Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • PATRIZIER 4

    Patrizier 4: Komplettlösung, Tipps, Tricks, Handel, Karriere, Piraten und mehr

    Wir verraten Ihnen, wie Sie die Kampagne von Patrizier 4 ohne Probleme bewältigen und manövrieren Sie durch alle Aufgaben. So werden Sie in Nullkommanix vom Kaufmann zum Ratsherr und optimieren den Handel.

    Sie starten die Kampagne als kleiner Krämer in Lübeck und verfügen lediglich über eine Schnigge und eine überschaubare Geldsumme. Der Onkel Ihrer Spielfigur steht Ihnen jedoch beratend zur Seite und vergibt Aufgaben an Sie. Als erstes sollen sie ein wenig in das Handelssystem schnuppern und Ihre ersten Waren handeln. Kaufen Sie dazu günstig Bier, Metallwaren und Getreide in Lübeck und verkaufen Sie die Güter in nahegelegenen Städten. Alles rund ums Handelssystem und Warenpreise lesen Sie im Abschnitt "Handel".

    Zum Händler aufsteigen

    Nach den ersten Warentransaktionen meldet sich der Onkel erneut und weist Sie an, zum Händler aufzusteigen. Die Aufstiegsvoraussetzungen für den nächsten Rang zeigt ein Mouseover über den Fortschrittsbalken rechts oben im Eck an. Hier müssen Sie lediglich Ihren Unternehmenswert auf 80.000 Goldstücke erhöhen. Handeln Sie einfach mit den Städten in der Nähe von Lübeck. In Lübeck und Rostock erwerben Sie weiterhin Metallwaren und Bier. Rostock bietet zudem preiswerten Honig und in Malmö finden sie Käse und Wolle. Begehrtes Fleisch gibt es in Aalborg zu erstehen. Verkaufen Sie die Waren immer dort, wo der Bedarf und somit der Gewinn am höchsten ist.

    Ansehen in Lübeck steigern

    Sind Sie Händler, gilt es Ihr Ansehen in Lübeck auf 35% zu erhöhen. Das Ansehen einer Stadt steigt, indem Sie dort benötige Waren verkaufen. Haben Sie im Auftrag zuvor gut gewirtschaftet, sollte Ihr Ansehen bereits diesen Wert erreicht haben. Falls nicht, hilft es besonders seltene Waren gezielt an Lübeck zu verkaufen. Holen Sie in Köln und Brügge Wein, in Reval und Riga Felle und in Aalborg Fleisch, um die Bürger von Lübeck damit zu versorgen. Haben Sie bereits ein Vermögen von über 60.000 Goldstücken, sollten Sie nun auch einen Kraier in der Lübecker Werft in Bau geben.

    Konvoi vergrößern

    Den in Bau befindlichen Kraier benötigen Sie für diesen Auftrag, da Sie Ihren bereits vorhandenen Konvoi um ein weiteres Schiff ergänzen sollen. Erscheint ein Holz-Symbol über der Werft, fehlen der Stadt die nötigen Ressourcen für den Bau. Sehen Sie nach, was fehlt und kaufen Sie die Waren in den produzierenden Städten ein. Tuch gibt es ausschließlich in den englischen Städten, während Sie die restlichen Waren leicht in der Nähe von Lübeck finden. Während Sie auf die Fertigstellung des Schiffs warten, sollten Sie mit Ihrem Konvoi fleißig weiter handeln. Alternativ können Sie der Werft auch ein bereits fertiges Schiff abkaufen. Doch das ist nicht nur um ein Vielfaches teurer, es handelt sich dabei auch meist um bereits modifizierte Schiffe mit weniger Laderaum. Nach dem Stapellauf können Sie Ihren Konvoi mit dem brandneuen Kraier aufstocken und somit die gesamte Ladekapazität deutlich erhöhen. Wie Sie Konvois organisieren, erfahren Sie im dazugehörigen Erklärungsvideo, im Auftragslogbuch.

    Produktionslizenz in Lübeck

    Nun geht es an die ersten eigenen Gebäude in Lübeck. Um Betriebe errichten zu dürfen, benötigen Sie zunächst eine Warenproduktionslizenz in der jeweiligen Stadt. Solche Lizenzen dürfen Sie nur erwerben, wenn sie Großhändler oder höher sind. Ihr erstes Ziel ist also weiter handeln, bis Sie erneut im Rang aufsteigen. Sobald Sie Großhändler sind, wird die Lizenz in der Gilde von Lübeck angeboten. Sie brauchen ein Ansehen von 40% und eine kleine Geldsumme dafür.

