Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Plants vs. Zombies Heroes  ausführlich gespielt: Hearthstone mit Braaiiiinz
    Quelle: EA

    Plants vs. Zombies Heroes ausführlich am Smartphone gespielt: Fast wie ein Hearthstone mit Braaiiiinz!

    Pflanzen, Zombies und ein guter Schuss Hearthstone - fertig ist Popcaps neues Mobile-Game! Wir haben den Serien-Ableger viele Stunden am Smartphone gespielt und klären in der Vorschau, ob EA und Popcap an frühere Erfolge anknüpfen können.

    Wer Treffer kassiert, lädt als Nebeneffekt eine Energieleiste auf. Ist sie voll, können mächtige Spezialkräfte genutzt werden. Wer Treffer kassiert, lädt als Nebeneffekt eine Energieleiste auf. Ist sie voll, können mächtige Spezialkräfte genutzt werden. Quelle: PC Games Nach dem großen Vorbild muss man nicht lange suchen: Plants vs. Zombies Heroes bedient sich krätig bei der Erfolgsformel von Blizzards Hearthstone und verpackt das Ganze lediglich in ein leichter zugängliches, aber toll präsentiertes Format. Wir haben den neuen Free2Play-Ableger der Plants vs. Zombies-Reihe bereits ausführlich am Smartphone gespielt und sind positiv überrascht!

    In PvZ Heroes dreht sich alles um die namensgebenden Helden. Woher die toll designten Neuzugänge im PvZ-Universum kommen, zeigt ein kleines Intro in hübschen Standbildern: Dr. Zomboss hat einen Strahler erfunden, der aus seinen untoten Dienern mächtige Superschurken macht - doch durch einen (un)glücklichen Zufall werden auch einige Pflanzen getroffen, sodass sich zehn von ihnen ebenfalls in Superhelden verwandeln. Und so kommt es, wie es kommen muss: Superzombies und Superpflanzen gehen aufeinander los und hetzen einander jede Menge Obst, Gemüse und Untote mit einer Vorliebe für Braaaainz auf den Hals.

    Kartenspiel ohne Karten

          

    Wo kann ich das spielen?
    Plants vs. Zombies Heroes ist derzeit nur offiziell in Brasilien, Rumänien und Neuseeland erhältlich. Durch diesen „Soft-Launch“ wollen EA und Popcap weiteres Feedback sammeln und Verbesserungen in das Spiel einarbeiten, bevor es später in diesem Jahr weltweit veröffentlicht wird. Ein Release-Termin für Deutschland steht noch nicht fest. PvZ Heroes erscheint nur für iPhone, iPad und Android-Geräte. Mehr dazu in der offiziellen FAQ.
     
    Anders als sein legendärer Serienvater ist PvZ Heroes kein Tower-Defense-Spiel und mit den Ballereien eines Garden Warfare hat es auch nix gemein. Stattdessen wagt sich Popcap an ein neues Genre: Diesmal schlagen wir taktische Rundenschlachten gegen einen KI-Gegner oder - im PvP-Modus - gegen einen echten Spieler. Das Spielprinzip ist zwar stark an Hearthstone angelehnt, allerdings hantieren wir in PvZ Heroes nicht mit virtuellen Spielkarten. Weil aber jede Einheit und jede Fähigkeit durch eine Art Spielstein symbolisiert wird, läuft das Spielprinzip trotzdem aufs Gleiche raus - darum behalten wir den Begriff "Karten" nachfolgend einfach bei.

    Vor jeder Partie gilt es, aus seinen bislang gesammelten Pflanzen und Zombies ein Deck aus 40 Teilen zusammenzustellen. Derzeit umfasst das Spiel etwa 300 Einheiten- und Fähigkeitenkarten, die sich aber in verschiedene Gruppen unterteilen, damit es nicht zu unübersichtlich wird. Unser Zombie-Held "Super Brainz" kann beispielweise auf Einheiten aus den Kategorien "Sneaky" und "Brainy" zugreifen, während der knuffige "Wall-Knight" - eine dicke, zufriedene Walnuss - aus den Sortimenten "Guardian" und "Solar" schöpfen darf. Letztere Kategorie umfasst zum Beispiel verletzliche, aber sehr nützliche Blumeneinheiten, die Gegner einfrieren oder extra Ressourcen erzeugen können.

