Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Pokémon GO: DDOS-Attacke scheitert, weil Hacker selbst gehackt wurden

    Das sind die Top 10 der erfolgreichsten Artikel auf buffed.de im Jahr 2016! Quelle: buffed

    Eine Hackergruppe wollte DDOS-Angriffe auf die Online-Server von Pokémon GO ausführen und scheiterte, da sie selber gehackt wurde.

    Die in der Szene noch recht neue Hackergruppe PoodleCorp hat es anscheinend nicht so mit Pokémon GO und führte bereits am 16. Juli dieses Jahres eine erfolgreiche DDOS-Attacke auf die Server des Spiels aus, die viele Monsterjäger massiv ärgerte, da die Dienste teilweise nicht erreichbar waren. Als Reaktion auf die erhaltene, große Medienbeachtung, kündigten die Hacker als nächsten Schritt weitere Attacken auf die Online-Server des beliebten AR-Spiels an, welche noch schwerwiegender als die ersten ausfallen sollten. Ein weiterer Hacking-Angriff hätte demnach am 1. August 2016 stattfinden sollen. Besagter Tag verstrich jedoch ohne sonderliche Vorkommnisse - ein Angriff auf Pokémon GO konnte nicht verzeichnet werden.

    Stattdessen wurde PoodleCorp selber gehackt und die Daten der Webseite PoodleCorp.org tauchten in der großen Datenbank der gehackten Seiten bei LeakedSource auf. "Wir können sehen, wer angegriffen hat, wie lange und mit welcher Methode. Wir können sehen, welche IP-Adressen die Angreifer hatten", lässt sich LeakedSource zitieren. Ebenso sagten die Verantwortlichen aus, dass die angreifende Hackertruppe nicht erfolgreich damit war, ihr Bot-Netzwerk zu monetarisieren. Angeblich soll PoodleCorp bloß 335 US-Dollar durch den Verleih des Bot-Netzwerkes eingenommen haben.

    PoodleCorp ließ es sich nicht nehmen und unternahm dagegen das, was die Crew am besten kann: DDOS-Attacken wurden gegen LeakedSource durchgeführt. Wie berichtet wird, dauerte die erste Angriffswelle genau 45 Minuten und 9 Sekunden, bevor sie dann schwächer wurde und im Zeitraum von unter einer Stunde seit dem ersten Angriff völlig versiegte. Weiterhin soll es kleinere DDOS-Angriffe auf LeakedSource gegeben haben, die aber alle nur zwei bis drei Minuten andauerten und nicht ausreichten, um die Webseite lahmzulegen.

    Was ihr von DDOS-Angreifern haltet und ob ihr bereits selber schon einmal Probleme durch solche Angriffe erfahren musstet, könnt ihr uns gerne in den Kommentaren unterhalb dieser Zeilen mitteilen! Mehr interessante Infos, News, Screenshots und Videos zu Pokémon GO findet ihr auf unserer umfangreichen Themenseite.

    Quelle: Softpedia

    09:13
    Pokémon GO: Patch 1.1.1 für iOS & 0.31.0 für Android - der "Shitstorm"-Patch in der Analyse
  • Pokémon GO
    Pokémon GO
    Release
    13.07.2016
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Schallrich
    Bloß weil solch Leute im Leben nichts geschissen bekommen, machen die anderen das Leben schwer.Ist schon erbärmlich so…
    Von Puffdady
    Einfach nur Kindergarten. Kleine Kiddies die nix in ihrem Leben erreichen, weil sie faule Rotzgören sind. Und mit…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Super Mario Run Release: Super Mario Run Nintendo , Nintendo
    Cover Packshot von Sons of Anarchy: The Prospect Release: Sons of Anarchy: The Prospect
    Cover Packshot von Firefly Online Release: Firefly Online Fox Searchlight Pictures
    Cover Packshot von Trials Frontier Release: Trials Frontier Ubisoft , RedLynx
    Cover Packshot von Infinity Blade Release: Infinity Blade Chair Entertainment Group , Epic Games
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von Schallrich Neuer Benutzer
        Bloß weil solch Leute im Leben nichts geschissen bekommen, machen die anderen das Leben schwer.
        Ist schon erbärmlich so ein Verhalten.
      • Von Puffdady Erfahrener Benutzer
        Einfach nur Kindergarten. Kleine Kiddies die nix in ihrem Leben erreichen, weil sie faule Rotzgören sind. Und mit Ihren einfachen und billigen DDOS Attacken versuchen sie ihr angekratztes Ego zu pushen.
        LÄCHERLICHE Mongos....
        Hier etwas gestrichen, weil es doch zu böse war.....
        Sorry für so harsche Kritik, aber ich habe eindeutig recht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1203899
Pokémon GO
Pokémon GO: DDOS-Attacke scheitert, weil Hacker selbst gehackt wurden
Eine Hackergruppe wollte DDOS-Angriffe auf die Online-Server von Pokémon GO ausführen und scheiterte, da sie selber gehackt wurde.
http://www.pcgames.de/Pokemon-GO-Spiel-56108/News/DDOS-Attacke-scheitert-weil-Hacker-selbst-gehackt-wurden-1203899/
08.08.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/07/Pokemon_GO_Aufmacher_2-buffed_b2teaser_169.jpg
pokemon,augmented reality,nintendo
news