Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • 20 Jahre pcgames.de - Rückblick auf die Anfänge von PC Games im Netz
    Quelle: PC Games

    20 Jahre pcgames.de - Rückblick auf die Anfänge von PC Games im Netz

    Wir feiern 20 Jahre pcgames.de. Im Jahre 1996 ging pcgames.de zum ersten Mal ans Netz. Grund genug auf die Anfänge der Webseite zurück zu blicken und von Herausforderungen und Krisen zu berichten.

    Wer von euch kann sich noch erinnern, wie es war als das Internet in den Kinderschuhen steckte? Als allein das Herstellen einer Verbindung ein gewisses technisches Verständnis voraussetzte? Sollte dies auf euch zutreffen, dann wart ihr vielleicht auch schon Online unterwegs, als PC Games erstmals mit einer eigenen Webseite in den Weiten des World Wide Web zu finden war. Im April 1996, also nur rund fünf Jahre nachdem Internetpionier Tim Berners-Lee die Grundlagen des WWW öffentlich zugänglich machte, startete der Computec-Verlag mit pcgames.de seine erste eigene Internetpräsenz. Entsprechend feiern wir in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum von pcgames.de.

    Wie alles begann

          

    Doch wie fing eigentlich alles an? Computec-Geschäftsführer Hans Ippisch, damals Redakteur, erinnert sich: "Grundsätzlich arbeiteten damals fast ausschließlich Technikfreaks für unseren Verlag, die alle Gadgets und Konsolen zuerst haben mussten. [...]Wir waren daher nicht nur der erste Verlag mit Demo-Disketten, Demo-CDs oder Demo-DVDs, sondern wollten auch - da wir Compuserve für die redaktionelle Arbeit schon lange Jahre einsetzten - natürlich auch eine Website für unser damals größtes Magazin haben". Also wurde wochenlang gearbeitet, um den Internetnutzern ein umfangreiches Angebot zu bieten.

    Genau genommen war das ganze Projekt damals eine einzige Schwierigkeit - Hans Ippisch, Computec GeschäftsführerSo verfügte die erste öffentliche Version von pcgames.de über die vier Hauptbereiche Service, Magazin, Action und File Area. Darin fanden die Leser "ausgewählte Testberichte, erste Screenshots zu künftigen Spielehits, eine Bugfix-Datenbank mit Suchfunktion, Tipps & Tricks zu allen wichtigen Spielen und vieles, vieles mehr", wie es damals in der PC Games Ausgabe 05/96 beschrieben wurde. Um die Webseite in vollem Umfang nutzen zu können, benötigten User seinerzeit den Frame-fähigen Web-Browser Netscape Navigator 2.x oder die Beta-Version des Microsoft Internet Explorer 3.0. Doch natürlich ging der Start ins digitale Zeitalter für PC Games nicht ohne Probleme vonstatten.

    Die erste Startseite von pcgames.de vom April 1996. Die erste Startseite von pcgames.de vom April 1996. Quelle: PC Games Einige Bereiche der Webseite befanden sich zum Launch noch "Under Construction" und konnten erst Wochen später zur Verfügung gestellt werden. Auch auf großzügige Bebilderung der Inhalte musste weitestgehend verzichtet werden. Denn große Bilddateien "waren mit den damaligen Bandbreiten des Internets kaum zumutbar", erklärt Hans Ippisch. "Genau genommen war das ganze Projekt damals eine einzige Schwierigkeit." So sorgte auch das "moderne" Erscheinungsbild mit Frames und Java-Script-Animationen für Probleme bei einigen Usern, die durch nicht kompatible Onlinedienste nur leere Seiten zu sehen bekamen.

    Dennoch erfreute sich pcgames.de sehr schnell großer Beliebtheit. So verzeichnete die Redaktion bereits in den ersten Wochen über 10.000 Besucher. Da es damals noch kein Forum gab, gehörte bei der wachsenden Community vor allem der Chat zu den meist genutzten Features der Seite. Dabei diente das Tool nicht nur zum Austausch unter den Lesern. In regelmäßigen Abständen fand das PC Games Plauderstündchen statt, bei dem Redakteure zu bestimmten Themen mit den Chat-Teilnehmern diskutiert haben. Die Termine der Plauderstunden, mit den anwesenden Redakteuren und den geplanten Themen gab es stets vorab in der aktuellen Ausgabe der PC Games zu lesen.

