Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Spiele-Gurken: Diese Spiele mit Hollywood-Lizenz haben ihr Potenzial verschenkt

    Spiele zu Filmen sind ein leidiges Thema. Viele Gamer begegnen entsprechenden Versoftungen grundsätzlich mit Misstrauen - und das in der Regel völlig zurecht. Allzu häufig haben sich entsprechende Umsetzungen bekannter Kinostreifen als üble Lizenzgurken entpuppt. Dabei schlummert in einigen Hollywood-Marken enormes Potenzial. Welche Adaptionen mit mehr Zeit, Geld und Herzblut genial hätten werden können, erfahrt ihr in diesem Artikel.

    Sobald von Filmumsetzungen die Rede ist, schrillen bei den meisten Gamern die Alarmsirenen. Sie genießen in unseren Kreisen allgemein einen schlechten Ruf, der leider immer wieder aufs Neue bestätigt wird. Pünktlich vor oder zum Start eines potenziellen Kino-Blockbusters stehen die entsprechende Spiele in den Händlerregalen. Häufig mit dem Versprechen beworben, die Geschichte der Filmvorlage nachspielen zu können und zusätzliche Handlungsstränge und Charaktere kennenzulernen, die auf der Leinwand nur stiefmütterlich behandelt wurden. Reichlich Potenzial für ein unterhaltsames Spiel scheint also gegeben, allerdings wird es in der Regel verschenkt. Unzeitgemäße Grafik, eintötiges Gameplay, geringer Umfang: Die Mängelliste fällt bei einem Großteil aller auf den Markt geworfenen Versoftungen groß aus. Die Gründe dafür sind vielseitig. Meist ist es eine Kombination aus knappem Budget, unerfahrenem Team und engem Zeitfenster für Entwicklung.

    Nur so lässt sich erklären, wie die Videospieladaption von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 zu einer solchen inspirationslosen und handwerklich schlecht gemachten Kopie von Gears of War verkommen ist. Das ist besonders schade, weil wir seit dem ersten Paten, Riddick: Escape from Butcher Bay sowie King Kong wissen, dass es auch wesentlich besser geht. Welche Spiele auf Basis einer namhaften Hollywood-Lizenz mit genügend Zeit, Geld und Herzblut genial hätten werden können, uns leider aber enttäuschten, stellen wir euch im Rahmen des heutigen Specials vor. Werft dazu einfach einen Blick in unsere Galerie unterhalb dieser Zeilen. Falls ihr Ergänzungen habt, seid ihr herzlich dazu aufgerufen, von unserer Kommentarfunktion Gebrauch zu machen.

  • Es gibt 19 Kommentare zum Artikel
    Von huntertech
    Ich finde, dass James Cameron's Avatar definitiv noch auf die Liste gehört. Das Spiel ist seit der ersten Minute…
    Von Veez
    es ist viel einfacher einen Film mit ein paar Spezialeffekten zu erstellen, als ein komplexes Spiel dazuschau doch…
    Von Nemesiscain
    Ich finde das bei den oben genannte Titeln TRON das größte Potenzial hat als ganze Videospielserie funktionieren zu…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
843588
Panorama
Spiele-Gurken: Diese Spiele mit Hollywood-Lizenz haben ihr Potenzial verschenkt
Spiele zu Filmen sind ein leidiges Thema. Viele Gamer begegnen entsprechenden Versoftungen grundsätzlich mit Misstrauen - und das in der Regel völlig zurecht. Allzu häufig haben sich entsprechende Umsetzungen bekannter Kinostreifen als üble Lizenzgurken entpuppt. Dabei schlummert in einigen Hollywood-Marken enormes Potenzial. Welche Adaptionen mit mehr Zeit, Geld und Herzblut genial hätten werden können, erfahrt ihr in diesem Artikel.
http://www.pcgames.de/Panorama-Thema-233992/Specials/Spiele-Gurken-Diese-Spiele-mit-Hollywood-Lizenz-haben-ihr-Potenzial-verschenkt-843588/
11.09.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/09/Filmumsetzungen.jpg
panorama
specials