Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Planet Coaster: Alpha 3.0 Fazit - dank Fans ein noch größerer Hit-Kandidat
    Quelle: Frontier

    Planet Coaster: Alpha 3.0 gespielt - dank Fans ein noch größerer Hit-Kandidat

    Planet Coaster macht Fortschritte: Gut sechs Monate ist der Release der ersten Alpha-Version nun her. Seitdem hat sich einiges getan: Mit der Alpha 3.0 bringt Frontier nun den Management-Part in die vielversprechende Freizeitpark-Simulation. Doch für echte Wow-Momente sorgen die Fans selbst, deren Kreationen nun direkt vom Spiel aus geladen und getestet werden können.

    Fortschritt ist nicht aufzuhalten: Vor etwa sechs Monaten durften wir Planet Coaster erstmals im Rahmen eines Preview-Events in London anspielen. Kurze Zeit später kamen all jene Spieler in den Genuss der ersten Alpha-Version, die dem britischen Entwicklerstudio Frontier Developments (Elite) ihr Vertrauen und damit einen finanziellen Vorschuss spendeten. Eine mehr als sichere Investition, denn schon seinerzeit sprachen wir euphorisch von einem "Traumspiel für Freizeitpark-Fans". Ein halbes Jahr später zeigt sich, dass die Vorfreude nicht unberechtigt war: Planet Coaster entwickelt sich mit der jüngsten Veröffentlichung der Alpha 3 zu einem echten Themenpark-Manager weiter. Denn die neue Testversion liefert eine Kostprobe des Management-Parts!

    18:42
    Planet Coaster: Alpha 3.0 angespielt - Neuerungen erklärt

    Feedback zählt

          

    Gedankenlesen: Jeder Gast in unserem Park hat persönliche Statistiken und hat individuell viel Geld in der Tasche. Gedankenlesen: Jeder Gast in unserem Park hat persönliche Statistiken und hat individuell viel Geld in der Tasche. Quelle: PC Games Das Gestalten des persönlichen Freizeitparks in Planet Coaster kann einen dank des modularen Baukastens und der superben Grafik für etliche Stunden fesseln. Doch idyllische Parkanlagen und gigantische Attraktionen aus dem Boden stampfen, macht nur einen Teil der Faszination guter Themenpark-Manager aus. Zur erfüllenden Karriere gehört auch das (positive) Feedback der Besucher dazu - und das können wir nun in der neuen Planet Coaster Alpha bei jedem einzelnen Kunden direkt einsehen. Bedürfnisse wie Hunger, Durst und Müdigkeit zeigt uns das Spiel feinsäuberlich in verschiedenfarbigen Balkendiagrammen an. Außerdem können wir einsehen, welchen Merchandise sie eventuell schon in der Tasche haben und wie viel Geld sie noch mitführen. Letztere Information kann bei möglichen Preisanpassungen unserer Attraktionen schon mal hilfreich sein.

    Was noch in Planet Coaster fehlt: 
    - Karrieremodus
    - Tutorial 
    - Finanzmanagement
    - Forschung 
    - Zusammenfassende Statistiken über Gäste
    - "Transport"-Fahrgeschäfte 
    - Wasser-Attraktionen
    - "Echte" Aufgaben im Challenge-Modus
    - Die Szenarien "Grassland, Alpine und Decidous"
    Der wohl wichtigste Anlaufpunkt sind jedoch ihre Gedanken. Der Eintrittspreis für das Riesenrad um die Ecke ist happig? Es gibt zu wenige Toiletten im Park? Die Achterbahn mit den vielen Loopings macht einen unsicheren Eindruck? Das erfahren wir in Kurzform. Positives Feedback der Sorte "Der Park ist nicht überfüllt" - ein Hinweis darauf, dass wir die Wege großzügig platziert haben - ebenfalls. Aktuell jedoch nur, wenn wir die Gäste separat anklicken. Eine zusammenfassende Übersicht aller Meinungen unserer Besucher ist im Menü noch ausgegraut. Immerhin haben die Entwickler uns schon bei einer Präsentation auf der Gamescom vor zwei Jahren nicht zu viel versprochen, als sie beteuerten, dass sich der Gemütszustand der Gäste auch an Mimik und Gestik ablesen lassen wird.

