Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Geforce 306.38 WHQL verfügbar - mit GTX-650-Ti-Unterstützung

    Ab sofort ist der Nvidia Geforce Display-Treiber in der Version 306.38 im Beta-Stadium verfügbar. Offiziell ist der Treiber allerdings noch nicht erschienen, was angesichts der Einträge auch verständlist ist: Der Treiber kommt ursprünglich von MSI und unterstützt auch die bald erscheinende Nivdia Geforce 650 Ti.

    Der Release der Nvdidia Geforce GTX 650 Ti steht nun offenbar wirklich kurz bevor, gestern wurden neue, erfreuliche Daten zu der Karte bekannt: Neben einem GK106-220 verfügt die Karte demnach angeblich über 768 Cuda-Kerne, und nicht wie vorerst angenommen nur 576 Cuda-Kerne. Die Karte verfügt zudem über einen GPU-Takt von 925 MHz und in der billigeren Variante über 1 Gigabyte GDDR5-RAM. Ab dem 9. Oktober soll die Karte zu einem Preis von etwa 140 Euro erhältlich sein (wenn man den Gerüchten Glauben schenkt) - ein neuer Nvidia-Treiber erschien schon jetzt, allerdings nicht direkt von Nvidia.

    Der neue Nvidia Geforce Vision 306.38-WHQL-Treiber wurde eigentlich noch nicht offiziell vorgestellt, im Internet ist der Treiber aber bereits zum Download verfügbar. Er stammt von dem taiwanesischen Hersteller MSI und soll die neue Einsteiger-Karte GTX 650 Ti von Nvidia bereits unterstützten. Auch die neue Physx-Version 9.12.0807 ist enthalten. Den Download findet ihr bei Station-Drivers. Natürlich wie immer auf eigene Gefahr.

    Hintergrund zu Nvidia Geforce

    Im Herbst 1999 erschien mit der Geforce 256 die erste Geforce-Grafikkarten von Nvidia. Die Geforce war - ihrem Namen folgend - der erste funktionierende Chip im Konsumer-Bereich mit einer Transform-and-Lighting-Einheit in Hardware. Die Performance wurde aber eher durch die vier (anstelle nur zweier) Rendering-Pipelines erreicht. Diese wurden jedoch vom zunächst verwendeten SDR-RAM so stark gebremst, dass man wenig später eine mit DDR-Speicher ausgestattete Version namens Geforce DDR nachschob. Bis heute veröffentlicht Nvidia unter der Geforce-Marke ihre Endkunden-Grafikchips. Mehr zu Nvidia Geforce gibt es auf unserer Themenseite. In der Galerie: Radeon oder Geforce 2012 - Die aktualisierte ultimative Pro-und-Kontra-Liste

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1028546
Nvidia Geforce
Geforce 306.38 WHQL verfügbar - mit GTX-650-Ti-Unterstützung
Ab sofort ist der Nvidia Geforce Display-Treiber in der Version 306.38 im Beta-Stadium verfügbar. Offiziell ist der Treiber allerdings noch nicht erschienen, was angesichts der Einträge auch verständlist ist: Der Treiber kommt ursprünglich von MSI und unterstützt auch die bald erscheinende Nivdia Geforce 650 Ti.
http://www.pcgames.de/Nvidia-Geforce-Grafikkarte-255598/Downloads/Geforce-30638-WHQL-verfuegbar-mit-GTX-650-Ti-Unterstuetzung-1028546/
05.10.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2009/10/Bioshock_DX9_8x_SGSSAA_2.jpg
geforce treiber whql,nvidia
downloads