Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ratchet & Clank: Das PS4-Comeback in der Hands-on-Vorschau

    Das Fellohr und sein Robo-Kumpel sind zurück! Wir haben den PS4-Exklusivtitel auf einem Event in München ausgiebig über mehrere Stunden angespielt und verraten euch in dieser Vorschau, ob Ratchet & Clank mit ihrem neuen Spiel an ihre Glanzzeiten aus der PS2-Ära anknüpfen können.

    Zwei Helden aus der PS2-Ära feiern ihr Comeback. Und das sowohl mit einem neuen Videospiel als auch erstmals einem Animationsfilm im Kino. Das Spiel wird deshalb als Spiel zum Film zum Spiel beworben, gleichzeitig ist es allerdings auch ein Reboot der kompletten Serie sowie ein Remake des ersten Teils. Das mag zunächst verwirrend klingen, fügt sich aber sehr gut zusammen. Wir haben den Reboot-Remake-Filmspiel-Titel bereits für mehrere Stunden ausgiebig angezockt und sind absolut begeistert.

    Ratchet & Clank in der Vorschau: Spiel trifft Film trifft Nostalgie

          

    Lombax Ratchet und Robo-Klugscheißer Clank 
liefern aller Voraussicht nach einen der besten PS4-Exklusivtitel des Jahres ab. Lombax Ratchet und Robo-Klugscheißer Clank liefern aller Voraussicht nach einen der besten PS4-Exklusivtitel des Jahres ab. Quelle: Computec Media GmbH Die Story von Ratchet & Clank ist natürlich dieselbe wie beim gleichnamigen Film. Der junge Mechaniker Ratchet träumt davon, den heldenhaften Galactic Rangers anzugehören, wird bei einem Casting aber knallhart abgewiesen. Bald schon trifft er allerdings auf den kleinen Roboter Clank, der als Fehlproduktion aus der Fabrik vom fiesen Chairman Drek ausgebüxt ist, um die Galaxie zu warnen. Drek hat sich nämlich mit dem durchgeknallten Dr. Nefarius zusammengeschlossen, um die umliegenden Planeten zu zerstören. Als Ratchet dies hört, macht er sich mit Clank sofort auf den Weg zurück zu den Rangers und stolpert so in das größte Abenteuer seines Lebens.

    Die Geschichte des Spiels wird von Captain Qwark erzählt. Der Blödian dichtet allerhand Geschehnisse hinzu, welche die Filmhandlung ergänzen. Die Geschichte des Spiels wird von Captain Qwark erzählt. Der Blödian dichtet allerhand Geschehnisse hinzu, welche die Filmhandlung ergänzen. Quelle: Computec Media GmbH Die Entwickler von Insomniac hätten es sich verdammt leicht machen können, einfach nur die Geschehnisse des Films nachzuerzählen, doch stattdessen werden auch altbekannte Schauplätze und Charaktere aus dem ersten Teil in die Handlung eingebunden. Dafür bedient sich Insomniac eines kleinen Kniffs. Die Geschichte des Spiels wird nämlich von Captain Qwark, seines Zeichens Fan-Liebling, Anführer der Galactic Rangers und absoluter Vollidiot, erzählt. Der muskulöse Blödian mit dem Hang zur Selbstdarstellung schmückt die Story natürlich an einigen Stellen aus und muss manchmal sogar von seinen Zuhörern gebremst werden, weil er seiner Kreativität ein wenig zu viel freien Lauf lässt. Das sorgt nicht nur für einige Lacher beim Spieler, sondern eben auch dafür, dass viele Elemente aus dem Erstling gelungen in die Handlung des Films eingebettet werden.

    Ratchet & Clank in der Vorschau: Aus Alt mach Neu

          

    So hübsch und kindgerecht Ratchet & Clank auch aussieht, die Schießereien sind durchaus fordernd. Faire Checkpoints lassen aber niemals Frust aufkommen. So hübsch und kindgerecht Ratchet & Clank auch aussieht, die Schießereien sind durchaus fordernd. Faire Checkpoints lassen aber niemals Frust aufkommen. Quelle: Computec Media GmbH Wer jetzt befürchtet, auch bei Ratchet & Clank die gefühlt tausendste Neuauflage eines alten Spiels aufgetischt zu bekommen, kann beruhigt sein. Die Schauplätze mögen zwar oftmals die gleichen sein wie im Original, doch wurden sie von Insomniac komplett neu gestaltet und fühlen sich dadurch vertraut, aber frisch an. Das Layout der Levels ist gleich geblieben, sodass man sich als Spieler des PS2-Erstlings sofort zurechtfindet, dennoch findet man überall neue Secrets, Nebenmissionen, Gegner und Waffen. Tatsächlich mieft das Spiel zu keiner Zeit nach neu aufgewärmtem alten Käse, sondern vermischt gekonnt neue Elemente und Areale mit Nostalgie. So müssen Remakes aussehen!

