Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Resident Evil 6: Multiplayer-Maps als Vorbesteller-Boni, Chaos auf den Online-Servern? Screenshots der Exklusivmaps

    Resident Evil 6 kommt mit verschiedenen Vorbestellerboni. Im Gegensatz zu anderen Spielen wie etwa Mass Effect 3, bei denen Outfits oder neue Waffen Käufer für einen bestimmten Shop begeistern sollen, gibt es bei Capcom je nach Anbieter eine bestimmte Multiplayer-Map. Fans diskutieren und sind aufgebracht, weil sie ein Chaos auf den Online-Servern befürchten.

    Wer Resident Evil 6 jetzt vorbestellt, muss sich zumindest in den USA für eine zusätzliche Multiplayer-Map entscheiden, die er exklusiv ob seines Vorabkaufs erhalten möchte. Capcom gibt auf dem offiziellen Blog bekannt, dass es drei verschiedene Anbieter geben wird, die jeweils eine exklusive Map für Vorbesteller bereithalten. Dabei handelt es sich um Karten für den Mercenaries-Modus, bei dem Spieler kooperativ Horden von herannahenden Gegnern bekämpfen müssen. Die beteiligten Anbieter sind Amazon, BestBuy und Gamestop. Die drei vorhandenen Maps sind The Catacombs (Gamestop), High Seas Fortress (Amazon) und Rail Yard (BestBuy). Eindrücke in Form von Screenshots gibt es in der Galerie.

    Nun sind Vorbestellerboni heutzutage nichts mehr Besonderes. Doch im Falle von Resident Evil 6 gibt es - statt wie sonst etwa bei Mass Effect 3 Waffen sowie neue Outfits oder wie bei SWTOR einen Headstart - gleich exklusive Multiplayer-Maps. Für Autoren des Online-Portals nerdreactor.com steht fest: Die Resident Evil 6-Vorbestellerboni werden für Chaos auf den Online-Servern sorgen. Entgehen kann man dem nur, wenn man gewillt ist, später zusätzliches Geld zu bezahlen, um die fehlenden Maps zu kaufen. Die Autoren sind sicher, dass derartige Angebote nach dem Release kommen werden. Dies alleine sei jedoch noch nicht das große Problem.

    Vielmehr könnte man die neuen Maps nicht einfach in die Server-Rotation packen, da einige Spieler direkt ausgeschlossen werden – fehlende Mitspieler bei einem Koop-Modus seien besonders ärgerlich. Erfahrungsgemäß seien neue beziehungsweise exklusive Maps zudem meist weniger beliebt. Niemand würde sie spielen, da es schwerer ist und länger dauert, Mitspieler zu finden. Der Autor versteht, dass es für Publisher notwendig sei, den Händlern ein Alleinstellungsmerkmal in Form von Vorbestellerboni zu geben. Doch "herausgeschnittene Maps aus dem Hauptspiel" seien der falsche Weg. Was haltet ihr davon? Nutzt die Kommentarfunktion! Schaut auch in unsere Resident Evil 6-Vorschau von der Captivate 2012. Jetzt kommen die neuen Screenshots sowie der aktuelle Trailer.


    02:51
    Resident Evil 6: Captivate-Trailer mit Gameplay-Szenen
    Spielecover zu Resident Evil 6
    Resident Evil 6
  • Resident Evil 6
    Resident Evil 6
    Publisher
    Capcom
    Developer
    Capcom
    Release
    22.03.2013
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von Shadow_Man
    Man sollte immer nur Boni beilegen, die mit dem eigentlichen Spielinhalt direkt nichts zu tun haben. Sei es eine…
    Von Dosentier
    Solch eine Lösung ist doch eher kontraproduktiv.Da dann eben die jeweiligen Maps nur von den Leuten online gespielt…
    Von MChief0815
    Es gibt wirklich Leute, die das Spiel kaufen und sogar vorbestellen? Wow.Da es sich um einen der Hauptmodi handelt,…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von The Culling Release: The Culling
    Cover Packshot von Beacon Release: Beacon
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von Shadow_Man Erfahrener Benutzer
        Man sollte immer nur Boni beilegen, die mit dem eigentlichen Spielinhalt direkt nichts zu tun haben. Sei es eine Soundtrack-CD, Making-of Szenen.
        Die Spielinhalte aber sollte jeder KOMPLETT bekommen, der sich das Spiel kauft. Alles andere ist meiner Meinung nach nicht hinnehmbar.
      • Von Dosentier Erfahrener Benutzer
        Solch eine Lösung ist doch eher kontraproduktiv.
        Da dann eben die jeweiligen Maps nur von den Leuten online gespielt werden können, die dann auch den jeweiligen Bonus durch den Shop erhalten haben.

        Die Maps die man dann eben nicht hat, wird man dann sicherlich Einzeln für 2-5€ nach Kaufen können ;-)

        Ach…
      • Von MChief0815 Erfahrener Benutzer
        Es gibt wirklich Leute, die das Spiel kaufen und sogar vorbestellen? Wow.
        Da es sich um einen der Hauptmodi handelt, wird es auf jeden Fall Probleme geben. Denke auch, dass keiner die Maps spielen wird.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
877766
Resident Evil 6
Resident Evil 6: Multiplayer-Maps als Vorbesteller-Boni, Chaos auf den Online-Servern? Screenshots der Exklusivmaps
Resident Evil 6 kommt mit verschiedenen Vorbestellerboni. Im Gegensatz zu anderen Spielen wie etwa Mass Effect 3, bei denen Outfits oder neue Waffen Käufer für einen bestimmten Shop begeistern sollen, gibt es bei Capcom je nach Anbieter eine bestimmte Multiplayer-Map. Fans diskutieren und sind aufgebracht, weil sie ein Chaos auf den Online-Servern befürchten.
http://www.pcgames.de/Resident-Evil-6-Spiel-29905/News/Resident-Evil-6-Multiplayer-Maps-als-Vorbesteller-Boni-Chaos-auf-den-Online-Servern-Screenshots-der-Exklusivmaps-877766/
13.04.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/04/Resident_Evil_6_High_Seas_Fortress_Map_Amazon_1.jpg
resident evil,capcom
news