Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • E3: Project Eden - Bilder + umfassende Infos

    Minoko - eine neue Lara? Ganz ohne Zopf geht's bei Core Design offenbar nicht. Minoko - eine neue Lara? Ganz ohne Zopf geht's bei Core Design offenbar nicht. Neben brandneuen Screenshots und Artworks der Project-Eden-Helden Minoko, Amber, Andre und Carter liefert Eidos zur E3 per Pressemittelung umfangreiche Informationen zu Gameplay, Technik und Hintergrundstory seines futuristischen Action-Adventures. Hier der Original-Wortlaut:
    |"Überblick:
    Project Eden wurde von dem selben Team entwickelt, das auch schon für Tomb Raider verantwortlich war, und ist ein Action-Adventure mit vielen Rätseln, das strategisches Denken, den taktischen Nutzen von Ausrüstung und innovativen Einsatz der Charaktere erfordert. Der Spieler kann augenblicklich zwischen der Ego- und der Tomb Raider-Perspektive wechseln.
    Die Ego-Perspektive erlaubt es dem Spieler seinen eigenen Oberkörper und seine Füße zu sehen, ebenso wie seinen eigenen Schatten.
    Der Spieler übernimmt die Kontrolle eines vierköpfigen Teams. Das Gameplay bietet die Option, entweder als Single-Player oder aber in einem Multi-Player-Netz mit bis zu vier Personen zu spielen. Eine Internet-Version (Deathmatch) ist ebenfalls in Planung.|Das Spielprinzip erfordert dabei vom Spieler, dass er sich mit den speziellen Attributen und Fähigkeiten der einzelnen Teammitglieder auseinandersetzt. Dennoch ist Teamwork unbedingt erforderlich, um durch die düsterer und komplexer werdenden Umgebungen zu meistern.
    Der Spieler behält dabei die direkte Kontrolle über eine Figur zur Zeit, andere Teammitglieder können lediglich zum Nachfolgen beordert werden. Der Gamer kann jederzeit zwischen den Figuren hin- und herschalten und diese ihren Handlungen selbständig überlassen. Figuren, die nicht kontrolliert werden, verteidigen sich automatisch selbst und informieren den Spieler über den Angriff. Die Figuren können an strategischen Punkten im Spiel positioniert werden, da sie an dem Ort stehen bleiben, an dem sie zurückgelassen wurden, außer sie haben den Befehl einer anderen Figur zu folgen. Project Eden ermöglicht dem Spieler größere Gebiete unter Zuhilfenahme von Ausrüstung wie etwa Forschungsfahrzeugen oder fliegenden "Augen" zu erforschen. Weiterhin besteht die Möglichkeit auf entfernte Ausrüstung wie Sicherheitskameras oder automatischen Waffeneinheiten zurückzugreifen.
    Die Charaktere Edens haben eine gemeinsame Energiequelle, die es ihnen erlaubt sich selbst vom zu regenerieren, vorausgesetzt, das Team hat genug Energievorrat. "ReGen"-Punkte befinden sich überall auf der Karte und Charaktere regenerieren sich an dem Punkt, den sie zuletzt passiert haben. |Nur wenn das ganze Team stirbt oder all seine Energie verliert, ist das Spiel beendet. Dasselbe Prinzip findet bei der Ausrüstung Anwendung- solange nur genug Energie vorhanden ist kann das Team seine Ausrüstung wieder und wieder generieren, sodass kein riesiges Inventar mehr nötig ist.
    Angetrieben von einer neuen Game-Engine verbindet Project Eden die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Mapping-Technologie, Character-Skinning, Animation (inklusive geschwindigkeitsvariabler Wiedergabe), Echtzeit-Morphing und weiteren Effekten. Die Spielstruktur führt den Spieler mit Hilfe einer Befehlskette durch eine Welt, die sich selber durch die eigene Entwicklung verzerrt, deren Einwohner eine unnatürliche und oftmals verstörende Kaltblütigkeit aufweisen ...
    |Hintergrundgeschichte:
    Aufgrund massiver Überbevölkerung schwillt der Umfang der Erde an, bedingt durch das Wachstum der in den Himmel schnellenden Mega-Citys, die jeweils von Abermillionen Menschen bewohnt werden. Die Gebäude wachsen in schwindelerregende Höhen, untereinander verbunden durch ein undurchdringliches Netzwerk aus Straßen, Übergängen und Servicerohren.
    In diesen gigantischen menschlichen Bienenstöcken erhalten nur die Reichen das Privileg eines Sonnestrahls oder eines frischen Luftzuges.
    Je weiter man diese düsteren Kapillaren hinabsteigt, desto schlimmer werden die Lebensbedingungen. Die Bewohner dieser Slums haben kaum die Chance einen Schimmer des Sonnenlichts zu erhaschen, das durch die dichten Filter der oberen Strukturen gleitet. Unterhalb der Slums befinden sich noch widerwärtigere Bedingungen ... eine Unterwelt bewohnt von Kriminellen, Kultanhängern und anderen gequälten und verformten Seelen. Als verfallen abgetan werden diese untersten Gebiete nur noch von Ingenieurteams besucht, die die Fundamente der Gebäude verstärken und instand halten, um weiteres Wachstum nach oben zu ermöglichen.
    In einer dieser Städte spielt Project Eden. Der Spieler steuert vier Mitglieder der UPA (Urban Protection Agency) - einer Eliteeinheit, die den Auftrag hat, die gefährlichen Gebiete der Unterwelt zu sichern, um dort Reparaturen zu ermöglichen. Zu Beginn muss das Team allerdings erst einmal die Vorfälle in der "Real Meat"-Fabrik aufklären, wo alle technischen Geräte aus unbekannten Gründen zeitgleich ausgefallen sind. Die zur Reparatur geschickten Techniker sind alle ohne Erklärung verschwunden ... Hier beginnt der unheilverkündende Pfad der UPA-Nachforschungen ..."
    Die Veröffentlichung von Project Eden ist für September 2001 geplant.

  • Project Eden
    Project Eden
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Core Design
    Release
    25.09.2001
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
8498
Project Eden
E3: Project Eden - Bilder + umfassende Infos
http://www.pcgames.de/Project-Eden-Spiel-28606/News/E3-Project-Eden-Bilder-umfassende-Infos-8498/
16.05.2001
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2001/11/6488MINOKOC.JPG
news