    Erste Gebäude errichten

    Um Gebäude, wie beispielsweise Produktionsbetriebe, in einer Stadt errichtne zu dürfen, müssen Sie zunächst entsprechende Lizenzen in der jeweiligen Gilde erwerben.Um Gebäude, wie beispielsweise Produktionsbetriebe, in einer Stadt errichtne zu dürfen, müssen Sie zunächst entsprechende Lizenzen in der jeweiligen Gilde erwerben.Quelle: PC GamesMit der Produktionslizenz in der Tasche können Sie nun beim Baumeister in Lübeck den Bau eines Wohnhauses und eines Getreidehofes in Auftrag geben. Das Wohnhaus muss innerhalb der Stadtmauern gesetzt werden, während sich Anbaugebäude, wie der Getreidehof, stets außerhalb der Mauern befinden müssen. Sind beide Bauten abgeschlossen, meldet sich Ihr Onkel erneut zu Wort.

    Zum Kaufmann aufsteigen

    Damit Sie die Gilde zum Kaufmann befördert, brauchen Sie wieder mehr Vermögen und Schiffe. Außerdem müssen Sie auch mehr Arbeiter beschäftigen. Nutzen Sie das produzierte Getreide und verkaufen Sie es in bedürftigen Städten. Die benötigen Arbeiter können Sie in weiteren Getreidehöfen beschäftigen. Abnehmer für dieses Grundnahungsmittel finden Sie genügend. Bevorzugen Sie beim weiteren Handeln Aalborg und steigern Sie dort gezielt ihr Ansehen. Sie werden es schon bald benötigen. Regelmäßige Verkäufe in Malmö sind ebenfalls hilfreich für den späteren Spielverlauf. Halten Sie sich einfach weiter an gewinnstarke Waren, dann werden Sie im Nu zum Kaufmann. Geben Sie auch ruhig ein paar mehr Kraier in Bau, als Sie zum Aufstieg in den nächsten Rang mindestens benötigen. Sie brauchen ohnehin mehr Schiffe, um Handel zu treiben.

    Automatischen Handel einrichten

    Handelsroute: Mit der hier gezeigten Handelsroute können Sie bequem ordentliche Gewinne einstreichen.Handelsroute: Mit der hier gezeigten Handelsroute können Sie bequem ordentliche Gewinne einstreichen.Quelle: PC GamesNun weist Sie Ihr Mentor auf eine enorm wichtige Aufgabe hin: die Einrichtung von automatischem Handel. Sie sollen einen Kontorverwalter in Lübeck einstellen und zudem mit Ihrem Konvoi eine automatische Handelsroute einrichten. Dem Kontorverwalter können Sie die Aufgabe geben, Bier für 90 und Metallwaren für 200 Goldstücke ins Lager einzukaufen. Auf diese Weise können Sie einen Vorrat zu günstigen Preisen für Ihren Handelskonvoi anlegen und sind nicht mehr darauf angewiesen, regelmäßig selbst nach Preisgünstigen Angeboten zu sehen. Mit Ihrem Konvoi richten Sie sich nun eine Handelsroute ein (ein kurzer Blick ins Tutorialvideo erklärt die Handhabung von Handelsrouten). Steuern Sie auf der automatischen Fahrt Lübeck, Aalborg, Oslo, Malmö, Visby, Danzig, Stettin und Rostock an. Im Handelsmenü setzen Sie alle Waren in allen Häfen von "Nicht Handeln" auf "Automatisch Handeln". Lediglich in Lübeck müssen Sie Bier, Getreide und Metallwaren unter "Handeln nach Vorgabe" direkt aus dem Lager einladen lassen, da Sie es ja selbst produzieren oder vom Lagerverwalter einkaufen lassen. Aktivieren Sie nun die Handelsroute, fährt der Kapitän Ihres Konvois der Reihe nach die angewiesenen Städte ab und handelt selbstständig gewinnträchtig mit Waren. Möchten Sie den Gewinn weiter maximieren, können Sie die Kauf- und Verkaufspreise unter "Handeln nach Vorgabe" auch selbst einstellen. Hier helfen Ihnen unsere Tipps zum Handelssystem und die Preistabelle im Abschnitt "Handel". Sobald Ihr Konvoi seine Route ein Mal komplett abgefahren hat, gilt der Auftrag als erledigt.

