Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Paragon: Spieler will sich für Beta anmelden und wird als Terrorist eingestuft

    Ein US-Amerikaner wurde fälschlicher Weise als Terrorist deklariert, als er sich für die Beta von Paragon anmelden wollte. Quelle: Epic

    Ein US-amerikanischer Spieler mit dem Namen Muhammad Zakir Khan wollte sich für die Beta des MOBAs Paragon anmelden und wurde nicht zugelassen. Die Begründung: Sein Name stünde auf einer Liste von internationalen Terroristen, Drogendealern und verdächtigen Personen.

    Dass Bürokratie auch ins Auge gehen kann, merkte neulich Muhammad Zakir Khan - US-Amerikaner und muslimischer Professor am Broward College in Florida - als er sich für die Beta des MOBA-Games Paragon von Epic Games anmelden wollte. Um das zu bewerkstelligen, steuerte der interessierte Spieler die offizielle Webseite des Games an und füllte das offizielle Anmeldeformular aus. Nach der Eingabe seines Vor- und Nachnamens kam es ganz dick: Die automatisierte Software meldete, dass der Antrag abgewiesen wird. Khans Name sei auf einer Liste der US-Behörden verzeichnet, auf welcher sich Namen von gesuchten Terroristen, Drogendealern und verdächtigen Personen befinden.

    Seine Empörung gab der unschuldige Gamer per Twitter an die Öffentlichkeit: "Mein Name ist Khan und ich bin kein Terrorist", lässt sich der Spieler zitieren. Kurze Zeit darauf meldete sich Tim Sweeney, der Mitbegründer von Epic Games, per Twitter bei Khan und entschuldigte sich für die Umstände und entstandenen Unannehmlichkeiten. Das sei nicht die Intention gewesen und das Unternehmen arbeite an der Lösung des Problems, dessen Ursachen in US-amerikanischen Handelsabkommen und Gesetzen zu suchen sei. Die Prüfung gleicht lediglich den Namen des Nutzers ab und schlug deshalb sofort Alarm. Auf Nachfrage erklärte Tim Sweeney auch, warum für die Paragon-Beta überhaupt eine solche Prüfung stattfindet. Sweeney zufolge hat Epic die gleiche Methode eingesetzt, die auch für kommerziellen Zugriff auf die Unreal Engine verwendet wird (und dort nötig ist) - man habe schlichtweg nicht damit gerechnet, dass es zu solchen Problemen kommen kann. Inzwischen ist der Fehler behoben, man hat sich bei Muhammad Zakir Khan entschuldigt.

    Mehr zu Epics MOBA Paragon, das im ersten Quartal 2016 für PC und PS4 erscheinen soll, halten wir auf unserer entsprechenden Themenseite für euch bereit. Wie hättet ihr an Khans Stelle reagiert? Nutzt die Kommentarfunktion und lasst uns an eurer Meinung über diesen Vorfall teilhaben!

    Quelle: theintercept.com

    02:42
    Paragon: Gameplay-Szenen aus dem Epic-MOBA im Alpha-Video
  • Paragon
    Paragon
    Developer
    Epic Games
    Release
    2017
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von matrixfehler
    Muss schon sagen: Muhammad Zakir Khan ist ein ziemlich geiler Name.In vieler HInsicht...
    Von WeeFilly
    Bitter. Traurig. Blöd.Was haben wir es nicht so viel besser im aufgeklärten Deutschland!
    Von Shadow_Man
    Namen zu sperren ist ja auch völliger Quatsch, weil es jeden Namen zigfach geben kann.

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Endless Space 2 Release: Endless Space 2 Sega , Amplitude Studios
    Cover Packshot von Bounty Train Release: Bounty Train
    Cover Packshot von Expeditions: Viking Release: Expeditions: Viking
    Cover Packshot von Hand of Fate 2 Release: Hand of Fate 2
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von matrixfehler Erfahrener Benutzer
        Muss schon sagen: Muhammad Zakir Khan ist ein ziemlich geiler Name.

        In vieler HInsicht...
      • Von WeeFilly Erfahrener Benutzer
        Bitter. Traurig. Blöd.

        Was haben wir es nicht so viel besser im aufgeklärten Deutschland!
      • Von Shadow_Man Erfahrener Benutzer
        Namen zu sperren ist ja auch völliger Quatsch, weil es jeden Namen zigfach geben kann.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1183123
Paragon
Paragon: Spieler will sich für Beta anmelden und wird als Terrorist eingestuft
Ein US-amerikanischer Spieler mit dem Namen Muhammad Zakir Khan wollte sich für die Beta des MOBAs Paragon anmelden und wurde nicht zugelassen. Die Begründung: Sein Name stünde auf einer Liste von internationalen Terroristen, Drogendealern und verdächtigen Personen.
http://www.pcgames.de/Paragon-Spiel-56311/News/Spieler-will-sich-fuer-Beta-anmelden-und-wird-als-Terrorist-eingestuft-1183123/
13.01.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/11/Paragon-pc-games_b2teaser_169.jpg
paragon,epic,moba
news