Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Easter Eggs: Die spannende Jagd nach den virtuellen Schätzen

    Unter Just Cause 2-Fans haben sie erst kürzlich für helle Begeisterung gesorgt: Easter Eggs - verborgene Überraschungen und Botschaften, die von den Entwicklern geschickt in Spiele und Programme geschummelt wurden. In unserem heutigen Special werfen wir einen Blick auf die digitalen Ostereier und nehmen Sie mit zu den schönsten Nistplätzen der Spielewelt.

    Easter Eggs sind nicht nur zu Ostern süße Überraschungen. Easter Eggs sind nicht nur zu Ostern süße Überraschungen. Quelle: www.hagengrote.at Gleich nach Release eines neuen Titels beginnt sie: Die Suche nach dem ersten Easter Egg. Denn wir wissen, dass die Entwickler nicht selten kleine Botschaften und verdeckte Bonus-Level für uns hinterlassen. Und so stapft so mancher Gamer stundenlang geduldig durch die virtuelle Landschaft – immer auf der Suche nach der nächsten verborgenen Belohnung. Auch in Foren wird gerne hitzig diskutiert, ob sich in den digitalen Kunstwerken nicht noch das eine oder andere Geheimnis lüften lässt. Das Spektrum der Easter Eggs reicht dabei von Werbung über humoristische Zugaben bis hin zu geheimen Zusatzmissionen und Anspielungen auf Vorgängertitel. Die große Vielfalt der Easter Eggs ist eigentlich nicht verwunderlich - denn schließlich blicken sie auf eine lange Tradition zurück.

    Gequälte Programmierer und verrückte Kühe
    Das Bedürfnis sich zumindest im Geheimen in der eigenen Schöpfung zu verewigen, scheint es schon seit Jahrhunderten zu geben. Bereits in der Renaissance hinterließen Maler wie Dürer und Botticelli ihr Konterfei oder geheime Signaturen geschickt getarnt in ihren Werken. Eine Praxis, die in eben jener grauen Vorzeit, in der Programmierer ihre Stunden noch als anonyme Code-Sklaven im stillen Hinterzimmer fristen mussten, ihr Comeback erlebte. Den Anfang machte 1978 Warren Robinett, der im Abenteuer-Spiel Adventure für den Atari 2600 einen versteckten Raum erschuf. Nur wer durch Zufall auf einen unsichtbaren Pixel stieß, dem öffnete sich die Tür. Dahinter standen in krakeliger Handschrift die Worte „Created by Warren Robinett“. Eine simple Botschaft, aber in einer Zeit, in der die Studios aus Angst vor Personenkult und Abwerbungen noch Wert darauf legten, dass die Macher hinter den Spielen weitgehend gesichtslos agierten, zweifellos ein mutiger Schritt. Seitdem sind viele Entwickler Robinetts Beispiel gefolgt - und allerhand verborgene Wunderlichkeiten haben ihren Weg in den virtuellen Raum gefunden. Ob Waffen-Upgrades, Seitenhiebe gegen die Konkurrenz oder einfach eine nette Botschaft an ihre Fans: Der Phantasie der Entwickler sind beim Entwerfen von Easter Eggs keine Grenzen gesetzt.