    00:32
    PvZ Heroes: Ankündigungstrailer zum Sammelkartenspiel

    Hauptsache Sonne und Hirnschmalz

          

    Das klare Interface sorgt dafür, dass wir die Schlacht immer gut im Griff haben. Das klare, aufgeräumte Interface sorgt dafür, dass wir die Schlacht am Smartphone immer gut im Griff haben. Quelle: PC Games Ein Match läuft klassisch rundenbasiert ab. Ziel ist es, dem gegnerischen Helden seine 20 Lebenspunkte wegzuprügeln, dazu spielen wir verschiedenste Einheiten und Tricks aus, die uns aber wertvolle Ressourcenpunkte kosten. Zombies bezahlen ihre Karten mit Gehirnpunkten, Pflanzen dagegen mit den serientypischen Sonnenpunkten. Genau wie in Hearthstone haben beide Seiten anfangs nur einen Punkt zur Verfügung und können so nur leichte, günstige Einheiten ausspielen. Mit jeder Runde kommt aber ein weiterer Ressourcenpunkt hinzu, das eröffnet dann später den Einsatz von stärkeren, teureren Karten.

    Das Spielfeld ist in fünf Reihen (Lanes) unterteilt. Ganz links findet sich in der Regel eine erhöhte Ebene, auf der bestimmte Einheiten wie beispielweise der Zombie-Schornsteinfeger einen Angriffsbonus erhalten. Ganz rechts befindet sich dagegen meistens ein Wasserweg, auf dem nur amphibische Einheiten wie die Katzenschwanz-Pflanze platziert werden können. Hinzu kommen noch einige Pflanzen und Zombies, die dank Team-up-Eigenschaft auch in zweiter Reihe Platz nehmen dürfen. Dazu zählen beispielweise die Sonnenblumen der Pflanzen-Heldin "Solar Flare", die uns jede Runde wertvolle Extra-Sonnenpunkte gewähren, sich aber nicht gegen feindlichen Beschuss wehren können. Sie sollte man tunlichst hinter einer starken Beschützereinheit platzieren.

    300 Karten, viele Möglichkeiten

          

    Jede Runde erfolgt in vier Schritten: Zunächst sind stets die Zombies am Drücker, danach sind die Pflanzen an der Reihe. Anschließend haben Zombies nochmal die Chance, sogenannte Tricks auszuspielen, zu denen fiese Sonderattacken und Bonuseinheiten zählen, die allerdings auch kostbare Hirnpunkte verbrauchen. Ist auch dieser Schritt erledigt, kommt es endlich zum Kampf zwischen den beiden Helden, die sich oben und unten am Bildschirmrand gegenüber stehen. Haben unsere Truppen freie Bahn, greifen sie Reihe für Reihe direkt den gegnerischen Helden an. Ist ihnen aber eine feindliche Einheit im Weg, muss zunächst diese bekämpft werden.

    Jede Einheit verfügt über Angriffs- und Lebenspunkte, außerdem haben sehr viele Karten noch Sondereigenschaften. Ein Armdrücker-Zombie erhält beispielweise zusätzliche Kampfkraft, sobald man eine Pflanzen-Einheit in seiner Reihe ausspielt. Pilz-Soldaten verbessern dafür die Werte verbündeter Pflanzen. Disco-Zombies erzeugen dagegen automatisch Tänzer, die zwar für sich genommen nicht kampfstark sind, dafür aber gegnerische Geschosse abblocken oder schwächere Pflanzen in Schach halten können. Und brennende Baumstümpfe verpassen Erbsenkanonen mächtigen Sonderschaden, sofern diese hinter ihnen platziert werden. Sehr bequem: Wenn wir die Bonusfähigkeit einer Karte wissen wollen, brauchen wir nur den Finger auf sie zu legen, dann wird ein kleiner hilfreicher Text direkt über dem Spielfeld eingeblendet, ohne das Match zu unterbrechen. Alternativ können wir auch jede Einheit und Fähigkeit antippen, um eine große Beschreibung der Karte zu bekommen.