    Ein Kontor in Aalborg errichten

    Nun ist es an der Zeit Ihr Handelsimperium zu erweitern. Sie sollen als nächstes ein Kontor in Aalborg errichten. Dazu brauchen Sie in der dortigen Gilde eine Mitgliedschaft, was ein Ansehen von 25% voraussetzt. Sind Sie Gildenmitglied in der dänischen Stadt, können Sie beim Baumeister ein Kontor in Bau geben. Sobald es fertig ist, geht es weiter zum nächsten Ziel.

    Konvoi bewaffnen

    Da inzwischen Piraten ihr Unwesen in der Hanse treiben, ist es nun Zeit Ihren Konvoi mit bewaffneten Schiffen auszustatten. Dazu müssen Sie das gewünschte Schiff zunächst aus dem Konvoi nehmen, damit es einzeln in der Hafenbucht treibt. Nun können Sie das Schiff bis zu zwei Mal in der Werft aufwerten, wodurch es automatisch bewaffnet wird, dafür aber an Ladekapazität verliert. Packen Sie das Schiff danach zurück in den Konvoi und deklarieren Sie es in der Schiffsorganisation zum Geleitschiff. Suchen Sie auch die Taverne auf und heuern dort Matrosen an. Je mehr Matrosen auf dem Schiff sind, desto schneller werden die Kanonen im Gefecht nachgeladen. Sind Sie fertig, steuern Sie mit Ihrem Konvoi Rostock an. Auf dem Weg kommt es dann zum Kampf mit einem Piraten. Wie Sie ihn und andere Piraten bekämpfen, erfahren Sie im Abschnitt "Seekampf und Piraten".

    Zum Ratsherren aufsteigen

    Der Weg zum Ratsherren erfordert nochmals eine große Schippe Unternehmergeist. Erweitern Sie zunächst Ihre Handelsroute auf die gesamte Ostsee mit Ausnahme von Novgorod und Thorn. Vergrößern Sie zudem Ihre Handelsflotte auf drei Begleitschiffe und mindestens zehn Handelsschiffe. Errichten Sie danach jeweils ein Kontor in Malmö und Reval. Erstehen Sie auch in allen vier mit Kontir ausgestatteten Städten sämtliche Produktionslizenzen, inklusive dem Recht für lokale Waren. In Reval produzieren Sie nun Holz und Rohmetalle, die Sie in Lübeck zu Metallwaren und Salz weiterverarbeiten. Das Salz schaffen Sie nach Aalborg, um Fleisch zu pökeln. Einen Teil des Getreides in Lübeck verarbeiten Sie zu Bier weiter. Außerdem sollten Sie hier auch einen Hanfhof errichten und das Hanf mitsamt einem kleinen Anteil der hergestellten Metallwaren nach Reval schiffen. Richten Sie hierfür einen eigenen kleinen Konvoi ein, damit sich der Export von Metallwaren nicht mit den Lieferungen nach Reval überschneidet. In Reval können Sie mit Hanf mit Metallwaren nämlich wertvolle Felle produzieren. Ziegel, Wolle und Käse stellen Sie indes in Malmö her. All diese Güter lassen sich sehr lukrativ und in recht hohen Mengen in der zuvor eingerichtet Handelsroute verkaufen und Sie können Ihrem Vermögen regelrecht beim steigen zusehen. Gleichzeitig erfüllen Sie damit alle anderen Voraussetzungen für den angestrebten Rangaufstieg.

    Den Landesfürsten zufrieden stellen

    Aufträge: Ob der Landesfürst gerade etwas möchte, sehen Sie an dem roten Symbol über den Stadttoren.Aufträge: Ob der Landesfürst gerade etwas möchte, sehen Sie an dem roten Symbol über den Stadttoren.Quelle: PC GamesAls Ratsherr sind Sie bekannt genug, um mit dem Landesherren von Lübeck zu verhandeln. Sofern Ihr Ansehen in Lübeck hoch genug ist, können Sie über die Stadttore Kontakt mit ihm aufnehmen. Ihre Aufgabe ist es, seine Zufriedenheit auf 60% zu heben. Um seine Laune zu verbessern, können Sie Aufgaben von ihm annehmen, die er von Zeit zu Zeit am Stadttor ausschreibt. Eine nicht ganz elegante, aber deutlich simplere Alternative ist es, einfach abzuwarten, bis seine Laune so weit sinkt, dass er die Stadt belagert. Verläuft die Belagerung für ihn erfolgreich (und das ist sehr sicher), schnellt seine Zufriedenheit direkt auf 100% an.