    Ein kleiner Seitenhieb gegen Bill Gates. Die Halle der gequälten Seelen. Ein kleiner Seitenhieb gegen Bill Gates. Die Halle der gequälten Seelen. Quelle: PC Games Auch digitale Tiefschläge gegen die Arbeitgeber scheinen erlaubt. So konnten Sie in Excel 95 mit wenigen Klicks eine Doom-Simulation starten, die Sie in die Hall of Tortured Souls entführte, in der sich die offenbar arg gepeinigten Programmierer selbst verewigt hatten. Ob Microsoft tatsächlich Kenntnis von dem geheimen Raum in dem Software-Programm hatte, ist fraglich. Schließlich ist es schon seit Anbeginn üblich, dass die Überraschungseier ohne Wissen der Firmenleitung hinterlegt werden. In PC-Spielen sind die meisten Easter Eggs allerdings weniger provokante Affronts, als vielmehr lustige Spielereien. So findet der gewitzte Gamer in GTA: Vice City beispielsweise nach einem Sprung durch ein Fenster tatsächlich ein sprichwörtliches Osterei. Ein süßer Gag, der seine Fortsetzung im nächsten Titel der Reihe GTA: San Andreas fand. Dort ist auf dem Stahlträger einer Hängebrücke die Nachricht zu lesen: „There are no Easter Eggs up here. Go away.“ Nur zur Freude der Fans gibt es die pfiffigen Überraschungen allerdings nicht. Denn die Suche nach den Easter Eggs sorgt natürlich auch für allerhand Presserummel und bringt dem Game damit ordentlich PR. Den größten Kultstatus hat bislang das Easter Egg in Diablo 2 errungen. Nachdem unter Fans bereits vor Release des ersten Diablo-Titels das Gerücht die Runde machte, dass den Kühen eine besondere Bedeutung zukommen solle, entschied sich die Spieleschmiede Blizzard im zweiten Teil dazu, den „Secret Cow Level“ einzubauen, in dem der Spieler gegen eine Horde verrückter Kühe antreten konnte. Ein liebenswerter Gruß der Entwickler an die Spieler – und einer, der mit reißendem Absatz und viel Gelächter honoriert wurde.

    Bis heute rätseln Fans, ob es in Maniac Mansion nicht doch möglich ist, die Kettensäge in Betrieb zu nehmen. Bis heute rätseln Fans, ob es in Maniac Mansion nicht doch möglich ist, die Kettensäge in Betrieb zu nehmen. Quelle: PC Games Wahre Helden kennen sich
    Natürlich lassen sich die virtuellen Überraschungen auch gut als Werbemittel für andere Titel einsetzten. Nicht selten genießen bekannte Spielhelden einen Auftritt als Gaststar in einem gänzlich anderen Spiel. Ankündigungen wie der Cameo-Auftritt von Altair aus Assassins Creed in dem Action-Adventure Prince of Persia sorgen unter Fans meist für einige Furore. Und auch kleine Seitenhiebe gegen andere Games werden von den Spielern mit Schadenfreude zur Kenntnis genommen. Einen solchen teilten zum Beispiel die Rockstar-Entwickler aus, als sie in Anlehnung an das Konkurrenz-Spiel True Crime: Streets of LA in GTA: San Andreas ein Plakat platzierten, auf dem in großen Lettern prangte: „Get rid of old Rubbish, fast! True Grime (zu deutsch: Echter Schmutz): Street Cleaners“. Neben der Anlehnung an fremde Reihen sind aber auch In-Jokes in Serien gern gesehene Easter Eggs. Besonders die Spiele aus dem Hause Lucas Arts profitieren von Anspielungen auf Titel der eigenen Reihe. Den Anfang machte die berühmte Kettensäge in Maniac Mansion, für die das benötigte Benzin erst in dem Folgetitel Zak MC Kraken zu finden war.

