Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Ein Taktikspiel im alten Rom von den Commandos-Machern

    Von einem Hügel aus beharken ein Katapult und zwei Gruppen Bogenschützen die gegnerischen Streitkräfte am Dorf. Die Feinde im Tal sind wehrlos. Von einem Hügel aus beharken ein Katapult und zwei Gruppen Bogenschützen die gegnerischen Streitkräfte am Dorf. Die Feinde im Tal sind wehrlos. "Wir wollen ein Strategiespiel schaffen, das sich weniger auf Ressourcenmanagement, als auf die Kämpfe konzentriert", fasst Entwicklungsleiter Javier Arevalo von den spanischen Pyro Studios (Commandos) das Spielkonzept für PC Games zusammen. Im Klartext heißt das: Statt den Echtzeit-üblichen Leidensweg bis zur Schlacht zu gehen- Rohstoffe ernten, das Feldlager ausbauen und Panzer um Panzer übers Fließband schicken- stürzen Sie sich in Praetorians mit Ihren Legionen ohne Umwege ins Gefecht. Damit schlägt die Schlachtensimulation in dieselbe Kerbe wie vor ihr Shogun, Dark Omen oder Sid Meier's Gettysburg. Unter Ihrem Kommando stehen nicht etwa hunderte von einzelnen Einheiten, sondern bis zu 30 Verbände aus 12 bis 15 Infanteristen oder Berittenen.
    Mehr als bei jedem anderen Strategiespiel soll in Praetorians das Terrain die Scharmützel entscheiden. Das beginnt etwa damit, dass Bogenschützen und Katapulte von Anhöhen aus wesentlich weiter schießen und sehen können als im Tal. Klar, dass Hügel deswegen stets heiß umkämpft sind. Ebenfalls eine große Rolle spielen Wälder, in denen sich ganze Armeen vor den Blicken der Feinde verbergen lassen- im Gegensatz zur Landschaft müssen Sie die generischen Stellungen erst auskundschaften und umgekehrt. Allerdings können sich nicht alle Einheiten durchs Unterholz schlagen. Reiter kommen dort beispielsweise nur langsam voran, Kriegsmaschinen bleiben gänzlich stecken und Bogenschützen haben eine stark eingeschränkte Reichweite. Eine weitere natürliche Barriere sind Flüsse und Bäche. Während Kavallerie seichte Stellen durchwaten kann, bleibt die schwere römische Infanterie hoffnungslos stecken. Selbst auf freiem Feld gibt es große Unterschiede. Einen Rammbock ohne Winterreifen durch Schneewehen zu wuchten, kostet Ihre Jungs wesentlich mehr Kraft als etwa auf felsigem Untergrund. Das alles müssen Sie in Betracht ziehen, wenn Sie Ihren Schlachtplan aufstellen.

  • Praetorians
    Praetorians
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Pyro Studios
    Release
    28.02.2003
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
10784
Praetorians
Ein Taktikspiel im alten Rom von den Commandos-Machern
http://www.pcgames.de/Praetorians-Spiel-28363/News/Ein-Taktikspiel-im-alten-Rom-von-den-Commandos-Machern-10784/
22.08.2001
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2001/11/5121Praetorians01.jpg
news