A und selbst dann, wenn Horden von Spielern auflaufen, bleiben die FPS stabil.

        Alle die hier und anderswo meckern…
      • Von Iceman-81 Neuer Benutzer
        Leute, das Bezahlmodell ist ehrlicher und - bis auf ein paar Ausnahmen wie z.B Guild Wars - günstiger als so manches "Free 2 Play" bzw Cash Shop game!!!
        Da weiß ich im Vorraus, was mich erwartet.
        Es gibt Leute, die lassen in den Cash Shops einiger Spiele um die 50 Euronen im Monat...
        Da zahl ich lieber…
      • Von Morathi Erfahrener Benutzer
        Ach, wenn MMOs nicht immer so wahnsinnig viel Zeit fressen würden...klingt wirklich interessant, aber es wird wohl wieder ein Spiel werden, dass mir verschlossen bleibt.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
807450
Rift: Planes of Telara
Rift: Spieleindruck aus der Beta - So schön kann Zerstörung sein
Risse sind nicht nur im Mauerwerk des Eigenheims gefährlich, sondern sorgen auch in Fantasy-Welten für Sorgenfalten auf der Stirn der dortigen Bevölkerung. Im Falle von Rift, dem neuen Online-Rollenspiel von Trion Worlds bedeutet das aber Abwechslung vom alltäglichen MMORPG-Einerlei. Wir haben uns für Sie in die laufende Beta-Phase gestürzt, um Ihnen ein Eindruck vom MMORPG zu vermitteln.
http://www.pcgames.de/Rift-Spiel-30202/News/Rift-Spieleindruck-aus-der-Beta-So-schoen-kann-Zerstoerung-sein-807450/
14.01.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/01/Rift001.jpg
rift,online-rollenspiel,ubisoft
news