Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

    Die Sims, Alan Wake und Tomb Raider: Sie alle haben die Erfahrung gemacht, dass es von der Idee bis zum fertigen Spiel ein weiter Weg ist. Natürlich steht hinter jedem Spiel zunächst ein festes Konzept - doch nicht immer kommt es wie gedacht.


    Zu Beginn sind die Dinge meist klar. Die Entwickler stellen ein nettes Team zusammen, entwerfen ein vielversprechendes Konzept und zeichnen hübsche Artworks. Die Früchte dieser Bemühungen stellen sie uns anschließend, meist nett verpackt, auf Messen und eigens ins Leben gerufenen Präsentationen vor. Spätestens hier können aber auch wohldurchdachte Spielideen gelegentlich ins Wanken kommen. Denn Publisher, Presse und nicht zuletzt die potentielle Spielerschaft haben ganz eigene Vorstellungen davon, was man mit Fug und Recht von einem neuen Game erwarten darf. Da bleibt es natürlich nicht aus, dass Designs aufgefrischt, Bugs ausgebügelt und die eine oder andere Änderung eingepflegt werden müssen. Diese Erfahrung muss derzeit beispielsweise das erwartete Rollenspiel Arcania: Gothic 4 machen, das inzwischen nicht nur die vierte Namensänderung, sondern auch einige Umstrukturierungen in der Spielewelt über sich ergehen lassen musste. So wurden zum Beispiel die geplanten Inseln Korshaan und Torgaan gestrichen.
    Doch was passiert, wenn Entwickler wirklich wichtige Elemente, wie Charaktere und Genres über den Haufen werfen und die Spieler nicht das bekommen, was ursprünglich versprochen wurde? Bei den folgenden Spielen bedeuten die Kurswechsel nicht selten Top oder Flop.

    • Es gibt 11 Kommentare zum Artikel

      • Von DonBarcal Erfahrener Benutzer
        Zitat von Egersdorfer
        Ich mich auch. Damals sollte TF2 das werden, was heute Battlefield ist. Klassenbasierte Kämpfe mit modernen Waffen und Fahrzeugen.

        Naja, moderne Waffen gibts doch. Pfeil und Bogen zum Beispiel  Ich meine, so wie es geworden ist, ist es wirklich gut. Gerade Fahrzeuge wären fehl am Platze gewesen bzw. hätte sich das dann zu sehr von TFC differenziert.
      • Von The_Final Erfahrener Benutzer
        Zitat von eddy63
        Ich kapiers nicht und ich werds wohl nie kapieren, aber was bitte ist an warcraft 3 denn "grafisch höchste Güteklasse"? Mal abgesehen von den renderfilmen, zwischen denen Welten liegen zur eigentlichen Spielgrafik, siehts ingame furchtbar aus. Mag sein dass das…
      • Von eddy63 Benutzer
        Ich kapiers nicht und ich werds wohl nie kapieren, aber was bitte ist an warcraft 3 denn "grafisch höchste Güteklasse"? Mal abgesehen von den renderfilmen, zwischen denen Welten liegen zur eigentlichen Spielgrafik, siehts ingame furchtbar aus. Mag sein dass das gameplay gut ist, aber hört endlich auf die Grafik in alle Höhen zu loben. Das sieht heute schlimm aus und das sah auch zum release schon schlimm aus.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
748196
Panorama
Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern
Die Sims, Alan Wake und Tomb Raider: Sie alle haben die Erfahrung gemacht, dass es von der Idee bis zum fertigen Spiel ein weiter Weg ist. Natürlich steht hinter jedem Spiel zunächst ein festes Konzept - doch nicht immer kommt es wie gedacht.
http://www.pcgames.de/Panorama-Thema-233992/Specials/Das-Alan-Wake-Syndrom-Wenn-Entwickler-das-Konzept-aendern-748196/
24.05.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/04/Die_Sims_3__1_.jpg
gothic 4 arcania,tomb raider,resident evil,warcraft
specials