Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • ReCore in der E3-Vorschau: Action-Spiel mit Herz
    Quelle: Microsoft

    ReCore in der E3-Vorschau: Action-Spiel mit Herz

    Eine der größtem Microsoft-Überraschungen des vergangenes Jahres, ReCore, war auf der diesjährigen E3 endlich spielbar. Diese Chance haben wir uns nicht entgehen lassen und klären, wie sich ReCore nun eigentlich spielt.

    Was ist ReCore für eine Art von Spiel? Angesichts des Ankündigungs-Trailers auf der E3 2015 war das noch nicht ersichtlich. Vielmehr bekam man eher einen Eindruck in die Atmosphäre des Spiels, die eine interessante Mischung aus postapokalyptischer Stimmung und Melancholie vermittelte. Nun, ein Jahr später, sind wir schlauer: Das Werk, hinter dem kreative Köpfe wie Megaman-Erfinder Keiji Inafune und mehrere ehemalige Mitarbeiter des Metroid Prime-Teams stecken, ist ein rasanter, ziemlich anspruchsvoller Action-Titel!

    02:15
    ReCore: Klarheit übers Gameplay - E3-Videofazit nach dem Hands-on

    Knackig-schwere Daueraction

    In Gestalt von Protagonistin Joule schlagen wir uns durch eine einsame Wüstenwelt auf dem Planeten Far Eden. Unsere Aufgabe: Den Planeten wieder bewohnbar zu machen - leichter gesagt als getan, denn fiese Roboter bewohnen die Landschaft und machen der Heldin das leben schwer. Immerhin sind einige der Metall-Viecher auf ihrer Seite. Mindestens vier Robo-Begleiter sollen es im fertigen Spiel sein, in unserer Anspiel-Demo konnten wir frei zwischen Mack, einem Hund, und Seth, einer Art Spinne wechseln. Sie stehen uns auf Knopfdruck in den Gefechten bei - und die Hilfe ist in diesen Auseinandersetzungen, die zumindest in der Demo einen Gutteil der Spielzeit einnehmen, von unschätzbarer Bedeutung. Ununterbrochen fliegen aus allen möglichen Richtungen Gegner auf uns zu, springen aus Lüftungsschachts zu uns herab, spawnen aus einer Art Portal herbei und mehr. Tatsächlich schießen wir automatisch auf die Fieslinge, sobald wir grob in ihre Richtung zielen, durch die schiere Anzahl an Feinden ist das aber dennoch alles andere als ein Zuckerschlecken. Nur, wer durch Herumgehüpfe und anderweitiges Ausweichen ständig in Bewegung ist, hat eine Chance, den Attacken und Projektilen aus allen Richtungen auszuweichen.

    ReCore in der E3-Vorschau (2) ReCore in der E3-Vorschau (2) Quelle: Microsoft

    Auf die Spinne und den Hund gekommen

    Unsere zwei Begleiter - immer nur einen auf einmal - schicken wir auf Knopfdruck los, damit sie für uns kämpfen. Das ist aber freilich nicht genug, und wir müssen auch selber mit unserer Wumme ran. Das Besondere: Wir können via Digipad zwischen vier verschiedenfarbigen Projektilfarben wählen, die den Farben unserer Gegner entsprechen. Greifen wir also einen blauen Gegner mit blauen Kugeln an, erhalten wir mehr Belohnungen, teilen mehr Schaden aus und gehen einfacher siegreich aus der Auseinandersetzung hervor. Konstanter Wechsel ist also Pflicht, in der Hektik des Geschehens aber leichter gesagt als getan. Tatsächlich segneten wir in der Demo zweimal das Zeitliche, weil uns die Gegner umzingelt und gnadenlos überrannt hatten. Unfair wird ReCore dabei aber nicht - es ist einfach anspruchsvoll und erfordert Einarbeitungszeit. Gut so!

    02:16
    ReCore: E3-Trailer mit Spielszenen


    Wenn wir gerade nicht kämpfen, versuchen wir, den Weg durch die Levels zu finden. Hier warten einerseits kleine Rätsel auf uns, andererseits Geschicklichkeitsabschnitte. So kann unsere Robo-Spinne etwa an speziellen Magnetschienen entlangfahren und uns dadurch an ansonsten unerreichbare Orte bringen - und dank Doppelsprung in Verbindung mit Dash-Move überwinden wir sogar weite Abgründe.

    Hübscher, vielversprechender Exklusivtitel

    ReCore ist nicht unbedingt das Spiel geworden, welches wir uns erwartet hatten; der Ankündigungstrailer hatte eher an ein ruhiges Action-Adventure denken lassen. Tatsächlich funktioniert die Daueraction bisher aber ganz ausgezeichnet und macht Spaß. Der Stil ist zudem sehr gut gelungen, die Figuren wirken sympathisch und die leicht Cartoon-artige Grafik sieht sehr hübsch aus. Wir kreuzen uns das Releasedatum - 13. September 2016 - rot im Terminkalender an!

    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Desotho Erfahrener Benutzer
        Einer der wenigen Titel für XBone die mich auch interessieren - wobei ich dann doch auf verschiedene Schwierigkeitsgrade hoffe :)
        Gut dass der kram nun auch für Windows 10 kommt.
    • Aktuelle ReCore Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1198813
ReCore
ReCore in der E3-Vorschau: Action-Spiel mit Herz
Eine der größtem Microsoft-Überraschungen des vergangenes Jahres, ReCore, war auf der diesjährigen E3 endlich spielbar. Diese Chance haben wir uns nicht entgehen lassen und klären, wie sich ReCore nun eigentlich spielt.
http://www.pcgames.de/ReCore-Spiel-55699/Specials/E3-Vorschau-1198813/
16.06.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/06/Recore-Screenshots-E3-3-pc-games_b2teaser_169.png
specials