    Und tatsächlich: Läuft alles rund, hüpfen sie fröhlich auf und ab, während sie bei Frust den Kopf niedergeschlagen senken. Und wenn sie zwingend ein Geschäft verrichten müssen, aber keine Toilette in Reichweite ist, halten sie sich beschämend am Schritt. Solche winzigen Details sorgen in Kombination mit dem stufenlosen Zoom dafür, dass wir häufiger minutenlang einfach nur als stiller Beobachter die Szenerie auf uns wirken ließen. In Planet Coaster können wir auch Gott spielen und Gäste wie in Die Sims einfach in die Hand nehmen und an einem beliebigen Ort im Park absetzen. Schindluder treiben können wir jedoch nicht: Besucher können wir etwa nicht ertränken. Auch das händische Absetzen in der Warteschlange bringt keine Vorteile, denn die Gäste verschwinden dann einfach wieder.
    Freude pur: Die Krake scheint die Gäste bestens zu unterhalten, wie die Reaktionen hier veranschaulichen. Freude pur: Die Krake scheint die Gäste bestens zu unterhalten, wie die Reaktionen hier veranschaulichen. Quelle: PC Games

    Personalmanagement

          

    Fordern und fördern: Mitarbeitern mit Erfahrung sollten wir den Lohn erhöhen und sie weiter fortbilden, um Effizienz und Motivation hoch zu halten. Fordern und fördern: Mitarbeitern mit Erfahrung sollten wir den Lohn erhöhen und sie weiter fortbilden, um Effizienz und Motivation hoch zu halten. Quelle: PC Games Ein Park managt sich nicht von allein - und deshalb müssen wir Personal einstellen, fortbilden und zugleich bei Laune halten. In der aktuellen Planet Coaster Alpha können wir aktuell nur Animateure und Reinigungskräfte anheuern. Mechaniker, die defekte Achterbahnen wieder in Stand setzen oder Wachleute, die Randalierer stoppen? (Noch) Fehlanzeige. Auch das allgemeine Personalmanangement fällt derzeit oberflächlich aus. Alle Angestellten verfügen von Beginn an die gleichen Fähigkeiten. Individuelle Stärken und Schwächen gibt es (noch) nicht. Eine Liste mit potenziellen Bewerbern, wie wir es von älteren Spielen der Rollercoaster-Tycoon-Reihe gewohnt sind, fehlt in Alpha 3.

    Unsere Mitarbeiter äußern zwar ihre (Un-)zufriedenheit, ihre Motivation lässt sich insgesamt aber leicht durch das Einstellen zusätzlicher Kräfte oder Lohnerhöhungen beeinflussen. Immerhin belohnt Planet Coaster lange Betriebszugehörigkeit der Angestellten. Denn mit zunehmender Dauer sammeln sie Erfahrung und steigen in der Stufe auf, sobald wir Geld für eine Fortbildung locker machen. Dann arbeiten unsere Untergebenen effizienter - und sorgen unterm Strich für mehr Umsatz und zufriedene Gäste. Wünschenswert wäre eine optional zuschaltbare Bildschirmeinblendung oder ein Übersichtsfenster, das uns über Optimierungspotenzial (Stichwort: Personaltraining) informiert.

    Attraktionen, Dekorationen, Parks - alles von Fans & kostenlos

          

    Bauen und teilen: Vom Hauptmenü aus können wir coole Fan-Kreationen herunterladen und direkt in unserem eigenen Park verwenden. Bauen und teilen: Vom Hauptmenü aus können wir coole Fan-Kreationen herunterladen und direkt in unserem eigenen Park verwenden. Quelle: PC Games Für die besten Ideen sorgen aber die Fans höchstpersönlich! Mit Alpha 3 bindet Entwickler Frontier den Steam Workshop direkt ins Spiel an. Anhand von Avatfaren auf der Erdkugel repräsentiert, können wir die selbst geschaffenen Werke unserer "Nachbarn" mit wenigen Klicks abrufen, herunterladen und bewerten.

