Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • HTC Vive vs. Oculus Rift: Vive laut Epic-Chef doppelt so erfolgreich

    HTC Vive vs. Oculus Rift: Vive laut Epic-Chef doppelt so erfolgreich (6) Quelle: Oculus

    Tim Sweeney, Gründer und Chef von Epic Games, hat in einem Interview über die offenbar falsche Strategie des VR-Konzerns Oculus gesprochen. Dass das Unternehmen mit seiner Oculus Rift und dem dazugehörigen Store eine sehr geschlossene, und an Vorgaben gebundene Plattform kreiert habe, soll nach Einschätzung des Experten dazu geführt haben, dass HTC mit seiner Vive angeblich doppelt so erfolgreich ist.

    Der Virtual-Reality-Markt boomt. Mit der HTC Vive und der Oculus Rift buhlen zwei der ärgsten Kontrahenten um den VR-Thron auf dem PC. Doch wenn wir Epic-Gründer und -Chef Tim Sweeney Glauben schenken, hat HTC mit seinem Headset die Nase vorn - und das nicht zu knapp. In einem Interview mit Glixel sprach Sweeney davon, dass sich die Vive bisher doppelt so gut wie die Oculus Rift verkauft haben soll. Nähere Details oder Quellen für diese Behauptung gab der Experte nicht an, erklärte jedoch, warum sich Oculus mit seiner Strategie klar auf dem Holzweg befinde.

    Der Hauptgrund sei die Tatsache, dass Oculus mit seiner Software im Gegensatz zu HTC eine sehr eingeschränkte und geschlossene Plattform für Spiele kreiert habe. "Wenn du die Oculus-Treiber installierst, siehst du standardmäßig nur den Oculus Store. Du musst sich erst durch das Menü wühlen, und das ausschalten, wenn du Steam benutzen willst. Was jeder will", so Sweeney. Diese Tatsache übermittele einen falschen Eindruck von großer Einschränkung - ein Vorgehen, gegen das er persönlich argumentiert habe, offenbar erfolglos.

    Im Gegensatz zu Oculus biete HTC mit seiner Vive eine offene Plattform, und auch Steam erlaube Nutzern von Headsets anderer Hersteller Zugang zu seiner Bibliothek. Da Mehrspielererfahrungen und Kommunikation ein wichtiger Bestandteil von VR seien, werde Oculus mit seiner jetzigen Strategie keinen Erfolg verbuchen können, prognostiziert Sweeney. "Schaut euch die größten, mobilen Kommunikationsapps an. Die gibt es alle auf mehreren Plattformen. Instagram und Facebook sind nur nützlich wenn du mit all deinen Freunden kommunizieren kannst", erklärt Sweeney. "Wenn Apple die großartigste Chat-Plattform überhaupt hätte, sie aber nur auf Apple-Geräten funktionieren würde, dann ratet mal: Sie würde keinen Erfolg haben. Denn die Hälfte unserer Freunde haben Android-Geräte".

    Eine bessere Strategie liegt laut Sweeney auf der Hand: "Oculus wäre gut beraten, Nutzer in ihren Store zu bekommen, indem sie die HTC Vive und die Oculus Rift und jede andere PC-Hardware unterstützen. Wenn sie das nicht tun, werden sie denke ich ziemlich schnell scheitern, weil man einfach kein Multiplayerspiel kaufen will, das man mit der Hälfte seiner VR-Freunde nicht spielen kann."

    Wie die Webseite Road to VR anmerkt, gibt es aber durchaus auch andere Faktoren, die zum geringen Erfolg der Oculus Rift im Vergleich zur HTC Vive beigetragen haben dürften. So ignoriere Oculus etwa den chinesischen Markt - ein Markt, der hinsichtlich VR stark wachse, und von Konkurrent HTC stark bedient werde. Auch hat Oculus offenbar keine speziellen Angebote für Geschäftskunden anzubieten, während HTC mit der "Vive Business Edition" auch diesen Bereich abdeckt.

    Trotz der offenkundigen Unzufriedenheit Sweeneys will Epic Games voraussichtlich im Jahr 2017 den von Oculus finanzierten VR-Titel Robo Recall veröffentlichen.

    Quelle: Glixel via Road to VR

    01:21
    Robo Recall: VR-Spiel von Epic Games zeigt sich im Apple-Parodie-Trailer
  • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von LOX-TT
    kostet aber ja auch nur die Hälfte und selbst mit der Konsole dazu liegt es noch knapp drunter
    Von Spiritogre
    Und PS VR ist noch mal doppelt so erfolgreich wie Rift und Vive zusammen ...
    Von Emke
    Der Start der OR war ja eine Katastrophe, die PR vom Lucky danach hat es auch nicht besser gemacht. Das die Vive…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1217839
Oculus Rift
HTC Vive vs. Oculus Rift: Vive laut Epic-Chef doppelt so erfolgreich
Tim Sweeney, Gründer und Chef von Epic Games, hat in einem Interview über die offenbar falsche Strategie des VR-Konzerns Oculus gesprochen. Dass das Unternehmen mit seiner Oculus Rift und dem dazugehörigen Store eine sehr geschlossene, und an Vorgaben gebundene Plattform kreiert habe, soll nach Einschätzung des Experten dazu geführt haben, dass HTC mit seiner Vive angeblich doppelt so erfolgreich ist.
http://www.pcgames.de/Oculus-Rift-Hardware-256208/News/vive-vs-oculus-rift-vive-laut-epic-chef-doppelt-so-erfolgreich-1217839/
10.01.2017
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/10/Oculus-Rift-Touch-Controller-6-pcgh_b2teaser_169.jpg
virtual reality,oculus rift,htc vive
news