    Taktisches und zugängliches Mobile-Game

          

    Jeder Held kann auf Einheiten und Fähigkeiten aus zwei Kategorien zugreifen. Vor jeder Partie wählen wir aus, mit welchem Helden wir spielen wollen. Insgesamt können wir 20 Stück freispielen. Quelle: PC Games Obwohl das Spielfeld nur aus fünf Lanes aufgebaut ist, entsteht dank der vielfältigen Karten und der durchdachten Steuerung schnell ein interessantes Stellungsspiel, bei dem wir mit jedem Zug versuchen, die Oberhand zu gewinnen und das Konzept des Gegners zu durchkreuzen. An die Komplexität eines Hearthstone kommt PvZ Heroes zwar längst nicht heran, doch dafür lässt sich eine Partie bequem in wenigen Minuten durchziehen - für ein zugängliches Mobile-Game, das man auch mal nur für ein paar U-Bahn-Stationen anwirft, ist das Design also ideal. Für jede gewonnene Partie erhalten wir übrigens eine neue Karte, die wir dann unseren Stapeln hinzufügen können. Erfahrungspunkte oder Ränge gibt es aber nicht - die stehen auf unserer Wunschliste für ein künftiges Update.

    Solo-Modus und PvP zur Wahl

          

    In Plants vs. Zombies Heroes stehen uns zwei Einzelspielerkampagnen offen - eine für Pflanzen und eine für Zombies. Die Solo-Modi erzählen zwar keine richtige Geschichte, machen aber dank einer soliden Gegner-KI trotzdem Spaß. Außerdem gibt es noch einen ersten PvP-Modus, in dem wir auch gegen andere Spieler antreten können - das macht naturgemäß noch mehr Laune, allerdings gibt es derzeit keine Möglichkeit, gezielt gegen einen Freund zu spielen. Stattdessen weist uns das Spiel automatisch einen Kontrahenten hinzu. Außerdem haben wir im PvP häufiger Verbindungsabbrüche beobachtet, was aber natürlich auch daran liegen mag, dass das Spiel hierzulande noch gar nicht veröffentlicht ist und wir daher vermutlich gegen Leute von der anderen Seite des Erdballs gespielt haben. Auf dieser Grundlage lässt sich die Verbindungsqualität natürlich nicht fair beurteilen. In jedem Fall besteht für den PvP-Bereich noch viel Raum für Verbesserungen, allerdings haben EA und Popcap das Spiel ja auch noch nicht weltweit veröffentlicht - es wäre also noch Zeit, um im PvP ein paar Schippen draufzulegen.

    Free2Play-Modell im Check: Kostenlos, aber auch fair?

          

    Als Free2Play-Kartenspiel stellt sich unausweichlich die Frage nach Einschränkungen. PvZ Heroes liefert seine Antwort in ähnlicher Form wie Hearthstone - wir können also grundsätzlich so viel spielen wie wir wollen, es gibt keine täglichen Beschränkungen oder dergleichen. Neue Karten verdienen wir zwar für gespielte Partien, doch die umfassen meist nur Standard-Zeug. Wollen wir aber die richtig starken, seltenen Einheiten und Fähigkeiten abstauben, müssen wir uns genau wie in Hearthstone Booster-Päckchen kaufen, die uns dann drei zufällige Karten oder sehr selten sogar einen neuen spielbaren Helden bescheren. Booster-Päckchen kosten Diamanten, wahlweise 50 oder 100 Stück für's hochwertigere Premium-Päckchen.

