Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Rainbow Six Siege - Beta Key, Release, Multiplayer und Koop

    Rainbow Six Siege ist ein Taktik-Shooter von Ubisoft. Der Release erfolgt am 13. Oktober 2015 für PC, PS4 und Xbox One. Im Vorfeld geht eine Beta an den Start. In verschiedenen Multiplayer-Modi treffen zwei Teams aufeinander. Ubisoft möchte in Rainbow Six Siege taktisches Geschick und Teamplay belohnen. Für Dynamik sorgt ein Zerstörungssystem. Im nachfolgenden Sammelartikel haben wir alle bisherigen Infos zum Ego-Shooter für euch zusammengetragen.

    Auf der E3 2014 kündigte Ubisoft mit Rainbow Six Siege einen neuen Taktik-Shooter für PC, PS4 und Xbox One an. Der Release-Termin ist auf den 13. Oktober 2015 datiert. Zuvor entwickelte der Publisher das Actionspiel unter dem Namen Rainbow Six: Patriots, das eine kinoreif inszenierte Handlung bieten sollte. Das Projekt scheiterte jedoch nicht zuletzt aufgrund technischer Hürden. Bei der Umsetzung eines dynamischen Zerstörungssystems für die alte Konsolengeneration stieß Ubisoft auf Grenzen. Daher habe sich das Team dazu entschieden, "reinen Tisch" zu machen und die Arbeiten unter dem neuen Titel Rainbow Six Siege von vorne zu beginnen. Siege bietet PvE-Modi (siehe "Terror Jagd" weiter unten), richtet sich augenscheinlich aber primär an Fans wettbewerbsorientierter Multiplayer Games. In verschiedenen Modi und Maps treffen in einem klassischen Cops-gegen-Terroristen-Szenario zwei Fünfer-Teams aufeinander.

    Kein Respawn: Diese Spielmechanik in Rainbow Six Siege soll für insgesamt spannendere Gefechte sorgen. Kein Respawn: Diese Spielmechanik in Rainbow Six Siege soll für insgesamt spannendere Gefechte sorgen. Quelle: Ubisoft Anders als gängige Shooter auf dem Markt gibt's in Rainbow Six Siege kein Respawn-System. Stirbt man während der laufenden Mehrspieler-Runde, muss man bis zum Ende warten, bis man sich wieder aktiv in das Spielgeschehen eingreifen kann. Ubisoft hat sich zu dieser Design-Entscheidung durchgerungen, um nicht jene Spieler zu belohnen, die sich ausschließlich auf schnelle Reflexe verlassen. Stattdessen sollen Dinge wie Teamwork, Kenntnisse der Umgebung, Planung, Kommunikation und Führungsstärke stärker in den Vordergrund rücken. Das Fehlen von Respawn würde laut Ubisoft außerdem zu mehr Dynamik innerhalb der Multiplayer-Gefechte beitragen. Denn durch Spielertode würde sich die Situation verändern, man müsse die Strategie entsprechend anpassen. Getötete Spieler sollen aber nicht untätig auf die Wartebank geschoben werden, sondern können sich ihre Sporen als Informanten verdienen. Sie können etwa weiterhin Hilfsmittel wie Drohnen und Sicherheitskameras anzapfen, um so noch lebende Teamkameraden zu warnen.

    Ausführliche Details zum neuen Rainbow Six Siege liefert der nachfolgende Sammelartikel. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wollen das Special aber um neue Fakten und Erkenntnisse ergänzen, falls nötig. Wie sich Rainbow Six Siege spielt, könnt ihr unserer E3-Vorschau entnehmen. Auch die Rainbow Six Siege Alpha haben wir begleitet und schildern euch unter dem Link unsere persönlichen Eindrücke. Habt ihr Ergänzungsvorschläge? Dann ab damit in die Kommentare.

    Rainbow Six Siege - Rückkehr von Terror-Jagd

          

    In Terroristenjagd kämpfen Spieler in diversen Modi gemeinsam gegen die KI und müssen verschiedene Herausforderungen meistern. In Terroristenjagd kämpfen Spieler in diversen Modi gemeinsam gegen die KI und müssen verschiedene Herausforderungen meistern. Quelle: Ubisoft Abwechslung von den kompetitiven PvP-Modi verspricht "Terroristenjagd". Dabei handelt es sich um einen rein PvE-basierten Spielmodus. Hier kämpft euer vierköpfiges Team gegen die KI. Terroristenjagd ist mit mehreren Spieltypen (Klassik, Bomben entschärfen, Geiselevakuierung, Geisel beschützen) kompatibel und versetzt euch mal in die Rolle der Angreifer, mal in die der Verteidiger. Verschiedene Schwierigkeitsgrade und Szenariokombinationen sollen laut Ubisoft dafür sorgen, dass keine Partie der vorherigen gleicht. Terroristenjagd wird auf elf verschiedenen Maps spielbar sein - und zwar sowohl am Tag als auch in der Nacht. Falls ihr zu wenig Freunde in der Liste hat, ist das auch kein Problem. Ubisoft verspricht ein Koop-Spielersuche.

