Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Im Auftrag Ihrer Majestät

    BERGIDYLLE Die gesamte sichtbare Landschaft ist frei begehbar. Einige Gebiete im Spiel sind so groß, dass man Tage bräuchte, um sie komplett zu durchqueren. BERGIDYLLE Die gesamte sichtbare Landschaft ist frei begehbar. Einige Gebiete im Spiel sind so groß, dass man Tage bräuchte, um sie komplett zu durchqueren. Eine Flugsimulation hat kaum etwas mit einem kurzweiligen 3D-Actionspiel zu tun. Doch offenbar reicht bereits die Fantasie einiger Programmierer aus, um das Unmögliche möglich zu machen und einen Ego-Shooter aus der Simulation zu erzeugen - und zudem voraussichtlich mehr Abwechslung zu bieten als alle Mitbewerber.
    Dank der Spielfilmreihe James Bond kennen wir den Alltag eines Geheimagenten. Atomsprengköpfe wiederbeschaffen, den Start von Raketen verhindern oder Laboratorien sprengen sind nur einige der vielfältigen Aufgaben, die man im Auftrag Ihrer Majestät bewältigen muss. Innerloops Project IGI schickt sich an, genau diese Momente des Agentenlebens nachzubilden. Yachtpartys, Casinobesuche, Bond-Girls und all die anderen Dinge, die das Leben erst wirklich lebenswert machen, bleiben leider unbeachtet. Dennoch könnte Project IGI dem Genre der 3D-Actionspiele ganz neue Impulse verleihen.
    Dabei wird das einzige Neue die Kombination aus vielen altbekannten Elementen sein. Die Grafikengine beispielsweise stammt aus der drei Jahre alten Flugsimulation Joint Strike Fighter und wurde nur unwesentlich überarbeitet. Die Fähigkeit, Gebäude und Innenräume darzustellen, wurde bereits damals eindrucksvoll zur Schau gestellt, für den Einsatz in einem 3D-Shooter musste lediglich der für die Gebäude- und Einheitentexturen reservierte Speicher vergrößert werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: In tiefen Gebirgstälern stehen verstreute Lager, LKWs wühlen sich durch das unwegsame Gebiet, Flugzeuge und Helikopter füllen den Himmel. Die Anzahl der gleichzeitig darstellbaren Objekte ist nach Aussagen der Entwickler unendlich groß und die Einsatzgebiete könnten eine Fläche von bis zu 10.000 Quadratkilometern einnehmen. Zugunsten der Spielbarkeit wird die begehbare Fläche auf einige hundert Quadratkilometer beschränkt werden - immer noch genug, um mehrere Stunden lang durch die Landschaft spazieren gehen zu können.
    Weitaus interessanter als die grafische Gestaltung wird aber der Spielinhalt sein. Auch dieser ist eine Mischung aus Altbewährtem: Aus Dark Project stammt die Möglichkeit, sich unerkannt durch Schatten zu schleichen, aus System Shock das Sicherheitssystem, dessen Elektronik und Überwachungskameras Sie überlisten können, und aus Half-Life (dt.) Counter-Strike das physikalisch realistische Verhalten der Geschosse. Nebenbei wurde auch ein Commandos-ähnliches Blickwinkelsystem integriert.
    In Project IGI ist der Spieler nicht als Söldner oder Einzelkämpfer unterwegs, sondern als smarter Agent. Er kennt nur das Ziel seiner Mission, auf welche Weise er dieses erreicht, steht ihm völlig frei. Soll er beispielsweise einen Raketenstart verhindern, hat er zahlreiche Optionen. Denn ähnlich wie in Flugsimulationen bestehen in Project IGI zahlreiche Abhängigkeiten. Das lautlose Bekämpfen eines Wachsoldaten verhindert die Entdeckung, eine Entdeckung führt zur Alarmierung eventuell vorhandener Gegner und ruft möglicherweise Verstärkung herbei - vorausgesetzt, man hat vorher nicht die Funkanlage zerstört. Eine weitere Möglichkeit wäre es, die Energieversorgung lahm zu legen. Auf diese Weise gibt es keine Bedrohung seitens des Funkverkehrs oder der Suchscheinwerfer, andererseits können beispielsweise hydraulisch betriebene Hangartore nicht mehr geöffnet werden. Für ganz hartgesottene Spieler gibt es auch noch die Alternative, in Rambo-Manier alles zu sprengen und die Gegner im offenen Gefecht zu bekämpfen. Letztendlich geht es nur darum, den großen roten Knopf zu finden und ihn zu zerstören, um die Rakete am Boden zu behalten.

  • Project IGI
    Project IGI
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Innerloop Studios
    Release
    01.12.2000
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
4972
Project IGI
Im Auftrag Ihrer Majestät
http://www.pcgames.de/Project-IGI-Spiel-28618/News/Im-Auftrag-Ihrer-Majestaet-4972/
07.03.2001
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2001/11/3223original[54].jpg
news