Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Tabula Rasa startet #1: Ersteindrücke in Wort und Bild

    Im Folgenden ein Zwischenbericht, dazu etliche selber gemachte Screenshots von der Front. Es empfiehlt sich, draufzuklicken und die Bildunterschriften zu lesen.

    Über Raumschiffe teleportieren sich die feindlichen Thrax auf die Planetenoberfläche. Über Raumschiffe teleportieren sich die feindlichen Thrax auf die Planetenoberfläche. Heute ist der Tag, an dem Tabula Rasa startet. Vorbesteller durften schon einige Tage früher einloggen, PC-Games-Redakteure gütigerweise auch. Danke für die Keys, Bettina, du bist tatsächlich ein Engel. Nun habe ich einen Level-10-Soldaten und erste Eindrücke über das Spiel mit der wirren Vorgeschichte. (Aus dem Grundgerüst ist im Zuge der Erkenntnis, dass ein fernöstliches Konzept jenseits aufgestellter Genre-Regeln inkompatibel zur Masse scheint, nicht viel übrig geblieben. In Tabula Rasa steckt mehr Planetside als Final Fantasy.)

    Meine persönliche Ausgangssituation ist die, seit der Konzeptumstellung Abstand gehalten zu haben. Ich wollte nicht wissen, in welche Richtung Richard Garriott sein Baby erzieht, wollte losgelöst von Voreindrücken irgendwann auf Start klicken und mich überraschen lassen. Das mit der Überraschung: gelungen. Tabula Rasa spielt sich anders als der Rest, es ist das erste Spiel, bei dem ich tatsächlich sehe, wie die NPC-Gegner mit Bodentrupps, Raumschiffen, Schildrobotern und Kampfmechs anrücken, um eine Basis einzunehmen.

    Gleich nach Spielstart ist man von einer Dringlichkeit umgeben, die den Krieg ausmacht: Alles muss fix gehen, hektisch nach rechts, schnell nach links, Rückzug, Angriff, Ende Gelände. Man selber: ein kleiner Soldat in einem großen Konflikt, aber mit dem Gefühl, das Zünglein an der Waage sein zu können. Diese Atmosphäre zeichnet Tabula Rasa in den ersten Stunden aus.

    Für ein Online-Rollenspiel funktioniert die Steuerung idiotensicher. Wer einen Shooter zu lenken fähig ist, der fährt auch hier nicht gegen die Wand. Das Lauftempo ließe sich am ehesten als "beschleunigt" bezeichnen; von Wartezeiten, Downtimes oder ähnlich überholten Designmängeln keine Spur. Gekämpft wird mit Fadenkreuz und Mausklicks: Ein Druck auf die linke Maustaste und die ausgewählte Waffe feuert, ein Druck auf die rechte und die ausgewählte Fähigkeit wird aktiv. Ein Blitz gehört zum Standardrepertoire eines jeden Charakters, deshalb laufen die Kämpfe zuerst ziemlich ähnlich ab: Blitz in die Menge, dann mit der Waffe drauf, bis sich die blaue Energie wieder auffüllt, dann noch ein Blitz. Anspruchsvollen mag das zu blöd sein, mir gefällt es (was im Umkehrschluss aber nicht heißt, dass ich anspruchslos bin), denn es hat Rhythmus. Außerdem wandelt sich der Blitz mit zunehmender Stufe in einen, der von Gegner zu Gegner springt, gelegentlich gar kritische Treffer verursacht: Der Mob zuckt, von Elektrizität umgeben, zischelt und kippt um. Wundervoll.

    Ob man sich ab Level 5 für den Pfad des Soldaten oder des Spezialisten entscheidet, scheint zunächst wenig Unterschied hinsichtlich der Kämpfe zu machen - jedenfalls schleudert mein heilender Spielpartner genauso häufig den Blitz ins Getümmel wie ich als Krieger. Ich mutmaße: Je weiter die Stufen voranschreiten, desto mehr werden sich die Charaktere unterscheiden. Denn der Fähigkeitenbaum verzweigt sich in Spezialisierungs-Ästen, imminent an Schlüsselpositionen wie Level 5, 15 usw. - Erwähnenswert an dieser Stelle: Dass Tabula Rasa kein Respec, keine Neuverteilung der Punkte bei Nichtgefallen erlaubt. Wer andere Pfade als bereits gewählte einschlagen möchte, sollte seine Figur vor großen Entscheidungen klonen. Das geht im Charaktermenü. Zur Sinnhaftigkeit kann ich noch keine Auskunft geben, da mir Sackgassen zu dem frühen Zeitpunkt bislang erspart geblieben sind.

  • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Bora
    Bei einem Ersteindruck schon kaufen, kaufen, kaufen? Das erwarte ich aber nicht von einem seriösen magazin…
    Von Boesor
    Bei einem Ersteindruck schon kaufen, kaufen, kaufen? Das erwarte ich aber nicht von einem seriösen magazin…
    Von Bora
    Bei einem Ersteindruck schon kaufen, kaufen, kaufen? Das erwarte ich aber nicht von einem seriösen magazin…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
619731
PC Games Exklusiv
Tabula Rasa startet #1: Ersteindrücke in Wort und Bild
http://www.pcgames.de/PC-Games-Exklusiv-Thema-160040/News/Tabula-Rasa-startet-1-Ersteindruecke-in-Wort-und-Bild-619731/
02.11.2007
news