Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Lizenzgurken-Alarm: Von guten und weniger guten Spielen mit starken Lizenzen

    PC-Spiele auf Filmbasis haben unter Spielern einen schlechten Ruf. Kein Wunder, denn die meisten sind echte Lizenzgurken. Welche Gründe mag das haben? Und gibt es unter all dem Schrott auch empfehlenswerte Filmspiele? Die Antworten liefert unser heutiges Special.

    Die meisten von uns sind sicher schon auf eine Lizenzgurke hereingefallen. Wer als Kinogänger oder DVD-Gucker einen Film oder eine Serie liebt, greift schon mal blindlings zum passenden Spiel. Oft endet das allerdings mit Frust, denn solche Titel sind meist Schrott. Denn erfahrungsgemäß fließt bei der Entwicklung nur ein Bruchteil des Budgets in das eigentliche Spiel. Die kostspielige Lizenzierung verschlingt den Rest.

    Ein abschreckendes Beispiel ist Iron Man 2. Schon der Vorgänger war eine echte Spielspaßgurke und nervte mit monotonem Gameplay und schwacher Grafik. Die Presse reagierte dementsprechend mit niedrigen Wertungen. Die Kritik fand allerdings kein Gehör. Das Sequel siedelt auf einem qualitätstechnisch ähnlich niedrigen Niveau an. Egal wohin das Budget gefloßen ist, in die Verbesserung sicher nicht.

    Natürlich sind nicht nur mangelnde finanzielle Mittel Schuld an schlechten Videospieladaptionen von Filmvorlagen. Häufig steht den Entwicklern nur ein enges Zeitfenster für die Programmierung, das Design und Feintuning zur Verfügung. Shiny Entertainment, die kreativen Köpfe hinter Enter the Matrix, mussten diese bittere Erfahrung machen. Dabei klang ihr Konzept äußerst vielversprechend: Enter the Matrix sollte die Storylücken zwischen den letzten beiden Kinostreifen schließen. Dafür wurden eigens von den Regisseuren des Actioners eine Stunde zusätzliches Filmmaterial produziert. Entwicklerlegende David Perry und seine Mannen standen jedoch vielen Problemen gegenüber. So mussten die Jungs bis zum offiziellen Start von Matrix: Reloaded vier Umsetzungen (PlayStation 2, Xbox, GameCube und PC) programmieren. Die Folge des enormen Zeitdrucks: Enter the Matrix wirkte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung unfertig und war voller Bugs.

    Gibt es sie also, die guten Filmversoftungen? Diese Frage lässt sich nach längerer Recherche mit einem klaren "Ja" beantworten. King Kong, aus dem Hause Ubisoft, ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Adaption. Zwar war auch das Action-Adventure nicht ohne Tadel und sorgte mit repetitiven Gameplay für den ein oder anderen Gähnanfall. Dafür entschädigte aber die erstklassige Präsentation und handwerklich solide Programmierung.

    Keinen Grund zur Beanstandung gab es bei Riddick: Escape from Butcher Bay. Das Spiel basiert auf den erfolgreichen Kinofilmen des Actionstars Vin Diesel und überraschte die Gaming-Community mit seiner packenden Atmosphäre und großartigen Grafik. Wohl auch, weil den Titel niemand auf der Rechnung hatte.

    Ausnahmen bestätigen eben die Regel. Manches Entwicklerteam scheint diese Binsenweisheit besonders ernst zu nehmen. Die Jungs von Rocksteady Studios hatten von mittelprächtigen Batman-Videospielen die Schnauze voll und schufen auf Grundlage der Comic-Lizenz ein eigenes Abenteuer des dunklen Ritters. Batman: Arkham Asylum wurde zu einem der besten Videospiele des letzten Jahres. Die Presse überschlug sich mit Lob, die Spieler heulten Freudentränen. So müssen künftige Lizenztitel aussehen. Dann verschwindet eines Tages das ungeschriebene Gesetz von den schlechten Lizenzspielen aus unseren Köpfen - und damit die Skepsis.

    Die Tops und Flops der Videospieladaptionen finden Sie in unserer Galerie unterhalb dieser Zeilen. Sollte Ihr Liebling fehlen, würden wir uns über einen Kommentar freuen.

  • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von Nesquick_John
    dsas clash of titans ne spielumsetzung gekiegt hat, hab ich gar net mitbekommen. sonst ist kein spiel, das wirklich…
    Von Neawoulf
    Irgendwie ist es doch so, dass die guten Lizenz-Spiele doch eigentlich immer erst nach den Filmen erschienen sind, man…
    Von Exar-K
    Meiner Meinung nach das beste "Lizenz-Spiel" und auch das beste Adventure. Noch dazu mit einer unerreichten Atmosphäre…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
763565
Panorama
Lizenzgurken-Alarm: Von guten und weniger guten Spielen mit starken Lizenzen
PC-Spiele auf Filmbasis haben unter Spielern einen schlechten Ruf. Kein Wunder, denn die meisten sind echte Lizenzgurken. Welche Gründe mag das haben? Und gibt es unter all dem Schrott auch empfehlenswerte Filmspiele? Die Antworten liefert unser heutiges Special.
http://www.pcgames.de/Panorama-Thema-233992/Specials/Lizenzgurken-Alarm-Von-guten-und-weniger-guten-Spielen-mit-starken-Lizenzen-763565/
31.07.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/07/MontageFilm.jpg
panorama,iron man 2,riddick,batman arkham asylum
specials