    Weil die Community schon seit Monaten fleißig tüftelt, stehen mittlerweile weit über 2.000 Blaupausen für Dekorationen und Fahrgeschäfte zum Download bereit. Zu den verrückteren Kreationen zählt etwa eine riesige Pikachu-Statue oder ein ein als imperialer Transporter aus dem Star-Wars-Universum, in dessen Bauch sich ein Getränkeladen befindet.

    Sogar ganze Themenparks können wir im Nu aus dem Netz ziehen und anschließend selbst spielen. Der Heide Park in Soltau ist ein Beispiel. Nicht auszumalen, was die engargierte Community nicht alles in den kommenden Monaten und Jahren für Planet Coaster aus dem Hut zaubert! Bleibt zu hoffen, dass Frontier bis zur Veröffentlichung und auch danach fleißig neue Bausteine nachliefert und das Spielerlebnis um neue Features ergänzt.

    Wo es noch hakt

          

    Planet Coaster ist Spiel und leistungsfähiger Editor in einem - das kann Einsteiger womöglich ein wenig überfordern. Sämtliche Objekte lassen sich nicht nur im Raum frei bewegen, sondern zum Beispiel rotieren und auch um die eigene Achse drehen. Eine praktische Andockfunktion ist zwar vorhanden, funktioniert aber längst nicht immer reibungslos, insbesondere bei komplexeren Gebäuden mit mehreren Ebenen und Dekorationsgegenständen. In dem Fall gestaltet sich die Platzierung von Objekten mitunter als fummelige Angelegenheit. Hilfreich wäre in dem Zusammenhang eine Anzeige, die uns darüber ins Bild setzt, ob Objekte fälschlicherweise frei in der Luft schweben. Die Performance ist ein weiterer Kritikpunkt an Planet Coaster, auch wenn Frontier daran bis zum Release noch feilen wird. Auf unserem PC-System mit i7-4790-Prozessor , 16 GB RAM und Geforce GTX 980 brach die Bildrate insbesondere in Nachtszenen und bei größerem Besucheraufkommen (mittlere wie auch hohe Settings) ein.

    Planet Coaster erscheint am 17. November 2016 zum Preis von knapp 40 Euro. Wer die Freizeitpark-Sim jetzt über Steam bestellt, erhält einen Beta-Zugang dazu.

    10:07
    Planet Coaster: So klingt der Park - Making-of-Video zum Sound
    • Es gibt 15 Kommentare zum Artikel

      • Von hamburgcity Benutzer
        Lieber Matthias, es ist lediglich eine Meinung und ein Empfinden. Ja, es ist traurig, wie penetrant die Werbung auf Euer Seite ist und was dementsprechend "aus Euch geworden ist". Der sarkastische Satz "Jo, echt traurig, das wir mit unserer Arbeit Geld verdienen wollen" muss nicht unbedingt sein.…
      • Von LordCricketGround
        Ich weiß nicht, was an deren Konfiguration nicht stimmt, der kleine Park im Video darf mit der Hardware mit Sicherheit nicht auf Frameraten von 18 fps fallen, schon gar nicht in einem Tunnel?!

      • Von Svatlas Erfahrener Benutzer
        Zitat von sunrunneree
        Also zum Thema "performance".... Das Spiel ist CPU intensiv, nicht Grafik.
        Ich hab ne alte 720Ti und selbst der größte park läuft auf nem 4x3,5Ghz quad wie warme Butter!
        Wenn ich vorher 60 FPS 4k hatte und jetzt 30 FPS, das kann nicht an der CPU liegen  Desweiteren…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1206064
Planet Coaster
Planet Coaster: Alpha 3.0 gespielt - dank Fans ein noch größerer Hit-Kandidat
Planet Coaster macht Fortschritte: Gut sechs Monate ist der Release der ersten Alpha-Version nun her. Seitdem hat sich einiges getan: Mit der Alpha 3.0 bringt Frontier nun den Management-Part in die vielversprechende Freizeitpark-Simulation. Doch für echte Wow-Momente sorgen die Fans selbst, deren Kreationen nun direkt vom Spiel aus geladen und getestet werden können.
http://www.pcgames.de/Planet-Coaster-Spiel-55772/Specials/Alpha-30-Fazit-Download-1206064/
01.09.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/08/planetcoaster-pc-games_b2teaser_169.jpg
planet coaster,frontier developments,simulation
specials