Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ouya: Android-Spielkonsole feiert Kickstarter-Meilenstein - über eine Million US-Dollar nach 24 Stunden - Video-Update

    Die vom Designer Yves Béhar angekündigte Android-Konsole Ouya soll via Kickstarter-Spendenaktion finanziert werden. Das gesetzte Ziel von 950.000 US-Dollar war innerhalb von 24 Stunden erreicht. Aktuell summieren sich 2,2 Millionen US-Dollar nach nicht einmal drei Tagen. Fans können sich noch vier Wochen am Crowdfunding beteiligen.

    Viele Technik-Fans halten Ouya (wir berichteten) für ein viel versprechendes Konsolen-Konzept, über 17.000 sogenannte "Backer" bei Kickstarter sehen das ähnlich. Für die finale Entwicklung brauchten die Entwickler "gerade einmal" 950.000 US-Dollar, dieser Wert war bereits innerhalb von 24 Stunden erreicht. Seit dem 9. Juli spendeten Unterstützer über 2,2 Millionen US-Dollar für die Entwicklung der neuen Spielkonsole, die mit Android 4.0-Basis, aktueller Tablet-PC-Hardware und einem angepeilten Preis von 99 US-Dollar zwar mit Sicherheit keine Technik-Revolution auslösen wird.

    Das Konzept von Ouya klingt jedoch interessant und könnte für die Macher aufgehen: Mit einem Kampfpreis von 99 US-Dollar ist die Einstiegshürde für potenzielle Käufer nicht allzu hoch. Nvidia Tegra 3 (Quadcore-CPU mit bis zu 1,5 GHz und Grafikbeschleunigung), 1 GB RAM und ein 8 GB fassender Flash-Speicher entsprechen gängigen Tablet-PC-Werten. Leistungsreserven für die "anspruchsvollsten" Spiele-Apps etwa aus dem Google Play-Store sollten also vorhanden sein. Zudem reicht die Leistung für die Wiedergabe beispielsweise von HD-Inhalten im Wohnzimmer.

    Das ließe sich womöglich mit dem Anschluss von externen Festplatten oder weiterer Peripherie über USB 2.0 realisieren. Entsprechende Ports sind vorhanden. Dazu kommen anschlussseitig noch HDMI, WLAN, Bluetooth 4.0 und außerdem noch ein SD-Slot. Für Games steht auch ein kabelloses Gamepad zur Verfügung, das mit zwei Analog-Sticks, Digital-Pad, Touchpad, einem Systemknopf und acht Buttons genügend Raum für Spiele lässt.

    Das Spielen ist neben dem Einsatz als Multimedia-Zentrale im Wohnzimmer natürlich das Hauptaufgabengebiet von Ouya. Die Macher wollen ihr Augenmerk für dedizierte Ouya-Games auf Free2Play setzen. Der Zugang zu neuen Spielen muss bis zu einem gewissen Grad kostenlos sein, man könnte es also als Demo-Pflicht für die Entwickler bezeichnen. Die Plattform ist komplett offen, durch den Einsatz von Android 4.0 dürften Entwickler zudem freie Hand beim Modden haben. Wer sich mehr anschauen möchte, klickt auf die Kickstarter-Seite von Ouya. Wer die Nachricht zur Ouya-Ankündigung lesen möchte, schaut weiter auf pcgames.de.

    02:58
    Ouya: 99-Dollar-Android-Konsole bei Kickstarter
  • Ouya
    Ouya
    Release
    25.06.2013
    Es gibt 45 Kommentare zum Artikel
    Von MisterSmith
    Der Entwickler hat doch geschrieben und ich habe es zitiert, dass sie deshalb genau aus diesem Grund ein Touchpad in…
    Von th_h_hexley
    Es existiert bisher kein Controller.Die existierenden Spiele sind nicht für die Steuerung mit mit game pads ausgelegt,…
    Von MisterSmith
    Da habe ich nicht geschaut, da steht das man nur U.S. Bank-Konten verwenden darf. Also hast du recht. ;-) Das stimmt…
    • Es gibt 45 Kommentare zum Artikel

      • Von MisterSmith Erfahrener Benutzer
        Zitat von th_h_hexley
        Es existiert bisher kein Controller.
        Die existierenden Spiele sind nicht für die Steuerung mit mit game pads ausgelegt, sondern touch. Das heisst ohne Unterstützung durch Spieleentwickler gibt es keine Software. Bisher gibt es aber keinerlei Zusagen. Ohne Spiele…
      • Von th_h_hexley Erfahrener Benutzer
        Zitat von MisterSmith
        Das stimmt das es ein Zitat ist, aber den Artikel stützt er ja zum Teil auch auf solche Aussagen von anderen. Und hier ist die Aussage von den Entwicklern bezüglich des Controller die ich meinte [...]
        Es existiert bisher kein Controller.
        Die existierenden Spiele sind nicht…
      • Von MisterSmith Erfahrener Benutzer
        Da habe ich nicht geschaut, da steht das man nur U.S. Bank-Konten verwenden darf. Also hast du recht. ;-)

        Das stimmt das es ein Zitat ist, aber den Artikel stützt er ja zum Teil auch auf solche Aussagen von anderen. Und hier ist die Aussage von den Entwicklern bezüglich des Controller die ich meinte:
        Und…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
987714
Ouya
Ouya: Android-Spielkonsole feiert Kickstarter-Meilenstein - über eine Million US-Dollar nach 24 Stunden - Video-Update
Die vom Designer Yves Béhar angekündigte Android-Konsole Ouya soll via Kickstarter-Spendenaktion finanziert werden. Das gesetzte Ziel von 950.000 US-Dollar war innerhalb von 24 Stunden erreicht. Aktuell summieren sich 2,2 Millionen US-Dollar nach nicht einmal drei Tagen. Fans können sich noch vier Wochen am Crowdfunding beteiligen.
http://www.pcgames.de/Ouya-Konsolen-255546/News/Ouya-Kickstarter-Android-987714/
11.07.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/07/Ouya.jpg
android,konsole
news