    Die Redaktion im Chat

          

    Für lange Zeit blieb der Chat das beliebteste Kommunikationstool und lockte gegen Ende 1997 auch einen gewissen Christian "Zam" Zamora an, der inzwischen bereits seit zehn Jahren als Entwickler und Community Manager für Computec tätig ist. Auch wenn er damit nicht ganz zu den Usern der ersten Stunden gehört, hat er doch die Anfänge der Webseite als Leser miterlebt. Nach seiner Aussage war pcgames.de sogar die erste WWW-Seite, die er jemals angesurft hat. Auch für ihn war der Chat einer der Hauptaufenthaltsorte. Dort "tummelten sich allerlei interessante und schräge Gestalten, zu einigen habe ich heute noch Kontakt, oder sogar ein freundschaftliches Verhältnis".

    Meine erste je im WWW-fähigen Internet angesteuerte Webseite war tatsächlich diese hier. - Christian Zam Zamora, Webentwickler bei ComputecSo waren neben PC Games-Legende Rainer Rosshirt auch immer wieder Redakteure anzutreffen. "Mit einigen schloss ich damals schon nette Kontakte und unterstützte beispielsweise Joachim Hesse (PCA) bei Recherchen zu bestimmten Spielen, oder wurde in Enemy Territory von Christian Müller vernichtend geschlagen", berichtet Zam von seinen Erlebnissen. Als denkwürdiger Moment bleibt ihm außerdem eine aus dem Nichts entstandene, stundenlange verbale Auseinandersetzung zwischen Star Wars- und Star Trek-Fans darüber im Gedächtnis, wessen Schiffe denn nur die besseren seien.

    Natürlich hat sich pcgames.de, wie auch das Internet allgemein, über die Jahre stetig weiterentwickelt. Die Technik von Browsern und Webseiten wurde immer ausgefeilter, und die Geschwindigkeit der Internetverbindungen nahm weiter zu. Neben mehr und größerem Bildmaterial ermöglichte der Fortschritt schließlich auch Videos, ein Moment, an den sich Hans Ippisch noch sehr gut erinnern kann: "Pixelig, ewige Ladzeiten - aber ein grandioses Erlebnis! So manche User von heute würde nach etwa 1 Sekunde die Website wieder verlassen...".

    Nacht- und Nebel-Aktion

          

    Zur Jahrtausendwende begannen dann die Planungen für die erste große Neugestaltung und Neuentwicklung des gesamten Webauftritts, Die Ankündigung des neuen Webseiten-Designs aus der PC Games 10/2000. Die Ankündigung des neuen Webseiten-Designs aus der PC Games 10/2000. Quelle: PC Games inklusive komfortablem Redaktionssystem (Content Management System, kurz: CMS) zur einfachen Pflege der Inhalte. Dafür wurde Ende 1999 ein detailliertes Konzept mit allen gewünschten Features ausgearbeitet und an einen externen Entwickler übergeben. Dieser sollte bis zum Sommer 2000 ein professionelles System entwickeln. Wie sich später herausstellte, war das Projekt allerdings nicht in den besten Händen.

    "Noch am 24. August 2000 hieß es nach der mehrmonatigen Entwicklung, alles sei im Plan, dem Launch spätestens am 6. September stünde nichts im Wege. Ein Artikel mit der Ankündigung für die neue Webseite war entsprechend auch in der PC Games 10/2000 erschienen. Kurz vor dem gesetzten Fertigstellungstermin kam dann allerdings die Offenbarung: Es waren nicht einmal die grundlegendsten Funktionen implementiert", erinnert sich Markus Wollny, heute Leiter der Webentwicklung bei Computec.