    Für Abwechslung soll der sogenannte Siege-Generator sorgen, der einzelne Spielparamater (Modus, Karte, Tageszeit, Zielorte usw.) zufällig mischt. Auch die KI-Archetypen des Feinds werden mit jeder neuen Runde neu angepasst, was der Wiederspielbarkeit zugute kommen soll. Apropos KI: Laut Herstellerangaben sollen die vom Computer gesteuerten Gegner alle Fähigkeiten erhalten, die auch Spieler im PvP-Modus einsetzen. Die Auswahl an KI-Archetypen reicht vom Ingenieur (errichtet Barrikaden und Fallen) über Bomber (schwer gepanzert und mit Sprengstoffen bewaffnet) bis hin zum Wanderer (spezialisiert auf Hinterhalte). Die verschiedenen Schwierigkeitsgrade in Rainbow Six Siege sollen sich übrigens nicht dadurch unterscheiden, dass Gegner mehr Schaden anrichten. Vielmehr geht es um das richtige Balance bei Dingen wie der "Platzierung der Feinde auf der Karte, der Präzision der Schüsse oder der Bewegung und Positionierung".

    01:56
    Rainbow Six: Siege - Kooperativer Terror-Hunt-Modus im E3 2015-Trailer

    Rainbow Six Siege - Closed Beta vor Release

          

    Am 24. September 2015 soll zu Rainbow Six Siege eine Closed Beta starten. Am 24. September 2015 soll zu Rainbow Six Siege eine Closed Beta starten. Quelle: Ubisoft Vor Release des Taktik-Shooters am 13. Oktober 2015 hält Ubisoft einen Beta-Test. Die Testphase ist nicht öffentlich, für einen garantierten Zugang müssen Interessierte Rainbow Six Siege vorbestellen. Alternativ können sich Spieler auf eine Warteliste setzen lassen. Auf einer speziell eingerichteten Beta-Webseite muss man zunächst seine Wunschplattform (PC, PS4 oder Xbox One) angeben und anschließend mit den jeweiligen Zugangsdaten (Uplay, PSN oder Xbox Live) einloggen. Danach wird man automatisch auf die Warteliste gesetzt und gehört mit ein wenig Glück zum Kreis der Auserwählten, die an der Closed Beta für Rainbow Six Siege teilnehmen dürfen. Die Beta-Phase startet laut Herstellerangaben am 24. September 2015. Zum genauen Umfang der Rainbow Six Siege Beta ist aktuell nichts Näheres bekannt.

    Rainbow Six Siege - Special Editions im Detail

          

    Speziell für Sammler: die Rainbow Six Siege Tactical Elite Edition mit Season Pass und 120-seitigen Tatikleitfaden. Die abgebildete Verkaufsversion gibt's nur im Uplay Store. Speziell für Sammler: die Rainbow Six Siege Tactical Elite Edition mit Season Pass und 120-seitigen Tatikleitfaden. Die abgebildete Verkaufsversion gibt's nur im Uplay Store. Quelle: Ubisoft Wenig überraschend erscheint auch Rainbow Six Siege in verschiedenen Editionen auf dem Markt. Neben der regulären Verkaufsversion (59,99 Euro für PC, 69,99 Euro für PS4 und Xbox One) erscheint Rainbow Six Siege auch als sogenannte Gold Editon exklusiv als PC Download. Die Gold Edition enthält neben dem Hauptspiel auch noch den Season Pass und kostet 79,99 Euro. Sammler greifen womöglich aber eher zur Art of Siege Edition (79,95 Euro für PC, 89,95 Euro für PS4 und Xbox One).

