Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Bullet-Time im Max-Payne-Film

    In Max Payne 2: The Fall of Max Payne gab es unterschiedliche Intensitäten der Bullet-Time. In Max Payne 2: The Fall of Max Payne gab es unterschiedliche Intensitäten der Bullet-Time. Auf der Webseite des unabhängigen Projektes Max Payne: Payne & Redemption - The Independent Film hat sich Autor und Regisseur Fergie Gibson zu einer allen Max Payne 2-Fans unter den Nägeln brennenden Frage geäußert: Wie steht es um Bullet-Time, die geniale Funktion zur Zeitentschleunigung (wie in Matrix - nur cooler)?

    Gibson zitiert seine Antwort aus einem Interview:

    "...when I first wrote the script to Payne & Redemption, I never had any intention of including bullet-time. This wasn't due to budget constraints, as that has never been an issue... If we wanted to do bullet-time, we'd do bullet-time, and we'd do it better than you've seen it before. Instead, it was a decision based upon the fact that I wanted to write something about the psychology behind the character of Max Payne, and not how many cool shots we could pull off in a certain amount of time."

    (Als ich das Drehbuch zu Payne & Redemption schrieb, hatte ich nicht unbedingt die Absicht, Bullet-Time im Spiel zu integrieren. Das hatte nichts mit unserem Budget zu tun - wenn wir Bullet-Time im Film haben wollen, machen wir's einfach, und zwar besser als man es zuvor gesehen hatte. Nein, der Grund für diese Entscheidung war, dass ich etwas über den psychologischen Hintergrund des Charakters Max Payne schreiben wollte - und nicht zeigen, wieviele grenzgeniale Schüsse wir innerhalb einer bestimmten Zeitspanne abfeuern können.)

    Gibson führt weiterhin aus, dass Payne & Redemption ein auf langsamen Spannungs- und Charakteraufbau ausgerichteter Thriller ist, der generell recht wenig Action-Elemente enthält. Jetzt fragen Sie - und auch die Interviewer - sich natürlich: Moment, ein Streifen mit Max Payne ohne Bullet-Time? Schließlich ist die Zeitentschleunigung DAS Feature, was den meisten zuerst zu Max Payne 2 einfällt. Und grundsätzlich ausgeschlossen war das Spiel mit der Zeit nie, nur...

    "The only question was 'If we're going to use bullet-time, where do we put it?'. Because I certainly didn't want to use it for the sake of using it. So after we wrapped production [...], I decided to go back to the drawing board, extensively reviewing the rushes, then came to the decision that we'd include *hints* of bullet-time in a few of the key-moment pick-up shots we have to go back and film... One rather "explosive" sequence comes to mind that I am PARTICULARLY looking forward to."

    (Die entscheidende Frage war: Wenn wir Bullet-Time einsetzen, wo im Film passt sie? Ganz sicher wollte ich sie nicht nur zum Selbstzweck integrieren. Also haben wir, als der Film in groben Zügen stand, uns das Drehbuch noch einmal angeschaut, mit besonderem Augenmerk auf schnelle Szenen. Dann haben wir beschlossen, Andeutungen von Bullet-Time in bestimmten Schlüsselmomenten zu bringen, die wir also erneut filmten. Dabei denke ich besonders an eine recht "explosive" Sequenz, auf die ich mich besonders freue.)

    Sollte der Film halten, was Interviews und der Trailer (siehe Link rechts oben) versprechen, wird Payne & Redemption eine mehr als würdige Verfilmung um den New Yorker Polizisten und seine Selbstzweifel.

  • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Cr4zYd0nG
    Ja ich finde auch ein Film über Max Payne ohne Bullet-Time darin ist wie ein Film über Terminator ohne Cyborgs…
    Von dirtysim
    aber hallo...das ist ja wohl ein MUSS!!! Thriller Ok aber ein bisschen fetz MUSS dabei sein damit sich das ganze…
    Von furball
    ich kann mit den aussagen des machers nicht wirklich was anfangen. bullettime muss sein. schlimm genug, dass es so…
    • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

      • Von Cr4zYd0nG
        Ja ich finde auch ein Film über Max Payne ohne Bullet-Time darin ist wie ein Film über Terminator ohne Cyborgs.



        ähm? Mein lieber, wenn dir keine Ideen durchs Köpfchen wuscheln, bist du in der Falschen Branche.  ...leitet das mal plz weiter @ PCG Redaktion 

        Da wird es sicherlich genügend…
      • Von dirtysim Erfahrener Benutzer
        Zitat von furball am 27.06.2007 22:11
        ich kann mit den aussagen des machers nicht wirklich was anfangen. bullettime muss sein. schlimm genug, dass es so aussieht als ob im hitmanfilm walther-knarren als silverballer herhalten müssen...
        ne fantastische noirstory erwarte ich natürlich auf…
      • Von furball Erfahrener Benutzer
        ich kann mit den aussagen des machers nicht wirklich was anfangen. bullettime muss sein. schlimm genug, dass es so aussieht als ob im hitmanfilm walther-knarren als silverballer herhalten müssen...
        ne fantastische noirstory erwarte ich natürlich auf jeden fall und des mäxchen muss nich um jede ecke hechten. aber neben verdammt coolen sprüchen WILL ich zeitlupen sehen. auch wenn es 1000mal gemacht wurde. max payne durft ich dabei nie bewundern...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
604851
Payne & Redemption: The Independent Film
Bullet-Time im Max-Payne-Film
http://www.pcgames.de/Payne-und-Redemption-The-Independent-Film-Thema-204037/News/Bullet-Time-im-Max-Payne-Film-604851/
27.06.2007
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2003/09/mp25.jpg
news