    Fürs Bürgermeisteramt kandidieren

    Damit Sie als Bürgermeister in Ihrer Heimatstadt kandidieren dürfen, brauchen Sie den Rang Ratsmeister. Erfüllen Sie also erneut alle Voraussetzungen, um noch ein Mal aufzusteigen. Ihre wirtschaftliche Grundlage sollte bereits stark genug dafür sein. Erfüllen Sie lediglich die restlichen Voraussetzungen. Gesagt, getan, können Sie sich in die Kandidatenliste im Rathaus von Lübeck aufnehmen lassen.

    Bürgermeisterfavorit werden

    Ihre letzte Aufgabe in der Kampagne ist, an die erste Stelle der Kandidatenliste der nächsten Bürgermeisterwahl aufzusteigen. Dafür müssen Sie ein Ansehen von 100% erreichen und zudem mehr Arbeiter beschäftigen als ihr stärkster Konkurrent, falls dieser ebenfalls 100% Ansehen in der Stadt genießt. Alleine durch Handel steigt Ihr Ansehen in einer Stadt grundsätzlich maximal bis auf 80%. Das restliche Fünftel erreichen Sie nur durch Wohnhäuser, Brunnen und Betriebe. Vor allem letztere sind bei den Bürgern gern gesehen, da sie natürlich sehr an Arbeitsplätzen interessiert sind. Erweitern Sie im Bedarfsfall einfach Ihre Produktionsketten solange, bis Sie das nötige Ansehen genießen. Haben Sie alle Aufträge erledigt, können Sie danach selbstverständlich auch weiter spielen. Sie können beispielsweise Ihr Handelsimperium vergrößern, Lübeck als Bürgermeister zu Ruhm und Ehre führen, Forschung betreiben, neue Städte von Grund auf gründen oder sogar zum Eldermann der Hanse aufsteigen.

  • Patrizier 4

    Patrizier 4

    Plattform
    PC
    Publisher
    Kalypso Media GmbH
    Developer
    Gaming Minds Studios GmbH
    Release
    02.09.2010

    Es gibt 10 Kommentare zum Artikel

    Von FlauschiX
    (ich weis das kommt hier reichlich spät aber) Was für ne gequirlte Sch$§!%$... >>"Und mal ehrlich wem Patrizier 2 gefählt, für dem ist auch der neue Teil was!!! Und wer da andere Meinung seien sollte, dem kann ich nur sagen das Ihm Patrizier 2 schon nicht gefallen hat."<< Häddehä? Son müll! das spiel hat…
    Von PA4
    Also mal ganz ehrlich, ich spiele schon seit Jahren Patrizier 2 und bin seit je her von diesem Spiel begeistert. Seit langen hab ich es bedauert das nie ein Nachfolger kam und nun ist er endlich da! Ich weiß wirklich nicht was Ihr gegen dieses Spiel habt, natürlich ist es auf Patrizier 2 aufgebaut, das ist…
    Von pakdelash
    Was soll der Kommentar: Erst denken dann schreiben? Ich weiß schon, daß Port Royale und Patrizier 2 die Vorgänger von Patrizier 4 sind. Die Frage die sich mir stellt ist: Braucht man überhaupt eine Fortsetzung die sooo schlecht ist und darüberhinaus noch fast 50 tacken kostet? Bitte: Erst denken, dann antworten!

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von GhostControl Inc. Release:

    GhostControl Inc.

    Cover Packshot von Tropico 5 Release:

    Tropico 5

    Kalypso Media GmbH , Haemimont Games
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 08/2014 PC Games Hardware 09/2014 PC Games MMore 03/2014 play³ 09/2014 Games Aktuell 09/2014 buffed 04/2014 XBG Games 05/2014
    PC Games 08/2014 PCGH Magazin 09/2014 EDGE 267 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    PC GAMES HARDWARE BUFFED GAMES AKTUELL VIDEOGAMES ZONE READMORE GAMEZONE 4PLAYERS