    Diese kommt in einer exklusiven Collector's Box in den Handel und enthält einen 120-seitigen Taktikleitfaden mit ausführlichen Tipps, Übersichten und Statistiken. Alle Inhalte entstanden laut Ubisoft in Zusammenarbeit mit Hardcore-Gamern. Obendrein gibt's mit der Art of Siege Edition das DLC-Paket "Goldene Waffenskins" gratis dazu. Wer 94,99 Euro (PC) beziehungsweise 104,99 Euro übrig hat, greift alternativ zur Tactical Elite Edition. Diese enthält zusätzlich zu dem Taktikleitfaden und dem DLC-Paket auch noch den Season Pass. Die Rainbow Six Siege: Tactical Elite Edition wird ausschließlich über den Uplay-Shop vertrieben. Pre-Order-Kunden erhalten bei Vorbestellung der Art of Siege Edition und Tactical Elite Edition ein nummeriertes Steelbook gratis dazu. Außerdem können sie an der Closed Beta teilnehmen, die im September 2015 startet.

    Rainbow Six Siege - 60 fps & realistische Zerstörungen dank Realblast

          

    Zerstörungen sind das Zentrum der Spielerfahrung von Siege und erweitern die Marke um brandneue taktische Möglichkeiten. - Game Designer Andrew WittsWie bereits an anderer Stelle im Sammelartikel aufgegriffen, bietet Rainbow Six Siege ein dynamisches Zerstörungssystem (Realblast Destruction-Techologie). Nicht nur Objekte, sondern auch Wände (und damit prinzipiell mögliche Deckungsoptionen) lassen sich mit Waffengewalt zerstören. Das Ganze soll nicht nur schön aussehen, sondern auch völlig neue Gameplay-Mechaniken ermöglichen. Feindliche Barrikaden lassen sich nun etwa umgehen, indem man ein Loch in die Wand sprengt und dem Gegner so in den Rücken fällt. Ubisoft bezeichnet die Realblast-Technologie nicht umsonst als "Zentrum der Spielerfahrung von Siege". Der Taktik-Shooter soll nicht nur auf performanten PCs, sondern auch auf PS4 und Xbox One in flüssigen 60 Bildern pro Sekunde laufen. Zur Bildauflösung der Konsolenumsetzungen äußerte sich Ubisoft bisher nicht. Nicht nur die Zerstörungen, auch der Rest der Optik soll stimmen. Ubisoft greift in Rainbow Six Siege auf die Anvil Next-Engine zurück, die auch in Assassin's Creed Syndicate zum Einsatz kommt.

    Systemanforderungen/System Specs

          
    • OS: Windows 7, 8, 8.1, x64
    • CPU: Intel Core i5-2500K oder AMD FX-8120 Eight-Core
    • CPU-Geschwindigkeit: 3.3 GHz (empfohlen), 2.6 GHz (minimal)
    • RAM: 8 GB
    • GPU: Nvidia GeForce GTX 670 oder AMD Radeon HD 7970 / R9 280 X
    • VRAM: 2 GB
    01:58
    Rainbow Six: Siege - Trailer zur US-Spezialeinheit SWAT
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von Straycatsfan Benutzer
        +1

        zumal schon so manche Beta gerannt sein soll wie Schmidt's Katze, die Finale aber bzgl Performance nicht mehr wieder zu erkennen war.)
      • Von smutjesmooth Erfahrener Benutzer
        Ich bestelle bestimmt nicht die Katze im Sack vor um an der Beta teilnehmen zu können. Schon gar nicht von Ubischrott. heutzutage lohnt sich wirklich das Warten auf Usermeinungen nach Release. Ac Unity hust Batman Arkham Knight hust F1 2015. :D
        Es kommen in letzter Zeit einfach zu viele verbuggte Pc Versionen raus. Wer da noch was vorbestellt ist sehr sehr mutig.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1163929
Rainbow Six: Siege
Beta Key, Release, Multiplayer und Koop - Alle Infos im Überblick [Stand: Juli 2015]
Rainbow Six Siege ist ein Taktik-Shooter von Ubisoft. Der Release erfolgt am 13. Oktober 2015 für PC, PS4 und Xbox One. Im Vorfeld geht eine Beta an den Start. In verschiedenen Multiplayer-Modi treffen zwei Teams aufeinander. Ubisoft möchte in Rainbow Six Siege taktisches Geschick und Teamplay belohnen. Für Dynamik sorgt ein Zerstörungssystem. Im nachfolgenden Sammelartikel haben wir alle bisherigen Infos zum Ego-Shooter für euch zusammengetragen.
http://www.pcgames.de/Rainbow-Six-Siege-Spiel-54457/Specials/Beta-Key-Release-Multiplayer-und-Koop-Alle-Infos-im-Ueberblick-Stand-Juli-2015-1163929/
17.07.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/07/Rainbow_Six_Siege__1_-pc-games_b2teaser_169.png
rainbow six,ubisoft,ego-shooter
specials