    Um den Lesern trotzdem die versprochene neue Webseite präsentieren zu können, musste zu drastischen Maßnahmen gegriffen werden. "Wir hatten nun nur noch 10 Tage Zeit bis zum kommunizierten Launch-Termin und weder ein CMS-Backend noch eine auch nur annähernd lauffähige Webseite. Unser damaliger Chefentwickler nahm sich daher einen Eimer eines einschlägig bekannten Energy Drinks und baute beinahe über Nacht die erste tatsächlich funktionsfähige Version von Webseite und dahinterliegender Datenbank", so Wollny weiter.

    Chinesische Invasion

          

    Viele weitere Entwicklungen folgten, die neue Funktionen hinzufügten - aber auch die Erfahrungen der Nutzer und Erkenntnisse aus dem redaktionellen Ablauf führten immer wieder zu Änderungen. Dabei stand unser Entwicklerteam auch weiterhin immer wieder vor schwierigen Problemen und scheinbar Neben einem Beinahe-Nervenzusammenbruch hatten wir am Ende eine steile Lernkurve hinter uns. - Markus Wollny, Leiter der Webentwicklungunlösbaren Herausforderungen. Die größte Krise erlebte pcgames.de im Jahre 2012, als die Webseite massiv von chinesischen Hackern angegriffen wurde. Den Angreifern war es gelungen in die Serverinfrastruktur einzudringen und die Webseiten des Verlags als Spam-und Exploit-Schleudern zu missbrauchen.

    "Zam und ich sowie unser Hosting-Dienstleister und schließlich auch eine externe Consulting-Firma waren beinahe 24/7 damit beschäftigt, den eigenen Traffic zu analysieren, Backdoors aufzuspüren, Rootkits zu eliminieren und allgemein den Schaden zu begrenzen, bis endlich alles sauber und abgedichtet war. Neben einem Beinahe-Nervenzusammenbruch hatten wir am Ende eine steile Lernkurve hinter uns und seither einiges an Gegenmaßnahmen am Start", berichtet Markus Wollny von dieser schwierigen Zeit.

    Bereit für die Zukunft

          

    Aber ungeachtet aller Krisen und Rückschläge hat sich pcgames.de doch stets weiterentwickelt. Der letzte große Relaunch erfolgte im Jahre 2014. Das zu dem Zeitpunkt bereits rund sechs Jahre alte Design wurde durch eine völlig neue und moderne Aufmachung im "Responsive Design" Seit 2014 präsentiert sich pcgames.de im modernen Design. Seit 2014 präsentiert sich pcgames.de im modernen Design. Quelle: PC Games ersetzt. Ein stärkerer Fokus auf die Bebilderung soll User direkt ansprechen. Außerdem haben wir Plattform-Filter eingeführt, die den unterschiedlichen Interessen unserer Leser nach der Ausweitung unseres Themenangebots auf Multiplattform-Inhalte gerecht werden.

    Auch in Zukunft arbeiten wir weiter an der stetigen Verbesserung unseres Angebots. Erst kürzlich haben wir die Online-Auftritte von Widescreen und SFT auf pcgames.de integriert. Dort erfahrt ihr von den Kollegen das Neueste aus der Welt des Films und der Technik. Schon bald hoffen wir euch den neuen Premium-Service präsentieren zu können, der es euch für einen monatlichen Obulus unter anderem ermöglicht, die Webseite werbefrei zu genießen. Wir werden uns für euch weiter ins Zeug legen, damit ihr auch die nächsten 20 Jahre auf pcgames.de alles rund um die Welt des Gaming und darüber hinaus findet.

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1200869
PC Games
20 Jahre pcgames.de - Rückblick auf die Anfänge von PC Games im Netz
Wir feiern 20 Jahre pcgames.de. Im Jahre 1996 ging pcgames.de zum ersten Mal ans Netz. Grund genug auf die Anfänge der Webseite zurück zu blicken und von Herausforderungen und Krisen zu berichten.
http://www.pcgames.de/PC-Games-Brands-19921/Specials/20-Jahre-pcgamesde-Rueckblick-auf-die-Anfaenge-von-PC-Games-im-Netz-1200869/
20.07.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/07/pcgames-online-20jahre-0008-pc-games_b2teaser_169.jpg
pc games,online,webseite
specials