    Zudem ist die Technik des Titels absolut überragend. Das Spiel wirkt optisch wie ein Animationsfilm zum Selberspielen. Die Areale strotzen nur so vor Details und selbst bei der größten Action auf dem Schirm läuft Ratchet & Clank immer absolut flüssig. Gerade wenn man auf dem Boden selbst Gegner bekämpft, überall Explosionen auszumachen sind und dann noch da­rauf achtet, dass gleichzeitig im Hintergrund ebenfalls Kämpfe geführt werden, fragt man sich unweigerlich, wie Insomniac so eine Performance hinbekommt. Allein die Weitsicht im Spiel ist absolut beeindruckend. Technisch dürfte Ratchet & Clank bei Erscheinen eines der schönsten Spiele auf der PS4 sein. Wow!

    Die Gegner sind äußerst abwechslungsreich gestaltet. Zu diesem Zündler gesellen sich Glibber-Monster, Sandhaie und viele mehr. Die Gegner sind äußerst abwechslungsreich gestaltet. Zu diesem Zündler gesellen sich Glibber-Monster, Sandhaie und viele mehr. Quelle: Computec Media GmbH

    Ratchet & Clank in der Vorschau: Ein Lombax rüstet auf

          

    Doch genug mit Story- und Technik-Gedöns. Viel wichtiger ist schließlich, wie sich Ratchet & Clank spielt. Die Antwort: genauso traumhaft, wie es aussieht. Punkt. Keine Pointe. Statt das Gameplay einfach so zu belassen wie beim Ur-Spiel und auf die zugkräftige Lizenz zu vertrauen oder einfach alles komplett umzukrempeln, entschied sich Insomniac für einen Mittelweg. Zum ursprünglichen, aus Geschicklichkeits- und Ballerpassagen bestehenden Spielprinzip gesellen sich aus den Nachfolgern bekannte Elemente hinzu, welche das Remake nun viel besser spielbar machen als das Original.

    An einigen Stellen kann man den kompletten Level überblicken. 
Die Areale sind allesamt toll und abwechslungsreich gestaltet. An einigen Stellen kann man den kompletten Level überblicken. Die Areale sind allesamt toll und abwechslungsreich gestaltet. Quelle: Computec Media GmbH Konnte man damals noch nicht Strafing in den Kämpfen nutzen und hat dadurch oftmals ins Gras gebissen, ist dieses erst im zweiten Teil eingeführte Element nun enthalten. War das Aufleveln der Waffen damals noch arg rudimentär, hat man es nun mit dem Aufrüstsystem aus dem PS3-Titel Tools of Destruction gepaart. Zwar levelt euer Schießeisen immer noch auf, indem ihr es häufig benutzt, dadurch werden jedoch nur neue Upgrades freigeschaltet, welche ihr mit verdienten Kristallen kaufen könnt. Diese Upgrades bieten euch beispielsweise mehr Munitionskapazität oder eine größere Reichweite. Wer die Upgrades geschickt auf dem Skill-Tree der jeweiligen Knarre freilegt, bekommt sogar noch zusätzliche Boni. Diese neu eingebauten Spielelemente sind sicherlich nicht besonders innovativ, machen das Gameplay aber deutlich runder. Zudem müssen wir die wunderbar akkurate Steuerung einfach loben. So punktgenau sind wir schon lange nicht mehr durch Levels gesprungen.

    Ratchet & Clank in der Vorschau: Voll einen an der Waffe!

          

    Trotz der Vielzahl der Waffen-Upgrades und des komfortableren Schießens dank Strafing braucht man jedoch nicht befürchten, dass Ratchet & Clank zu einfach ist und sich voll und ganz der jungen Zielgruppe anbiedert, die man mit dem Animationsfilm erreichen möchte. Die Kämpfe sind genau wie in den alten Teilen durchaus fordernd und an einigen Stellen sogar richtig knackig. Während unserer Hands-on-Session sind wir ein paar Lombax-Tode gestorben. Frust kam aber dennoch nie auf. Die Checkpoints sind nämlich fair gesetzt und auch die Überzahl der herrlich abgefahren gestalteten Gegner kam uns zu keiner Zeit ungerecht vor. Wenn wir uns im zweiten oder dritten Anlauf geschickter anstellten, besser die Deckung nutzten und präzise auswichen, war die jeweilige Stelle auch kein Problem mehr. Vor allem die Vielzahl der abgedrehten Waffen will clever eingesetzt werden. Schon bald bekommt man ein Gefühl dafür, welches Schießeisen sich am besten dazu eignet, eine spezielle Gegnerart wegzupusten.

