Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Superhelden-Games: Von Ausnahmetiteln und miesen Spielspaß-Katastrophen

    Superhelden-Filme sind in den Kinos ein waschechter Kassenfüller. Seit Donnerstag läuft The Green Hornet, bald kommt Green Lantern. Logisch, dass auch PC-Spiele als lohnende Investition gelten. Doch die Qualität bleibt oft genug hinter den Erwartungen zurück.

    Egal ob Spider-Man, X-Men, Fantastic Four, Iron Man oder Batman. Zu jedem Kinofilm musste in der Vergangenheit eine Spielumsetzung her, denn die Blockbuster versprachen reißende Absätze auch an den Kassen der Spielehändler. Doch was in Theorie bombastisch klang, sah in der Praxis viel zu oft eher mau aus. Das zur Verfügung stehende Geld war knapp, ebenso die Entwicklungszeit. Hinzu kamen Termindruck und utopische Wünsche des Publishers. Da blieb eben nur eines: ein Kompromiss. Im Nachhinein wiegt ein Faktor besonders schwer. Es ist der Faktor Open-World. Denn egal welches Superhelden-Spiel auf den Markt kam, Open-World war ein Verkaufsargument und musste integriert werden. Spider-Man hatte eine offene Spielwelt, genauso wie Der Unglaubliche Hulk. Erst 2009 zeigte ein Spiel, dass die offene Welt bei weitem kein unschlagbares Verkaufsargument ist. Genausowenig ein Kinofilm im Rücken. Batman: Arkham Asylum war zwar nicht strikt linear, es bot aber keine riesige offene Welt. Dafür gab es düstere Atmosphäre, ein packendes Kampfsystem und eine interessante Story - völlig losgelöst von einem Leinwand-Blockbuster. DC Universe Online treibt das Ganze auf die Spitze, bietet neben einer offenen Online-Welt - in diesem Fall aufgrund des Genres obligatorisch - gar alle möglichen Helden aus den DC Comics und lässt den Spieler Seite an Seite mit seinen Lieblingsheroen kämpfen.

    Ein weiteres Positiv-Beispiel: LEGO Batman. Ein neues Setting, eine neue Geschichte, LEGO-Steine - schon ist ein tolles Produkt fertig. Die Erfahrung zeigt also: Superhelden-Spiele müssen nicht per se schlecht sein, sie dürfen nur nich unter Zeitdruck und mit einem engen Story-Korsett entstehen. In der folgenden Galerie stellen wir Ihnen diverse Superhelden-Spiele vor, die in den letzten 20 Jahren für den PC erschienen. Viele davon waren echte Flops. Es gibt aber - wie immer - Ausnahmen.


    Die Durchschnittswertungen basieren auf den Werten von gamerankings.com. In diesem Report werden nur die klassichen Comic-Helden berücksichtigt. City of Heroes oder Freedom Force fallen daher raus.

  • Es gibt 18 Kommentare zum Artikel
    Von Solon25
    calm down  Ich wollte lediglich darauf hinweisen das Storywriter eben kein Garant für gute Spiele sind, so gut…
    Von SerpentSeal
    Ultimate Spiderman war auch super und das sogar mit "openworld".
    Von hawkytonk
    Das ist aber kein Garant für eine tolle Spielumsetzung, auch wenn B:AA da eine Ausnahme zu sein scheint.Schau dir…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
745524
Panorama
Superhelden-Games: Von Ausnahmetiteln und miesen Spielspaß-Katastrophen
Superhelden-Filme sind in den Kinos ein waschechter Kassenfüller. Seit Donnerstag läuft The Green Hornet, bald kommt Green Lantern. Logisch, dass auch PC-Spiele als lohnende Investition gelten. Doch die Qualität bleibt oft genug hinter den Erwartungen zurück.
http://www.pcgames.de/Panorama-Thema-233992/Specials/Superhelden-Games-Von-Ausnahmetiteln-und-miesen-Spielspass-Katastrophen-745524/
16.01.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/04/superhelden.jpg
batman arkham asylum,spider-man shattered dimension
specials