    Easter Eggs - Eine aussterbende Art?
    Man sieht: Nach wie vor werden Easter Eggs von Fans und Entwicklern gleichermaßen geliebt - und trotzdem sind sie selten geworden. Natürlich sind manche Spiele auch heute noch ein Dorado für virtuelle Überraschungen. So wartete Call of Duty: Modern Warfare 2 gleich mit 9 verschiedenen Easter Eggs auf – von denen wir bis heute wissen. Insgesamt ist die Tradition der Easter Eggs, ihrem großen Erfolg zum Trotz, aber auf dem absteigenden Ast. Schließlich sind die Zeiten, in denen Entwicklern Ruhm und Ehre für ihre Arbeit versagt blieben, inzwischen passé. Doch selbst wer will, darf nicht immer. Denn so manchem Entwickler ist der Einbau von Easter Eggs inzwischen schlichtweg verboten worden. In einer Welt, in der Diskussionen um Programmierfehler und Kopierschutz an der Tagesordnung sind, riechen Unterbrechungen des regulären Spielablaufs verdächtig nach Bugs und Sicherheitslücken. Und auch für den Inhalt der virtuellen Überraschungen wollen die Studios nicht immer gerade stehen. So sorgte beispielsweise die Hot Coffee Mod in GTA, durch die versierte Spieler trotz vorangehender Deaktivierung durch die Entwickler ein Sex-Minispiel freischalten konnten, im prüden Amerika für eine heftige Kontroverse. Die Konsequenz, die Entwickler und Publisher aus solchen Erfahrungen ziehen ist klar: Statt kreativer und humorvoller Boni, präsentieren uns die Studios heute vor allem harmlose Streiche. So gibt es zwar den durch Ubisoft angekündigten Oktopus in Assassin's Creed 2 wirklich. Da die potentielle Bestie aber lediglich einmal gemütlich durchs Bild paddelt, wird er auch den eingefleischtesten Easter-Egg-Fan wohl kaum vom Hocker reißen. Ganz von der Bildfläche verschwinden werden die vielgeliebten Eier allerdings wohl nie. Denn auch altbekannte Spiele sind immer wieder für Überraschungen gut. So wurde ein Easter Egg in Donkey Kong aus dem Jahr 1983, das mit den Initialen LMD den Namen seines Designers preisgab, erst 26 Jahre nach Spiel-Release gefunden. Eigentlich ein schöner Gedanke. Denn so können wir sicher sein, dass noch so mancher unentdeckter Schatz darauf wartet, von uns geborgen zu werden.

    Falls Sie selbst auch schon das eine oder andere virtuelle Osterei aufgespürt haben, freuen wir uns auf Ihren Erfahrungsbericht im Kommentarbereich. Eine Auswahl der bisher in PC Spielen entdeckten Easter Eggs inklusive Wegbeschreibungen finden Sie in der folgenden Bildergallerie:

  • Es gibt 21 Kommentare zum Artikel
    Von Enisra
    hatter nichtder Gag wurde eingedeutscht und von Long John Silver aus Die Schatzinsel auf Klaus Störtebecker geändert
    Von HeavyM
    Ich vermiss hier den Dopefish
    Von Mish
    Soweit ich mich erinnere, gab es das Gerücht über das "Cow-Level" bereits in Diabolo 1. Es wurde von irgendwem…
    • Es gibt 21 Kommentare zum Artikel

      • Von Enisra Erfahrener Benutzer
        Zitat von Mish
        Shortjohn-Mithril durch die Gegend rufen zu hören (leider hat letzter Witz bei der Übersetzung ins Deutsche arg gelitten)

        hatter nicht
        der Gag wurde eingedeutscht und von Long John Silver aus Die Schatzinsel auf Klaus Störtebecker geändert
      • Von HeavyM Erfahrener Benutzer
        Ich vermiss hier den Dopefish
      • Von Mish Neuer Benutzer
        Soweit ich mich erinnere, gab es das Gerücht über das "Cow-Level" bereits in Diabolo 1. Es wurde von irgendwem aufgebracht und dann immer mehr verbreitet, und es war immer eine gewisse Schadensfreude, wenn Leute danach fragten, wo man selbst doch wusste, dass es dieses nicht gab.

        Dieses Gerücht hielt sich…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
748984
Panorama
Easter Eggs: Die spannende Jagd nach den virtuellen Schätzen
Unter Just Cause 2-Fans haben sie erst kürzlich für helle Begeisterung gesorgt: Easter Eggs - verborgene Überraschungen und Botschaften, die von den Entwicklern geschickt in Spiele und Programme geschummelt wurden. In unserem heutigen Special werfen wir einen Blick auf die digitalen Ostereier und nehmen Sie mit zu den schönsten Nistplätzen der Spielewelt.
http://www.pcgames.de/Panorama-Thema-233992/Specials/Easter-Eggs-Die-spannende-Jagd-nach-den-virtuellen-Schaetzen-748984/
30.05.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/05/adventure_easter_egg_100527110123.png
easter eggs
specials