Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Zwischen Himmel und Hölle: Spiele, die der Papst exkommunizieren würde

    Wie die katholische Kirche und ihr Oberhaupt Papst Benedikt XVI. zu Videospielen mit gewalthaltigen oder sexuellen Inhalten stehen, ist kein Geheimnis. Jene Produkte seien pervers, hieß es in einer offiziellen Erklärung. Welche Games der heilige Vater womöglich am liebsten in den Höllenschlund werfen würde, zeigt unser Special.

    Die katholische Kirche hat es dieser Tage nicht leicht. Mit dem Bekanntwerden der Missbrauchsvorfälle im vergangenen Jahr wurde der Glaube in die Institution erschüttert, viele Schäfchen kehrten ihrer Gemeinde den Rücken zu und traten aus der Kirche aus. Kritiker, aber auch immer mehr Menschen aus den eigenen Reihen, bemängeln zudem das starre Festhalten an Traditionen. Etwa beim Thema Zölibat und dem Gebrauch von Präservativen [Werbung: Kondome bei Amazon kaufen ^^]. Auch Videospiele mit gewalthaltigen oder sexuellen Inhalten werden von der Kirche immer noch verteufelt. Zuletzt ließ Papst Benedikt XVI. auf dem 41. Welttag der sozialen Kommunikationsmittel folgendes verlauten:

    "Jeder Trend, Programme - einschließlich Filme und Videospiele - zu produzieren, die im Namen der Unterhaltung Gewalt verherrlichendes und asoziales Verhalten oder die Banalisierung menschlicher Sexualität darstellt, ist eine Perversion - umso abstoßender, wenn diese Programme für Kinder und Jugendliche gemacht werden (...) "

    Welche Games könnte der heilige Vater damit gemeint haben? Wir haben uns auf die Spurensuche begeben und einige Titel herausgepickt, von denen wir glauben, dass sie dem Papst missfallen dürften. Darunter sind Highlights wie Dante's Inferno, Assassin's Creed 2, BioShock und Duke Nukem Forever. Warum wir diese und andere Spiele nominiert haben, klären die Bildunterschriften. Falls Sie anderer Meinung sind oder weitere Vorschläge haben, bitten wir Sie die Kommentarfunktion in Anspruch zu nehmen. Dass dieses Special augenzwinkernd zu verstehen ist, sollte inzwischen allen Lesern klar sein. Sicherheitshalber haben wir es hiermit noch mal extra erwähnt. Tipp: Um die nagelneue Version unserer Galerie aufzurufen, mit der Sie schnell durch die Großansicht der Screenshots klicken können, gehen Sie bitte auf Seite 2 des Artikels.

  • Es gibt 38 Kommentare zum Artikel
    Von Yakuzer
    Da fehlt noch Bayonetta. Bei Diablo bekämpft man ja wenigstens noch die Dämonen aber bei Bayonetta verdrischt man die…
    Von Vorion
    Damit eine Entität exkommuniziert wird, muss diese erstmal in der religiösen Gemeinschaft aufgenommen worden sein.…
    Von massimodacock
    Jetzt schlägt es 13!Ich habe persönlich nichts gegen die Kirche. Ganz im Gegenteil. Doch darum geht es hier nicht.Es…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
810891
Panorama
Zwischen Himmel und Hölle: Spiele, die der Papst exkommunizieren würde
Wie die katholische Kirche und ihr Oberhaupt Papst Benedikt XVI. zu Videospielen mit gewalthaltigen oder sexuellen Inhalten stehen, ist kein Geheimnis. Jene Produkte seien pervers, hieß es in einer offiziellen Erklärung. Welche Games der heilige Vater womöglich am liebsten in den Höllenschlund werfen würde, zeigt unser Special.
http://www.pcgames.de/Panorama-Thema-233992/Specials/Zwischen-Himmel-und-Hoelle-Spiele-die-der-Papst-exkommunizieren-wuerde-810891/
13.02.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/02/TeaserPapst.jpg
panorama,bioshock,dungeon keeper,dantes inferno,duke nukem forever
specials