    Das Waffenarsenal ist so reichhaltig wie abgefahren. Mit dem Groovitron verschießen wir eine Discokugel, welche die Gegner zum Tanzen zwingt. Das Waffenarsenal ist so reichhaltig wie abgefahren. Mit dem Groovitron verschießen wir eine Discokugel, welche die Gegner zum Tanzen zwingt. Quelle: Computec Media GmbH
    Doch apropos Schießeisen: Das Waffenarsenal in Ratchet & Clank ist einfach nur genial. Neben Standard-Kanonen wie dem Blaster, einem Granatwerfer oder einem Flammenwerfer dürfen das Langohr und sein blecherner Klugscheißer auch serientypisch auf richtig ausgefallene Gerätschaften zurückgreifen. Die Highlights unseres Anspieltermins waren dabei ganz klar der Groovitron und der Pixelizer. Während der Groovitron eine Discokugel verschießt und die Feinde zum Tanzen zwingt, damit man ihnen ganz leicht eins mit dem Schraubenschlüssel überbraten kann, macht der Pixelizer seinem Namen alle Ehre. Schießt man damit, verwandeln sich die Gegner in kleine Pixelblöcke. Das funktioniert sowohl mit Standard-Sandhaien als auch sogar mit riesigen Panzern. Haut man anschließend auf den Pixelhaufen drauf, zerplatzt er bei einem Geräusch, das direkt von einem C64 stammen könnte. Das ist so herrlich kreativ, albern und befriedigend, dass wir den Pixelizer immer zuerst leer geschossen hatten.

    04:15
    Ratchet & Clank im Vorschau-Video
    Spielecover zu Ratchet & Clank
    Ratchet & Clank

    Ratchet & Clank in der Vorschau: Abwechslung satt

          

    Bevor wir die eigentliche Filmszene nachspielen, schießen wir mit unserem Gleiter feindliche Kampfschiffe ab. Man beachte die großartige Weitsicht. Bevor wir die eigentliche Filmszene nachspielen, schießen wir mit unserem Gleiter feindliche Kampfschiffe ab. Man beachte die großartige Weitsicht. Quelle: Computec Media GmbH Kreativität ist ohnehin ein gutes Stichwort für Ratchet & Clank, der Titel strotzt nämlich in allen Belangen nur so vor Detailverliebtheit. Die verschiedenen Gegnerarten alleine sind schon wunderbar abgedreht. Auf den sechs spielbaren Planeten unserer Demo wurden wir von schießwütigen Aliens, Sandhaien, Glibber-Monstern, Roboter-Bienen, Kampfpiloten und vielen mehr angefallen. Doch auch das Leveldesign der einzelnen Planeten ist großartig gelungen und geht fließend ineinander über. Gerade noch springen wir durch eine dunkle Höhle, ein paar Schritte weiter stehen wir schon in einer Fabrik und liefern uns heiße Feuergefechte mit Dreks Schergen. Haben wir diese beseitigt, stehen wir nach einer Rutschpartie in einem Waldstück. Langeweile kommt so niemals auf.

    Doch auch in Sachen Gameplay beschränkt sich Ratchet & Clank nicht nur auf spaßige Jump&Run-Abschnitte und Schießereien, sondern bringt auch die bekannten Gadgets zurück, mit denen ihr kleinere Rätsel löst, und lässt euch in das Cockpit von Ratchets Raumgleiter steigen, mit dem ihr feindliche Schiffe vom Himmel ballert. Auch hier gelingt die Verschmelzung von Film und Spiel. Erst liefern wir uns kleinere Luftkämpfe, die nicht im Film sind, um danach eine Actionszene aus dem Streifen nachzuspielen, in der wir ein Kriegsschiff sprengen, gefolgt von einer kurzen Filmszene. Neben den normalen Zwischensequenzen haben es ganze 20 Minuten Filmmaterial in das Spiel geschafft.

    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von belakor602 Erfahrener Benutzer
        Hmm villeicht verkaufe ich meine Ps4 ja doch noch nicht 
      • Von Shotay3 Erfahrener Benutzer
        Tja wenn ich nur ne PS4 hätt', aber jo! N neues Spyro, oder Jak & Dexter, Crash Bandicoot  hach, waren das schöne Spiele.
      • Von Fireball8 Erfahrener Benutzer
        Freu' mich drauf, ich liebe diese Art von Spielen einfach. So herrlich abgedreht kindisch, aber dennoch ab und an fordernd und spaßig.

        Wie sehr würde ich mich über ein neues Spyro freuen  
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1188785
Ratchet & Clank
Ratchet & Clank: Das PS4-Comeback in der Hands-on-Vorschau
Das Fellohr und sein Robo-Kumpel sind zurück! Wir haben den PS4-Exklusivtitel auf einem Event in München ausgiebig über mehrere Stunden angespielt und verraten euch in dieser Vorschau, ob Ratchet & Clank mit ihrem neuen Spiel an ihre Glanzzeiten aus der PS2-Ära anknüpfen können.
http://www.pcgames.de/Ratchet-und-Clank-Spiel-29402/News/Hands-on-Vorschau-1188785/
10.03.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/03/RatchetundClankPS4-_1_-pc-games_b2teaser_169.png
news