    Diamanten können wir für Quests verdienen oder wir kaufen sie gegen echtes Geld. EA ruft hier gewohnt gepfefferte Summen auf. Diamanten verdienen wir über Quests oder wir kaufen sie gegen echtes Geld. EA ruft hier gewohnt gepfefferte Preise auf. Quelle: PC Games Diamanten können wir entweder gegen echtes Geld kaufen - oder aber wir erledigen Quests, von denen wir alle paar Stunden eine neue erhalten. Quests stellen simple Aufgaben dar, etwa zwei Partien mit einem bestimmten Helden gewinnen, 200 Schadenspunkte austeilen oder 20 Blumenkarten ausspielen. Als Belohnung winken Diamantgewinne, manchmal nur mickrige 8 Stück, manchmal aber gleich 50 Stück oder mehr - so konnten wir uns regelmäßig mal ein Päckchen leisten, ohne das Gefühl zu haben, dass uns das Spiel künstlich an der langen Leine hält. Hier macht das Free2Play-Modell einen faireren Eindruck als im umstrittenen Plants vs. Zombies 2. Trotzdem dürfte es sehr lange dauern, sich alle 20 Helden in PvZ Heroes ohne Geldeinsatz freizuspielen. Außerdem vermissen wir die Möglichkeit, überschüssige Karten in Diamanten umzuwandeln - auch das wäre ein Fall für unsere Wunschliste! Oder was uns noch besser gefallen würde: Pflanzen und Zombies in eine Sonderwähung umwandeln, mit der wir dann ähnlich wie im Zen Garden aus dem ersten Plants vs. Zombies neue Karten heranzüchten könnten!

    Liebevolle Präsentation

          

    Popcap hat sichtbar großen Aufwand betrieben, damit sich PvZ Heroes auf dem Smartphone von seiner besten Seite zeigt: Jede Einheit ist sauber animiert und schön unterschiedlich designt, was angesichts der vielen, vielen Neuzugänge umso erfreulicher ist. Besonders schön sind die Pflanzen- und Zombie-Helden gelungen, die schon im Auswahlmenü mit vielen liebevollen Animationen und Details glänzen. Hinzu kommen individuelle Soundeffekte für nahezu jede Einheit und ein gut gelaunter Soundtrack, der die lustige Atmosphäre des Spiels prima untersteicht. Dagegen wirken die Kampfschauplätze eher detailarm, was aber dem Spielkonzept geschuldet ist - immerhin sollen sich die Einheiten gut vom Hintergrund abheben.

    Fazit: Gelungen auf ein neues Genre übertragen

          

    Schon in seiner jetzigen Form ist Plants vs. Zombies Heroes ein launiges, kurzweiliges und schön präsentiertes Taktikspiel für unterwegs, das sich gelungen am Konzept von Hearthstone entlanghangelt und es mit dem unverwechselbaren Charme der PvZ-Serie verbindet. Spielerisch bleibt die Gartenschlacht zwar klar hinter dem Blizzard-Original zurück, doch dafür freuen sich besonders Anfänger über den behutsamen Spieleinstieg und die Solo-Missionen. Auf lange Sicht muss sich noch zeigen, ob die Diamantgewinne ausreichen, damit die Spieler genügend gute Karten bekommen und sich konkurrenzfähige Decks zusammenzustellen können. Aber hier stehen Popcap zum Glück noch viele Mittel und Wege offen, um das Spiel mit neuen Systemen und Mechaniken (Stichwort "Zen Garden") auszubauen - da steckt noch viel ungenutztes Potenzial!

    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Kashban Benutzer
        So lange man kein PVP spielen will, sehe ich keinen Grund, auch nur einen Euro zu investieren. Und selbst mit PVP... wenn sich das als Pay to Win herausstellt, ist das Spiel ganz schnell von meinem Gerät geputzt.
    • Aktuelle Plants vs. Zombies Heroes Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1193074
Plants vs. Zombies Heroes
Plants vs. Zombies Heroes ausführlich am Smartphone gespielt: Fast wie ein Hearthstone mit Braaiiiinz!
Pflanzen, Zombies und ein guter Schuss Hearthstone - fertig ist Popcaps neues Mobile-Game! Wir haben den Serien-Ableger viele Stunden am Smartphone gespielt und klären in der Vorschau, ob EA und Popcap an frühere Erfolge anknüpfen können.
http://www.pcgames.de/Plants-vs-Zombies-Heroes-Spiel-56817/News/Smarthphone-Gespielt-Release-1193074/
21.04.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/04/PvZ-Heroest-PCGames-PreviewTeaser-pc-games_b2teaser_169.jpg
plants vs zombies,hearthstone,mobile,mobile game
news